Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Hier spricht euer König

Na, ihr Pimmler..

Es ist an der Zeit, dass nicht immer nur gelabert, sondern auch mal gehandelt wird.
Es müssen Lösungen her.
LÖSUNGEN!

Darum stelle ich mich hiermit für die von mir selber kreierte Position des «König der Schweiz» zur Verfügung.
..nur damit wir uns hier richtig verstehen, das hier wird nicht irgendein dilettantischer Wahlkampf den ich führen werde. Ich übernehme hiermit einfach direkt dieses Land. Danke für euer aller Verständnis.

Ich habe auf Social Media nachgefragt, was denn Probleme und Anliegen sind, was dringend was getan werden muss.
Was soll ich sagen..
Da kam jetzt nicht sonderlich viel bei rum.
Dem Pöbel geht’s wohl einfach zu gut.
..dachte ich mir aber schon, dass ich mich mal wieder alleine um alles kümmern muss.

Die Haupt-Probleme welche ich als erstes angehen werde und meine Lösungswege sind folgende:
..keine Angst. Zu euern Anliegen komme ich am Ende auch noch.

Demokratie
Überbewertet. Wird abgeschafft. In einer Monarchie ist es nicht nötig, dass das Volk mitredet.
..vertraut mir einfach.

Erderwärmung
Besorgt euch Badehosen, Leinenkleidung und vergesst die Sonnenschutzcreme nicht.

Einwanderung
Wir schaffen alle Grenzen ab.
Wo keine Grenze, kann auch keiner mehr einwandern.
Problem gelöst.

Alternativ versetzen wir das Mittelmeer in die Nordsee.
Dann flüchten alle nach Skandinavien.
Problem gelöst.

Lohnverteilung
Es kann nicht sein, dass die Teppichetage soviel mehr verdient als der durchschnittliche Angestellte.
Ebenso ist es unfair, dass Frauen im Schnitt weniger verdienen als Männer, die denselben Beruf ausüben.
Ich löse diese Probleme alle mit einer einfachen Massnahme.
Wir zahlen allen ab sofort nur noch den Mindestlohn.
Alle haben das gleiche Einkommen.
Fair.
Problem gelöst.

Frauenquote
Es wird keine Frauenquote für Kaderfunktionen geben.
Frauen aufgrund ihres Geschlechts zu bevorzugen oder Männer zu benachteiligen ist sexistisch.
Sexismus wird in der Monarchie Schweiz nicht toleriert.

Landesstruktur
Bern wird abgeschafft. Die Schweiz wird keine Hauptstadt mehr haben.
Das ist diskriminierend für alle anderen Städte.
Weiter werden Bezeichnungen wie Stadt und Dorf verboten.
Gültig ist nur noch die Bezeichnung «Ortschaft».
Alles andere ist Rassentrennung und Klassifizierung.
Rassentrennung und Klassifizierung ist etwas für Faschisten.
Faschisten sind scheisse und gehören von normalen Menschen getrennt.

Kantone werden aus denselben Gründen aufgehoben.
Ebenso die 4 Landessprachen.
Mal im Ernst, das ist total überflüssig. Keiner versteht den anderen.
Offizielle Landessprache wird Suaheli.
..es ist nur fair, wenn bei der Umstellung keiner bevorzugt wird.

Faschismus und Rassismus
Faschisten und Rassisten werden nach Skandinavien abgeschoben.
Problem gelöst.

Religionsfreiheit
Religionen werden aus dem Alltag gestrichen. Eine rein private Ausübung ist weiterhin erlaubt, wenn das unbedingt einer möchte.
Staatliche Unterstützung gibt es für keinerlei religiöse Institution.
..können selber kucken wo sie bleiben.
Religion gilt als Diskriminierung von Atheisten und findet somit in der Staatsagenda keinen Platz.

Homo-Ehe
Damit sich homosexuelle Paare nicht ausgeschlossen fühlen, verbieten wir die Ehe für alle.
Bestehende Ehen werden aufgelöst.
Problem gelöst.

