Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Spieglein, Spieglein ..oder doch nur am Verdünner geschnüffelt?

Na, ihr Pimmler..

Willkommen zu ..weiss auch nicht unter was ich das zusammenfassen soll.

«Augen sind das Spiegelbild unserer Seele.»

Hat mal wer behauptet.
Keine Ahnung wer das war.
..bin zu faul zum Googlen.

Klingt voll schön.
Tiefgründig und so..

Macht aber keinen Sinn.

Heruntergebrochen ist ein Spiegel eine reflektierende Fläche.
Die Seele soll angeblich im Körper des Menschen irgendwo rumtingeln. Sprich die würde sich nach dem Reflexionsgesetz, sofern sie aus Licht besteht, selbst ins Körperinnere spiegeln.
Warum sollte sie das machen?
Eitelkeit?
Langeweile?
Und auch wenn sie einfach Spass daran hat. Gut und recht, aber ist dann halt von aussen nicht zu sehen für andere.
..ausser die Augen leuchten vielleicht. Wenn sie semipermeabel und ..ach lassen wir das.

Also sind meine Augen nicht das Spiegelbild meiner Seele.
Technisch nicht möglich.

Vorausgesetzt, dass mit der Reflexion wäre gegeben, könnten höchstens die Augen meines Gegenübers als Spiegelbild meiner Seele fungieren.
Aber für das brauche ich dann doch keine fremden Augen.
Könnte ich einfach einen Spiegel nehmen.
..verwirrend.

Warum denkt man sich so komische Dinge aus.
Schon klar, das ganze ist philosophischer zu betrachten.
..aber ich denke, der oder die Philosophin war ziemlich betrunken.

Meinetwegen esoterisch.
..aber da macht ja alles Sinn.

Augen tragen einen Teil zur mimischen Kommunikation bei. Keine Frage.
Aber das ist noch immer kein Spiegelbild meiner Seele.
Ein Abbild vielleicht?
Ein oberflächliches..
Aber noch immer kein Spiegelbild.
Wenn, dann könnten Augen vielleicht eher ein Fernseher sein. Und meine Seele der Fernsehsender mit massiv eingeschränktem Sendeprogramm.
Quasi Regionalfernsehen aus meinem Innersten.
..würg.

Warum denke ich überhaupt darüber nach;
Ich habe heute bereits 2 Posts gesehen, da war zwar bei beiden das grosszügige Dekoltee der jungen Damen präsenter als die Augen, aber die Schönen Zitate: «Die Augen sind das Spiegelbild deiner Seele» und (wie ich finde noch stupider) «Die Augen sind der Spiegel zu deiner Seele», markierten diese Bilder.
Und was soll ich sagen..
Anstatt mir, wie jeder andere notgeile Affe der durchs Internet wuselt, einen auf die Fotos zu keulen, denke ich dann halt über die dämlichen Aussagen nach.
..klingt komisch, ist aber so.

Was denkt ihr?
Spiegel oder doch eher Mattscheibe?

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von der Neandertaler in mir

Rauchen, Saufen, Ficken, Drogen nehmen und ab und an Rumgammeln.
Nicht gesund, aber verdammt unterhaltsam.
Der Neandertaler in mir.

Ich starre eine Wand an.
Das hat etwas beruhigendes.
Stillleben.
Stilllegen.
Das hat etwas beruhigendes.

Atemtherapie.
Bald raucht keiner mehr.
Es werden ätherische Öle verdampft.
Esotherik als Genussmittel?

Ich mag Esotherik nicht.
Esotherik ist behaupten, es hat noch Bier im Kühlschrank, nachschauen und sehen, dass da kein Bier drin ist und es trotzdem mit voller Überzeugung weiterhin behaupten.

Aber man trinkt sowieso kein Bier mehr.
Es werden Fruchtwässerchen und Smoothies kredenzt.
Nicht nur, dass viele Probleme haben dieses Wort richtig auszusprechen.
Wir sind zu faul eine Frucht zu essen und ein Glas Wasser oder Milch zu trinken.

„Das schmeckt halt, weisch.
Das ist eine Ergänzung zu meinem neuen, bewussten, gesunden Lifestyle, weisch.“
Nein, weiss ich nicht.

Veganer Monotheismus.
Bio-ökologischer Gesundheitswahn.
Wir zelebrieren die Gesundheit.
Ein Hoch auf die Fitness.
Religion 2.0.

Früher sind wir auf Skateboards, Treppen runtergesprungen.
Heute hat jeder einen Fahrradhelm.

„Wer jeden Tag, eine Stunde joggt, lebst Zwei Jahre länger!“
..er ist aber auch Vier Jahre gerannt.

Ich blicke mit Besorgnis in die Zukunft.
Ich möchte doch, dass es meine Eltern einmal besser haben als ich.

Und weil ich meine Gedanken ungern einfach so im Raum stehen lassen will, hier noch eine kleine Moral mit auf den Weg.

Cristiano Ronaldos Lachen macht mir Angst.
Und erinnert ihr euch noch an die Indianer?
Das waren eigentlich die Guten.