Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von Pornos rehabilitiert?

Na, ihr Pimmler..

Ich kann nicht mehr still sitzen!
Hab einen Zeitungsartikel zugeschickt bekommen und jetzt will.. ich.. gegen.. Kampffeministen.. –innen? ..ach fuck! Und schon verderbe ich mir den Spass wieder selber.
Egal. Der kleine Etappensieg gegen Hardcore-Feministen bleibt auch trotz meinem miesen Intro.

Damit hier nicht wieder irgendwelche unnötigen Diskussionen entstehen; kurz eingeschoben:
ich hab nichts gegen Gleichberechtigung und –stellung der Geschlechter.
Jeder ist im Endeffekt gleich wenig wert.
..Ja, wenig!
Egal ob Mann, Frau, Schwarz, Weiss, Rot, Gelb, Türkis, schwul, lesbisch, hetero, Jude, Moslem, Christ, Atheist, geistig oder körperlich behindert usw.

Ja auch ein Türkisfarbener, zur Frau um operierter, schwuler, jetzt wohl eher heterosexueller, physisch und psychisch beeinträchtigter Mann ist nicht mehr und nicht weniger Wert als jedes andere Lebewesen auf diesem Planeten.
Und ja, ich habe gerade absichtlich Lebewesen gesagt, ihr „Tiere sind viel besser als Menschen – Mimimi“ – Personen.
Der Mensch ist nämlich biologisch gesehen auch ein Tier.
..ihr Deppen.
Also sind gewisse Tiere scheisse!
..zumindest ein spezifisches.
..ich mag den Hund meiner Nachbarn auch lieber als seinen Besitzer.

Wo war ich?
Ach ja, Rückschlag für Alice Schwarzer.
Also nicht für die per se.
Aber für das die ganze Welt verteufelnde, ewig und krampfhaft Opfernischen suchende Segment des Feminismus.

Hab da was bei Taylor & Francis Online gelesen, was denen bisschen Wind aus den Segeln nimmt.
Vielleicht sogar die ganze „Pornos sind Frauenverachtend“ Propaganda endlich zu dem macht, was sie ist – Eine Farce.

Aber worum geht’s denn eigentlich.
..uhm
Um das hier

Ich fasse kurz zusammen.
In Kanada hat sich im Rahmen des GSS herauskristallisiert, dass der durchschnittliche Pornokonsument ein durchaus lobenswerte Einstellung gegenüber Frauen, sind für Gleichstellung, haben eine positive Meinung über Frauen in Machtpositionen und ein grosser Teil würde sich sogar als Feminist bezeichnen.
Und jetzt mal unter uns. Das wussten wir doch schon vor dieser Studie.
..nicht?
Aber ich finds toll, dass ich das ab sofort allen in die Fresse knallen kann, wenn sie wieder anfangen mit diesem Thema.

Danke an Taylor Kohut, Jodie L. Baer und Brandan Watts!

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von „tap“, „click“, Snapshot!

Tag auch, ihr Kackbratzen

Ich hab ein neues Hobby.
..obwohl, so neu ist es auch wieder nicht
Ich fotografiere.
Mit meinem iPhone.
Wie sich das in der heutigen Verhipsterisierung gehört.

Wow! Wie innovativ. Nie da gewesen. So individuell!

..meh!

Ich hab das Rad nicht neu erfunden. Das wollte ich auch nicht.
..die aktuellen Räder funktionieren ja schon einwandfrei.

Bevor ihr jetzt denkt, ich will nur Werbung für mein Instagram Profil machen,
..was ich natürlich auch mache!
HIER
muss ich euch enttäuschen. Darum geht hier eigentlich nicht.

Ich halte gerne erotische Momente fest mit meinem Telefon.
Ist so ne Macke von mir.
Wer sieht sich schon nicht gerne schöne Dinge an?
..ist doch auch was wunderschönes, eine Frau zu sehen, wenn sie sich sexy fühlt.

Dabei kommen echt ab und zu ein paar Schnappschüsse rum.
Ich will jetzt nicht ins Fotografen – Business einsteigen.
Ich kenne ein paar Fotografen und hab zuviel Respekt vor ihrer Arbeit, als dass ich das mit meinem Gewissen vereinbaren könnte.
Dennoch mach ich was ich mache und wage zu behaupten, dass ich es langsam ziemlich raus habe.

Aber was mach ich denn jetzt genau?
Das Konzept ist ziemlich simpel.
In den meisten Fällen treffe ich eine Frau. Man spielt eine bisschen rum und aus dem Moment heraus, entstehen ein paar Bilder.
Diese werden konsequent, nur mit dem iPhone geschossen und bearbeitet.
Auch kam es schon vor, dass ich Bilder zugesteckt bekam.
..mehr ist das nicht

Aber ich rede hier nicht von irgendwelchen Pimmel- oder Titten-Selfies.
Dafür ist das der falsche Kontext.
Ich will keine Porno-Bildchen oder Wichsvorlagen.
Ich will erotisch, etwas kunstvollere Bilder.

Da ich nicht die Ambitionen habe, daraus Profit zu schlagen, habe ich das Projekt „Lummy Art“ gestartet.
Auf dem entsprechenden Twitter – Profil, sind diese Aufnahmen zu sehen.

Macht euch selber ein Bild davon. HIER

Wie steht ihr zu sowas?
Was haltet ihr davon?

Teilt mir eure Meinungen, Gedanken, Anregungen mit!
Vielleicht habt ihr ja auch Interesse daran, das ganze in irgendeiner Form zu unterstützen.