Adoption
Selbstverständlich dürchen geeignete homosexuelle Paare ohne weiteres Kinder adoptieren.
Eltern, welche nach Ermessen des Königs nicht vertretbar für die Erziehung ihres Nachwuchses sorgen, werden die Kinder weggenommen.
Im Wiederholungsfall, werden solche Eltern nach Skandinavien abgeschoben.
..mit dem nächsten Schiff Rassisten.

Nach dem Zufallsprinzip werden Auserwählte eine unangekündigte Adoption aufgebrummt bekommen. Somit habe auch homosexuelle Paaren die Möglichkeit, ihr Leben durch eine ungewollte Elternschaft zu destabilisieren.

Gleichstellung der Geschlechter
Damit sich keine der «Geschlechtserscheinungen» ausgeschlossen fühlt, schaffen wir Geschlechter ab.
Problem gelöst.

Wirtschaft
Vor jedem Ortseingang werden Mautstellen aufgestellt.
Das schafft Arbeitsplätze und stabilisiert mein Spesenko.. die Staatskasse.
Problem gelöst.

Wünsche des Volkes:

Mehr Feiertage
Da nach einer Weisung alle Religionen komplett aus dem Alltag gestrichen werden (s. Religionsfreiheit) und nur noch rein privat ausgeübt werden dürfen, fallen eigentlich ziemlich viele Feiertage weg.
Ich habe allerdings vor, diese durch andere Feiertage, welche ich mir noch ausdenken werde, zu ersetzten.
..der Nationale Wassereistag am 11. August wäre so einer.
Des Weiteren wird der 2. Mai als Tag des Königs in die Agenda eingetragen. Meinetwegen kann man an diesem Tag auch frei machen.
Der Sinn dieses Tages ist in erster Linie allerding, dass man mich einfach einen Tag in Ruhe lässt.

Eine bezahlte Ausbildung zum Braumeister wurde gefordert.
Ich überlege mir, das und vieles andere an unseren Universitäten als Studiengang anzubieten.
Im Allgemeinen werden Universitäten für Schweizer kostenlos und einfacher zugänglich.
Diese Umstrukturierung führt zu einem gebildeteren Volk.
Das hilft uns allen.
Allerdings werden Kindergarten und Primarschule kostenpflichtig, zu direkten Last an den Bürger.
..irgendwo muss die verlorene Kohle ja wieder reinkommen.

Das sind die ersten Verbesserungen für meinen Amtsantritt.
Natürlich dürft ihr mir gerne weitere Anliegen vortragen, um welche ich mich selbstverständlich kümmern werde.

Bow down.

Euer König

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#14 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler..

Willkommen beim Idioten-Bashing!

Eigentlich wollte ich nicht schon wieder den Gral des heiligen Bim Bam ausgraben, aber man lässt mir einfach keine andere Wahl.

Servus, Grüezi und Ja Moin zur Brüste verherrlichenden, „Frag den Wotsefak“ den Rang ablaufenden Ichwarmalwiederselberauf20minutenonlineundhabkommentaregelesenhabmichaufgeretweildiedasodummsindundmirwargeradelangweiligundguteideenhatteichohnehinschonlangekeinemehrdarummacheichesmirungemeineinfachundlasseuchfürmicharbeitenundgebenurnochmeinensenfdazu – Show.

Hab einen Bericht überflogen. Ging darum, dass man die Nationalität von Tätern, welches Vergehens auch immer, nicht publizieren möchte von Seiten der Zürcher Stadtpolizei.

..oder war es die Kantonspolizei? Weiss nicht mehr.. sag ja, überflogen.
Tut auch nichts zur Sache, von wem das kommt.
Denn ich habe Kommentare gelesen.
Viele Kommentare.
Ich konnte einfach nicht mehr aufhören.
Und ich könnte so gut wie jeden, dieser geistigen Tiefseetaucher hier verewigen.
Aber ihr kennt mich.
Dafür bin ich dann doch zu faul.

Nachdem ich mich wieder einigermassen von den Kopfschmerzen erholt und mir einen neuen Schreibtisch bestellt habe, wollen wir uns gemeinsam ob der intellektuellen Diarrhoe ergötzen.


Den Zusammenhang kapier ich grad nicht.. was hat ein debiler Hamster mit der Bekanntgabe von Nationalitäten bei Verbrechen zu tun?
Und warum bist du nicht für Trumpelino, aber bist der Meinung, dass wir den hier drüben brauchen?
..den braucht es nirgends.


