Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von Hand anlegen ..oder eben nicht

Na ihr Pimmler..

Heute schon masturbiert?

Hab gehört, das sei noch immer ein Tabu-Thema.
Verstehe nicht warum.
Laut Umfragen machen es 2/3 aller Frauen und bei den Männern sind es angeblich 80%.
..und 20% lügen vermutlich.

Hier gehts aber trotzdem ums Nicht-Selbstbefummeln.
Ein Kumpel hat über einen Monat auf jegliche sexuelle Aktivität verzichtet.
..freiwillig.
Nach seinen Angaben fühlt er sich fitter als je zuvor.
Hab da mal bisschen nachgeforscht. Mann soll angeblich den Testosteronspiegel nach 3 – 4 Wochen Abstinenz tatsächlich auffallend erhöhen.
..was das beeinflusst, könnt ihr euch selber ausmalen.

Eigentlich ist das bei der sexuellen Reizüberflutung gar nicht die dümmste Idee.
Was kann ein Time Out schon schaden?
Ich kann nicht von euch sprechen, aber ich denke oft an Sex.
Und wenn gerade kein Partner verfügbar ist, gibts tonnenweise Alternativen um den Trieb zu stimulieren.
Ob das nun Kopfkino, Sexting, Sex Talk, erotische Literatur oder Pornos sind.
Dann wird gefapt was das Zeug hält.
Bei mir ist das so weit, dass ich ein paar Mädels kenne mit denen ich Whatsapp beinahe ausschliesslich zu Sexting-Zwecken benutze.
Wenn ich meinen Browser öffne und „t“ eingebe, bietet dieser sofort Tubegalore an.
Was soll ich sagen.
Das Leben eines leidenschaftlichen Wichsers.
..und sagt mir jetzt nicht, dass das übertrieben und nur bei mir so ist.

Keine Ahnung ob ich das 4 Wochen aushalten werde.
Aber ich werde versuchen über diesen Zeitraum auf jegliche Art sexueller Stimulation zu verzichten.
Mal kucken was das kann.
Und falls ich Lust darauf habe, werde ich euch auf dem Laufenden halten.
Ob es euch interessiert oder nicht.
..muss das jetzt nur noch meiner Stressabbaupartnerin erklären.

Bis die Tage.

PS: wagt es bloss nicht mich in dieser Zeitspanne zu reizen!

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von igitt! Titten!

Na, ihr Pimmler..

Die Welt ist brüskiert wegen Mileys Brüsten?
Ganz ehrlich, verstehe ich nicht.
..ich für meinen Teil mag Brüste.

Ausserdem sieht man doch laufend irgendwo nackte Haut.
Und Aussagen wie, wir müssen unsere Kinder vor sowas schützen, zählen nicht im Ansatz, während die Gören unbeobachtet durchs Internet surfen können.
Denn da gibt’s weitaus verstörenderes zu finden als eine halbnackte Frau.
..Livestreams aus dem Dschungelcamp zum Beispiel.

Nicht dass ich Miley Cyrus in Schutz nehmen müsste. Das kann die wohl selber ganz gut.
Bzw. ist es ihr wahrscheinlich ziemlich egal was Herr und Frau von und zu irgendwer aus irgendwo dazu zu sagen haben.
Und eigentlich geht’s auch nicht um den Cyrus Spross per se.
..wenn ich noch einmal Miley erwähne, sollte ich einen Antrag für Sponsoring des Beitrags bei ihrem Management fordern!

Eigentliche Gedanken die mir gerade so durch den Kopf schiessen;
Mit welchen Massen wird denn noch gemessen?
Können wirklich so viele Menschen, nichts mehr in Relation setzen?
Abstraktes Denken irgendwo zwischen Morgentoilette und Kaffeepause verloren?
Woran liegt es?
Sind die so dumm oder einfach nur zu faul?
Warum müssen die immer gleich ihre unreflektierte Assoziation abgeben?
Weshalb gibt es Leute die nichts Besseres zu tun haben, als überall ihre Meinung zu posten?
..jaja, so wie ich.

Korrektur; nicht Meinung mitteilen – das kann durchaus auch konstruktiv sein.
Eigentlich gehts um die destruktiven Deppen, die leider in der Überzahl zu sein scheinen.
Stumpfes Anprangern.
Das erinnert mich irgendwie wirklich an die Pranger aus vergangenen Zeiten.
Jeder der vorbei geht, spuckt noch kurz oder wirft einen Stein.
Einfach weil man es kann. Man es darf (?)
..da liegt wohl einer der Hunde begraben.

Wir alle sind selbsternannte Denker, Richter und Henker.
Wer oder was legitimiert uns aber dazu, jeden und alles einfach ungefragt beschimpfen, verurteilen oder gutheissen zu dürfen?
Na?
Trotzdem machen wir es.
Und in gewissen Bereichen ist das auch absolut ok.
Nur haben viele einfach ein völlig gestörtes Verhältnis dazu, die Relevanz zu definieren.

Brot und Spiele.

Geben wir der Masse etwas zur Unterhaltung, dass sie sich nicht mehr so intensiv damit beschäftigen, dass sie eigentlich die Leidtragenden sind.
..die Sicht ist sehr eingeschränkt, wenn man sich nur auf eine spezifische Sache fokussiert.

Ablenkung und Verblendung.

Geben wir ihnen das Gefühl, auch eine Macht zu haben.
Eine Macht die sie ausleben können, so dass wir Nutzen daraus schlagen können und sie den wichtigen Prozessen nicht im Weg stehen.
..so ein crossmedialer Komplex ist eben schon was Feines.

Keine Angst, ich gehöre nicht zu den Verfechtern von Verschwörungstheorien.
Ist mir alles zu haltlos.
Denke lieber selber über Dinge nach und ziehe meine eigenen Schlüsse.
Könnt ihr vielleicht ja auch mal..

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
..habe fertig.