Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Wie wärs mal mit Toleranz?

Na, ihr Pimmler..

Die immer gleichen Fragen, auf die ich keine brauchbaren Antworten bekomme.

Gibt es sowas wie passiven Rassismus?

Ist Rassismus nicht eine Haltung, eine Einstellung und die Art wie ich handle und was ich in welchem Zusammenhang und mit welcher Absicht sage?

Wie oft zuvor und wohl auch in der Zukunft, war wieder einmal das Thema: „Political Correctness“.

Mal unter uns, ihr geht mir auf den Sack mit all den Dingen die ich angeblich sagen darf und dem was „verboten“ ist.

Ich hab nen Kumpel. Der ist Schwarz.

Darf ich das so sagen? Denn er ist Schwarz.

Ok, vielleicht auch eher ein sehr, sehr dunkler Braunton.

Jedenfalls finden wir beide, dass er nicht farbig ist.

Auch wenn so ein bunter Mensch auch mal was Cooles wäre. Nicht?

Egal. Ich will ja auf was anderes hinaus.

Ich zitiere mal kurz, wie sich so eine Begrüssung zwischen uns anhört:

„Ey, Nigga!“

„Was geht Cracker?“

Und wir finden das beide voll ok, dass wir uns mit vermeintlich rassistischen Beleidigungen begrüssen. Keinen juckts.

..ausser halt andere.

Weil wir nicht auf Worte achten, sondern auf wichtigere Dinge wie die Haltung und die Taten eines Menschen.

Schon oft zu hören bekommen, dass man Nigger nicht sagen darf.

Von wegen ungeschriebenes Gesetz.

Schwarze untereinander dürfen sich so nennen, aber halt nur sie. Wenn es jemand anderes sagt, ist das rassistisch und somit beleidigend.

Warum?

Das war eine rhetorische Frage.

Ihr müsst mir nicht erklären warum. Ich weiss, dass dieser Ausdruck ein grosses, geschichtlich belegbares Gewicht hat. Dunkle Kapitel. Scheiss Zeit. Scheiss Menschheit. Das will wohl auch keiner wegdiskutieren. Ich zumindest nicht. Aber warum muss ich, der nicht im Ansatz an dem Teil der Geschichte beteiligt war, mich rechtfertigen und penibel darauf achte, welche Wortwahl ich treffe?

..geht mir jetzt nicht nur um dieses eine Wort. Da gibt es noch vieles andere, was ich nicht sagen soll. Aber ich hänge es jetzt einfach mal daran auf.

Es ist etwas völlig anderes, ob ich mit einem brennenden Kreuz und einer Mistgabel bewaffnet irgendwas von „Drecksnegern“ palavere oder ob ich einfach diesen Ausdruck völlig unbedacht und wertlos als Worthülle benutze. Nicht?

Ich habe je länger je mehr das Gefühl, der Gesellschaft fehlt jeglicher Chill.

Der ganze Bums kocht nur noch über, sobald irgendwer, irgendwas sagt.

Manchmal habe ich das Gefühl, es gibt Leute da draussen, die warten hinter ihrem Busch nur darauf, dass jemand etwas sagt, damit sie hervorspringen und ihm Opferkarte ins Gesicht werfen können.

Warum die das tun, weiss ich selber nicht. Öfter habe ich das Gefühl, denen geht es gar nicht um „die Sache“, sondern nur darum, dass sie sich profilieren können.

Nicht alle.

Einige.

Geht euch einer ab, wenn ihr euch in der Opferrolle suhlen könnt?

Ich meine ich verstehe die Mechanik ja. Seit einiger Zeit, kann man ganz einfach, ganz schön viel Aufmerksamkeit mit sowas generieren.

Medien und ein Teil der Öffentlichkeit stürzen sich da dann drauf.

„Täter“ bashen.

Voll geil.

Im Ernst. Das macht Spass. Mache ich ja auch gerne. Aber meistens ist da noch ein zwinkerndes Auge dabei.

In meinem Bekanntenkreis wirft man sich alle möglichen, vermeintlichen Beleidigungen an den Kopf.

Mag sein, dass wir einfach dumme Spassten sind.

..das ist jetzt wieder sowas, was ich nicht sagen darf oder?

Mag sein, dass es daran liegt, wie wir aufgewachsen sind.

Aber vielleicht liegt es auch einfach nur daran, dass wir auf dem Auge blind sind, mit dem wir Äusserlichkeiten erkennen müssten, um  Menschen zu klassifizieren.

Vielleicht sollten wir uns nicht so sehr darum scheren, was wir so sagen, sondern wie wir etwas sagen und was wir damit erreichen wollen.

Chillt mal ein bisschen.

Und habt ein bisschen Verständnis für uns. Denn wir verstehen kein Rassistisch.

Wie wärs mal mit Toleranz?

Verbote führen zu Hemmungen, distanzieren und separieren uns noch mehr von einander.

Ich denke nicht nur, dass es völliger Bullshit ist, was da betrieben wird. Ich denke, das ist sowas wie passiver Rassismus.

Lass das!

Habe fertig.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von ..irgendwas

Na, ihr Pimmler..

Ich hab jetzt einen absolut zuverlässigen Plan, wie ich diese Welt retten könnte!
Mir fehlen nur noch 23 Einhörner, ein Radiergummi und 2000 Zahnstocher.
..halte euch auf dem Laufenden.

Dann hab ich noch meine Traumfrau getroffen.
Wir haben viel gelacht, getanzt und hatten echt viel Spass in dieser Nacht.
..und dann machte dieser scheiss Uhrensohn wieder alles kaputt.

Einen neuen Wecker hab ich auch.

Im Radio läuft gerade „Drinking in LA“ von ..ach was weiss ich wie die heissen.
Weiss nur, dass ich mich jetzt gerne hinlegen würde.
Da aber meine Power Naps mindestens 3, 4 Stunden dauern müssen, ist die Pause leider zu kurz dafür.

Ein paar wenige viele habe mich die letzten Wochen gefragt, warum ich hier nichts mehr schreibe und ob ich den Blog an den Nagel gehängt habe?
..ich nehme 23 Gelb.

Ein Mann, ich weiss nicht ob man den als weise bezeichnen kann, hat einmal gesagt, über eine Frau bist du erst dann hinweg, wenn du dich nicht mehr erinnerst, wie sie nackt aussieht.
Ich vergesse ja so einiges den lieben langen Tag, aber ich weiss noch genau was ich da gesehen habe.
..könnt ihr euch vorstellen, wie kacke ein fotografisches Gedächtnis ist?!

Überleitungen wollen heute nicht so wirklich. Auch inhaltlich hatte ich schon mehr zu bieten.
..aber auch schon weniger.
Darum weiss ich jetzt auch gerade nicht, wie ich von ihren Brüsten auf das Eis kommen soll, das ich mir gleich holen werde.
..das doofe Wortspiel fiel mir übrigens erst auf, als ich den Satz bereits geschrieben habe.
..ich finds aber witzig. Darum bleibts!

Mache hier wohl lieber mal ein Ende, bevor ich in sheogoratheske Ebenen abtauche.

Ein „ich bin mir nicht sicher ob ich dich liebe oder einfach nur ficken will, aber ich mag dich definitiv ganz doll!“ an die Kleine.

Und ein ❤ für alle anderen.
Seid lieb.