Tagged Demagogik

#FCKSVP

Ich wollte das «Extrablatt» der SVP komplett durchlesen, analysieren und einen Faktencheck machen.

Wollte ich wirklich.

Aber die haben ja auch keine Fakten. Also sie tun einfach so.

..aber das sind keine Fakten sonder irgendwas zusammengewursteltes, was sie aus Kontext gerissen und/oder lückenhaft interpretiert haben. Mit grossen Lücke.

..und mit gross, meine ich GROSS.

Da muss ich auch keine Fakten bringen oder? Soll ja auf Augenhöhe stattfinden.

Es war so, erst habe ich mich einfach nur aufgeregt. Doch irgendwann wurde mir schlecht wegen dem ganzen demagogischen Bums, den diese Partei ungefragt in meinen Haushalt scheisst! Und nicht nur in meinen.

Praktisch jeder hat diese Papierverschwendung in seinem Briefkasten.

Ich habe alle Artikel gelesen. Ohne Ausnahme.

..würg

Ich könnte wirklich kotzen beim Gedanken daran, dass das überall verbreitet wird.

..und die auch noch Menschen finden, bei denen sowas auf fruchtbaren Boden stösst.

Warum ich das fast das Kotzen bekommen habe?

Wegen solchen Dingen:

Veränderungen beim Klima bereiten derzeit zahl­reichen Menschen Sorge. Links-grüne Ideologen versuchen, diese Situation schamlos auszunutzen, um ihre untauglichen Rezepte salonfähig zu machen. … Auf die schrille Panikmache soll der sozialistische Umbau unserer Gesellschaft folgen. „ Veränderungen beim Klima bereiten derzeit zahl­reichen Menschen Sorge. Links-grüne Ideologen versuchen, diese Situation schamlos auszunutzen, um ihre untauglichen Rezepte salonfähig zu machen. … „

Wer macht hier wem Angst?

„Mit der Angst vor dem Weltuntergang wurde schon immer Politik gemacht. Umweltschutz ist richtig. Aber die links-grünen Klima­hysteriker wollen vor allem eines: den Mittelstand ökologisch abzocken … „

„Als mein Enkel vor 11 Jahren geboren wurde, hatte die Schweiz eine Bevölkerung von 7,6 Millionen. Heute leben als Folge der ungebremsten Zuwanderung bereits 8,6 Millionen Menschen hier. … „

Ja. Über 8 Millionen, bald 9 Millionen Menschen in unserem Land. Aber der Bevölkerungszuwachs (wohl gemerkt über 11 Jahre! Nicht 3 Tage..) ist nicht bzw. nur zu einem Teil im Zusammenhang mit Zuwanderung. Einem durchaus verkraftbaren Teil.
..Bundesamt für Statistik lässt grüssen!

„Am liebsten würden linke Kreise den Klimawandel zum Fluchtgrund erklären und auf Kosten der Schweizer Steuerzahler weitere Zehntausende Wirtschaftsmigranten ins Land holen. Das wäre wohl das Ende des Sozialstaates: Denn die verfehlte Asylpolitik des Bundes strapaziert bereits heute die Solidarität der Bevölkerung. … „

Du strapazierst die Solidarität der Bevölkerung, lieber Andreas!

Die Schweiz – führend im Umweltschutz

äh.. nein.. nicht so ganz..

Mobility Pricing und mittelalterliche Wegzölle – Abzockerei mit grünem Mäntelchen

Die Folgen link-grüner politik: Autofahren nur noch für Reiche?

„Mit der Stromversorgung wird es in naher Zukunft eng, der Schweiz droht ein Blackout. … „

Zum Frauenstreiktag:

„Gewalt gegen Frauen hat einen Namen: Nichtintegrierte! …“

..und das von einer Frau.

Landwirtschaft zu Unrecht am Pranger

Na das kann man jetzt so oder so sehen..

SVP-Einsatz für die Landwirtschaft im Bundeshaus

..als ob keiner merkt, dass ihr einfach bei einer der mächtigsten Lobbys, der Bauerlobby lutscht!

Lokal einkaufen ist der beste Umweltschutz

Was will man uns damit wohl suggerieren? Na? Irgendeiner?

Das ist nur ein klitzekleiner Teil an Auszügen und Überschriften aus diesem Extramüllblatt.

Liebe Alle,

Hinter solchen Aussagen stecken keine volksnahen Politiker mit einem Interesse am Wohlergehen des Volkes.

