Kategorien
FAQ und Kaffeeklatsch

Von Büchern. Klein Hugos Fragestunde

Sgeeeeht ihr Flitzpiepen?

Wurde mal wieder von meinem Blogger-Buddy getagt.
Leider spacken die Verlinkungen rum, daher hier bitte einen Link zu Hugobansi vorstellen.

Weil ich gerade niemanden tagen kann, mach ich das auch nicht.
..als würde ich das sonst tun. Ich folge ja nur den besten, Legolady und Hugobansi und die sind schon involviert
Aber fühl dich frei. Wenn du mitmachen willst, tu es einfach! Wir werden dich auch bestimmt nicht schlagen deswegen.
..sicher nicht zu doll

Wo lesen Sie am liebsten?

Eigentlich überall. Hab da nicht wirklich eine Vorliebe.
Bin aber gerne draussen in Gartenkaffees, am Baggersee oder wo auch immer.

Haben Sie Bücher auch schon für etwas anderes verwendet als zum Lesen?

Das eine oder andere Krabbelvieh wurde schon mit einem Buck exekutiert.
Gute Bücher koche ich auch gerne mal. Gratiniere sie am liebs.. lassen wir das.

Gibt es Texte oder Autoren, nach denen Sie süchtig sind?

Süchtig? so richtig abhängig?
..näh
Aber ich habe und werde jedes Buch von Dmitry Glukhovsky und Sergej Lukjanenko lesen. Und auch ich kann hier ein bisschen Liebe zurückgeben. Lese nämlich jeden Beitrag von Hugobansi und Legolady

Glauben Sie, dass Bücher die Welt verbessern?

Ein Buch kann das Wissen, die Intelligenz, das abstrakte Denken und die Weltanschauung eines einzelnen beeinflussen. Insofern wäre es möglich, dass ein Buch die Welt verbessern könnte.
Bestehen aber eher geringe Chancen, dass das was wird.

Was ziehen Sie vor: gutes Essen guten Sex oder ein gutes Buch? War das schon immer so?

Dumme Frage.
1. Sex.
2. Nein, erst seit dem Alter von 14, 15. Davor hätte ich wohl Bücher und gutes Essen bevorzugt.

Gibt es Bücher, die Sie glücklich machen können?

Glücklich? Ich lese keine Motivationsbücher.

Was geht in Ihnen vor, wenn Sie lesen?

Na das kommt ganz darauf an was ich lese.
In einem relativ breiten Spektrum von Brechreiz, herzhaftem Lachen bis Tränen in den Augen ist alles schon vorgekommen.

Gibt es Bücher, die Ihr Leben verändert haben?

Türlich.. Es gibt Dinge die erst kapiert habe, worum es eigentlich geht, als ich entsprechende Bücher gelesen habe. Die Bibel und die Suren des Koran sind für mich die bleibendsten Beispiele.

Kennen Sie ein Buch, das Ihr Partner unbedingt lesen sollte?

..forever alone mimimi
Nein gibt es eigentlich nicht. Ich empfehle sicher jedes Buch, welches mir gefällt. Aber ein Buch, dass man unbedingt gelesen haben muss, fällt mir echt keins ein.

Haben Sie einen Menschen über ein Buch kennengelernt?

Den Hugobansi glauben wir 2. Sind uns aber nicht mehr ganz sicher.
4, 5 Leute habe ich kennengelernt über mein aktuelles Buch, welches ich gerade schreibe. Zählt das?

Gibt es ein Buch, das Sie nicht weiterempfehlen, weil Sie es für sich behalten möchten?

Nein, fällt mir keins ein.

Leistet ein Buch Gesellschaft oder verstärkt es eher das Alleinsein?

Fühle mich nicht alleine wenn ich lese. Und wenn ich es zur Seite lege, habe ich wieder Stoff für Gespräche und Gedanken die ich früher oder später wieder mit anderen teile.

Möchten Sie sich in einem Buch lieber verlieren oder finden?

Das kommt ganz auf meine Stimmung an. Grundsätzlich ist mir beides willkommen.

Darf man über Bücher reden, die man nicht gelesen hat?

Soweit ich weiss, ist das nicht verboten. Daher ja, darf man.
Man sollte sich aber keine Meinung darüber bilden ohne es gelesen zu haben.
Aber das ist doch bei allem so. Keine Ahnung haben = Fresse halten!

Muss man ein Buch zu Ende lesen? Darf man es auch wegwerfen? Oder verbrennen?