Wären sie das, würden sie uns wirklich aufklären, weniger Tatsachen verdrehen, sie würden echte Diskurse führen und nicht einfach immer ihre Merksätzchen abspulen und mit Schlagzeilen um sich werfen in Diskussionen. Dahinter stecken keine eigenen Gedankengänge. Solche Menschen möchten nicht, dass du selber denkst, dass du aufmerksam zuhörst und auch mal Dinge hinterfragst. Solche Menschen plädieren auf Indoktrinierung. Treue Schäfchen wollen gezüchtet werden. Schäfchen die nachlaufen und einfach ihrem Leithammel vertrauen, auch wenn dieser sich eine Klippe hinunterstürzt.

..Schäfchenmetapher war Absicht.

Diese verwaschene Polemik kommt nicht von Menschen, die gemeinnützig denken, deren Horizont weiter reicht als zum eigenen Profit oder die über ihre Selbstdarstellung hinaus agieren.

In braunen Tümpeln fischen ist nicht schwer.

Panik schüren und abseits von jeglicher Evidenz argumentieren grenzt an Machtmissbrauch. ..oder überschreitet diese Grenze sogar.

Glaubt nicht, was euch dieser Verein weis zu machen versucht.

Informiert euch selbst.

Bei den Fachleuten. Nicht bei ein paar verkorksten, faschistoiden Holzköpfen.

Danke.

..Rant off.

Werbeanzeigen

Von könnt ihr nich einfach aufhören dumm zu sein?

Na ihr Pimmler..

Gehört ihr auch zu den Leuten die gerne Fakten verdrehen?
Irgendetwas sehen und nicht interpretieren können?

Im Moment kursiert gerade dieser Leserbrief in dem eine eventuell sonst ganz nette Dame erklärt, dass ein Asylbewerber in der Schweiz im Schnitt 54.- pro Tag zur Verfügung hat.
2.- weniger als ein Rentner.

Unsere Rentner für eure Polemik missbrauchen.
Netter Versuch..
Gratuliere! Mal wieder eine Glanzleistung im völlig falsch Auslegen und Äpfel mit Birnen vergleichen.
Das gibt ein extra Sternchen ins Heft.
Für besondere Bemühungen.

1. Klar gibt es Rentner und Renter-Ehepaare die mit ihrer Rente sehr tief eingestuft sind.
Ihr könnt diesen Betrag aber nicht einfach in die Runde werfen ohne zu erwähnen, dass sie allenfalls Ergänzungsleistungen sowie Entlastungen z.B für Krankenkassenprämien erhalten und Ermässigungen in einen Bereichen der öffentlichen und privatisierten Infrastruktur.
..nur so am Rand.

2. Ein Asylant bekommt nicht 54.-/Tag.
Das ist ein ungefährer Betrag, der ein Kanton vom Bund bekommt. Einem Asylant stehen zwischen 9.- und 12.-/Tag zur Verfügung.
Wer logisch denkt weiss, dass das nicht sonderlich viel ist.
Und wer bisschen Rechnen kann kapiert auch, dass der pro Kopf Betrag für Rentner knapp 300% höher ist.
..fragt mal beim BfM nach ihr Deppen.

Ich habe die Schnauze langsam echt gestrichen voll von der debilitätsgeschwängerten Propaganda gewisser Leute.

Wir können gerne eine Diskussion führen.
Es gibt Probleme und Reibungspunkte in unserer Asylpolitik.
Aber bleibt sachlich und hört auf mit dieser Hetzerei.
..vorallem weil eure Genossen mit geminderter Intelligenz jeden Scheiss glauben den ihr da rumposaunt.

Von die Sonne kann sich nicht aussuchen für wen sie scheint

Na, ihr Kackbratzen..
Langsam aber sicher geht mir diese demagogische Desavouierung von Asylsuchenden bzw. Ausländern hart auf den Sack!
Ihr bereist diese Welt zu eurem eigenen Vergnügen. Dazu sind euch andere Länder und Kulturen gut genug.
Ihr bezieht Ware und Rohstoffe aus dem Ausland, nur um einem theoretisch unnötigen Lebensstandard zu frönen.
Import – Export um die Wirtschaftsrendite zu sichern.
Wir sind schon lange nicht mehr nur einzelne Länder und Regionen.
Wir sind global.
Wir sind Weltbürger.
Wir sind weltweit verteilt.
Wir sind alle Menschen.
Ich würde euch gerne verstehen.
..denn auch ihr Deppen gehört der Menschheit an?
Aber ich kann nicht.
Es will einfach nicht in meinen Kopf.
Denn eure Argumente machen keinen Sinn.
Entweder gebt ihr die Globalisierung auf, bleibt in euren eigenen Herkunftsländern, macht die Grenzen dicht und versucht mal mit eurer eigenen Inlandproduktion über die Runden zu kommen oder ihr haltet einfach mal den Ball flach!
Das Land in dem ihr lebt gehört nicht euch!
Wir sind alle nur Gast auf diesem Planeten.
Aus reinem Zufall dort geboren wo wir eben geboren sind.
Keinerelei Recht andere Menschen zu bewerten und abzuweisen.
Zumal wir ja auch alle denselben Ursprung haben.
Behaltet bitte eure dummen, unreflektierten Meinungen für euch!

Sollte jemand das hier gelesen haben und nicht meiner Meinung sein, dass ein Mensch ein Mensch ist, es ihm frei stehen sollte wo auf diesem Planeten er leben möchte und keine Kultur, Hautfarbe etc. über einer anderen stehen sollte, dann schliess dich bitte in einen Bunker ein und verlass diesen nie mehr!
Am besten einen ohne Tageslicht.
..denn die Sonne mussten wir schon zu lange mit Faschisten teilen!

Und bevor hier einer ankommt mit, du kannst nicht fordern, dass alle Menschen gleichwertig behandelt werden und im selben Atemzug Menschen verurteilen die Mühe haben damit, diese Schranken nicht öffnen zu können in ihrem Kopf.
Da bin ich fein raus.
..ich halte Faschisten für die einzige humanoide Spezie, die ich nie zur Menschheit zählen werde

Von Integration, Assimilation und ich versteh das nicht

Geht das nur mir so, oder herrscht je länger je mehr eine eklatante Demagogik in Sachen „Integrationspolitik“?
Bzw. im Umgang mit allem was von unserer Gesellschaft, in irgendwie unfairer Weise, als Randgruppe bezeichnet wird?

Dass der Mensch ziemlich faschistoide Veranlagungen hat, ist ja nichts neues.
Im Stillen, bei sich Zuhause, unter Freunden…
97% der Menschen, haben ab und an mal solche Gedanken.
..der Rest lügt, in meinen Augen

Gedanken sind das eine. Sie auszusprechen, das andere. Sie zu verkörpern und zu propangandieren, gehört aus meiner Sicht verboten.

Ich rede hier nicht von Nationalstolz.
Man sollte ruhig stolz auf seine Herkunft sein dürfen. Der Mensch mag im Normalfall eine Form von Zugehörigkeitsgefühl. Zu wissen wo man herkommt, gibt Identität.
Alles gut und recht.

Mein Problem sind verachtende Haltungen gegenüber Andersdenkenden. Nicht zwingend nur mit anderer Herkunft.
Es geht um andere Religionen, anderen Glauben, anderen Bildungsstand, Aussehen, andere Rituale, Gewohnheiten und Kulturen.

Man nennt Integration, redet aber zu oft von Assimilation.
Zwei unterschiedliche Begriffe, die unterschiedliche Erwartungshaltungen unterstreichen.
Das ist und so hoffe ich, nicht nur mir ein Dorn im Auge.
Es kommt mir halt quer, wenn man in eigentlich überflüssigen anscheinend aber gewünschten Diskussionen, nicht weiss wovon man redet.

Aber eigentlich gings mir ja nicht nur um Faschismus im Bezug auf andere ethnische Abstammung.
Mir gehts auch um dieses allgemeine, totalitäre Verhalten.
Arm – Reich, Dick – Dünn, Gebildet – Ungebildet usw.
Fernsehformate die Profit daraus schlagen, dass sich die „Nicht – Betroffenen“ an der vermeindlichen Andersartigkeit anderer aufgeilen.
Ich selber kann diesen Sendungen einen gewissen Unterhaltungsfaktor nicht absprechen.
..ich finde das bedenklich

Ich könnte mich warscheinlich grenzenlos über diese Thematik auslassen.
Aber ich versuche langsam zu einem Schluss zu kommen.
Es gibt ein paar Fragen und Denkanstösse, die ich mit auf den Weg geben möchte.
Was gibt uns das Recht, über andere, nennen wir es einfachheitshalber Kulturen, zu urteilen?
Wo liegt die Legitimität, uns anderen überzuordnen, sie zu kategorisieren und bewerten?
Warum verachtet man andere Menschen aufgrund physischer oder eben kultureller Atribute?
Jeder Mensch hat seine Schwächen, seine Komplexe und ist verletzlich.
Warum überspielen wir das, indem wir andere erniedrigen?
Und schaut euch an. Schaut euer Umfeld an. Achtet mal auf die genaue Haut- und Haarfarbe eurer vermeintlichen Landsgenossen.
Was denkt ihr, warum die alle unterschiedlich sind?
Wir sind alle ein bisschen Strassenköter. Jeder hat in der Vergangenheit da mal reingehalten. Oder woher sonst kommt diese Mischung?

Tun wir uns alle den Gefallen und überdenken unser Denken und Handeln.