Nein. Gibt ja auch Bücher, Geschichten, Schreibstile die einem nicht zusagen. Aber um die vorherige Frage nochmals aufzugreifen, wenn du es nicht fertig gelesen hast, solltest du wie bei allem, objektiv begründen und nicht bei anderen schlechtreden.

Ist das Paradies eine Art Bibliothek?

Ich glaube nicht an ein Paradies. Nicht im biblischen Sinn.
Wenn es sowas wie ein Paradies gibt, findet man es in sich, in gewissen Situationen, an gewissen Orten. Das kann alles mögliche sein, meinetwegen auch eine Bibliothek.

..habe fertig. Schreibfehler sind wie immer ein kostenloses Goodie für euch Schweinchen.

Kategorien
FAQ und Kaffeeklatsch

Von Miley Cyrus, Hugo dem Bansi und Jahresrückblick

Hugobansi hat um eine Stellungnahme zu einigen Punkten gebeten. 

Natürlich lasse ich mir das nicht nehmen, 2013 für ihn und euch noch einmal Revue passieren zu lassen.

..Genaueres Hier 

1. Sänger/Band-Entdeckung des Jahres


Für mich persönlich die grösste und beste, musikalische Entdeckung dieses Jahr, ist klar Edgar Wasser

Er ist zwar schon länger aktiv und dementsprechend kein unbeschriebenes Blatt. Trotzdem hatte ich ihn vorher nie so richtig auf dem Schirm. 

..schade eigentlich. Aber lieber spät, als nie!

Frei wie ich mich fühle, erweitere ich diesen Punkt ein wenig, um den CH – Rapper „Milchmaa“ noch zu erwähnen. Er ist keine Neuentdeckung für mich, aber sollte für 2013 wirklich erwähnt werden.

Dieses Jahr kam das von mir lang ersehnte Album „-iç“ auf den Markt. Zusammen mit „Podrum IV“, die Veröffentlichung die mir am meisten Freude bereitet hat. 

..nichts gegen anderen CH Rap, aber bei ihm komme ich mir intellektuell und emotional wenigsten nicht verarscht vor.

2. Konzert des Jahres


Ich wahr an ein paar wenigen Konzerten. Leider hat keines einen erwähnenswerten Eindruck hinterlassen…

3. Film/Serie des Jahres
 

Filme:

World War Z, The Worlds End, This is the End, John dies at the End ..Ja, der ist aus 2012. Hab ihn trotzdem erst gerade gesehen

und der 2. Teil der Hobbit Saga. Das sind die Filme die mir gerade so spontan einfallen.

Serien: 

Naja..The Walking Dead ging weiter. 

..ich steh auf diesen Zombie-Kram.

Community hab ich dieses Jahr entdeckt. Eine sehr amüsante, leicht abgedrehte Serie.

Auf Misfits bin ich ebenfalls, Anfang des Jahres gestossen. Auch ziemlich abgedreht. Die ersten 3 Staffeln sind wirklich empfehlenswert. Danach verliert die Serie an Charme, durch zuviel „Verlust“ der Originalbesetzung.

4. App des Jahres


Tetris. Warum? 

..das fragt nur jemand, der Tetris nicht kennt.

5. Game des Jahres
 

Metro: Last Light.

..mit Abstand!

6. Buch des Jahres


Sumerki von Dmitry Glukhovsky

7. Tag des Jahres
 

Da waren soviel gute Tage. Wenn ich gewusst hätte, dass ich danach gefragt werde, hätte ich mir alle, rot im Kalender markiert.

..nicht.

8. Berühmtheit des Jahres


hmm.. Miley Cyrus hat mich ziemlich amüsiert dieses Jahr. Bei allen anderen, war ich wohl gerade unter der Dusche

9. Erfolg des Jahres


Ich lebe noch.

Im Ernst, es gäbe schon 2, 3 Dinge. Aber die werde ich hier nicht erwähnen. Zu privat.

11. Witz des Jahres

Integrationspolitik

12. Aufreger des Jahres

Integrationspolitik 

..wird langsam einseitig, huh?

Ehrlich? Am meisten aufgeregt habe ich mich über meine „emotionalen Eskapaden“. Wer mich kennt, weiss was ich meine. Und wenn nicht, geht es euch auch nichts an.

13. Enttäuschung des Jahres

s. 12.

14. Blogpost des Jahres 

Ich lese ja eigentlich nur die Blogs von Hugo und Legolady regelmässig. Und ich mag sie eigentlich alle.

Könnte auch einige meine Beiträge auflisten. Aber die lese nicht einmal ich.

 

So..das wars. 

Vielleicht hat es den einen oder anderen unterhalten. 

Bis die Tage.