Nicht die Bekanntgabe der Nationalität ist eine Diskriminierung du Holzkopf!
..tschuldigung.
Sie Holzkopf!

Holzköpfe wie sie nutzten sowas um die potenzielle Diskriminierung gegenüber gewissen Nationalitäten als faktengestützt zu rechtfertigen.
Weil wenn man sich ja auf Tatsachen (welche keine Tatsachen sind) beruht, ist man ja kein Rassist, aber man darf so Sachen dann ja wohl noch sagen dürfen.
Capiche?


Die Belegschaft der Gefängnisse?
Was haben denn deren Mitarbeiter jetzt damit zu tun?
Es gibt öffentliche Statistiken zu den Nationalitäten der Gefängnisangestellten?
..Sachen gibt’s.

Wegen Rassismus  müssen sie keine  Angst haben. Sie stehen einfach nur als stumpfer Vollidiot da mit so einem Kommentar.

Und von wegen Tatsachen.. ich glaube Menschen welche die Belegschaft nicht von Insassen unterscheiden können, sollten Worte wie „Tatsachen“ nicht in den Mund nehmen.


Das was die SVP in Newslettern, auf Plakate, Flyer, was auch immer veröffentlicht sind fall gar keine Statistiken.
Also doch schon.
..aber die sind halt eben codiert.


Das ist Kindergartenlogik.
..ich möchte mich bei allen Kindergartenkinder dieser Welt entschuldigen. Ich wollte euch nicht beleidigen. Aber ich denke, ihr seid intelligent genug um zu verstehen, was ich damit aussagen wollte.

..ja, ich habe den Holzkopf in meiner Entschuldigung nochmal beleidigt.

Ich möchte das etwas sachlicher angehen. Das ist kein Täterschutz.
Das ist Opferschutz.
Damit Opfer wie sie, nicht noch dümmeres Zeug verbreiten und völlig nutzlose Unruhe schüren gegen gewisse Nationalitäten.
..hast es?


Mooooment!
Aktuell versuchen wir doch gerade möglichst zu verhindern, dass die Weltfremden gewählt werden und Zuspruch bekommen.
Die MEI hat da schon den einen oder anderen wachgerüttelt.

Und ich habe noch eine Frage.
Warum hat Deutschland vor 20 Jahren eingeführt, dass nur noch Schweizer Verbrechen begehen?
Ich muss mir mal Statistiken aus Deutschland anschauen.
..ich bin empört!


Ich bin auch kein Fan davon.

Slams sind nicht so mein Ding.
..wir reden schon von Poetry Slams oder?

Ich weiss ja jetzt nicht sooo genau wo sie wohnen und was genau bei ihnen in den 80ern los war..
..kein Kommentar jetzt. Ich gehe schwer davon aus, dass er von Zürich in den 80ern labert. Was nebenbei bemerkt, ja noch weniger Sinn macht, es in diesem Kontext zu erwähnen.

Aber diese Slams und die Gewaltbereitschaft, das ist schon ein Problem das gelöst werden muss.
Es kann ja nicht sein, dass ein rechtschaffender Bürger einfach so aus dem Nichts angefeindet wird von diesem Pack.

Diese Slams müssen aufhören!

Die Slams müssen weg!

Die Slams müssen weg!

..oh.
Mir fällt gerade auf, dass ich gerade einem Schreibfehler zum Opfer gefallen bin.
..tschuldigung. Mein Fehler.
Sie meinten wohl Slums.
In welchem Land leben sie noch einmal?
Den Slum würde ich gerne mal sehen.
..Holzkopf!


Wenn sie mit erhobenen Daten etwas aufzeigen möchten, dann haben sie da ein paar Dinge vergessen zu berücksichtigen.

Zum Beispiel Bevölkerungswachstum, Wirtschaftswachstum, Urbane Ausdehnung, Punkt vor Strich Rechnung und so weiter.
Lassen sie das doch nächstes Mal gegenprüfen, bevor sie hier einen auf SV…Laienwissenschaftler machen.
..Holzkopf!


Neee du.. ich habs gesehen für Heute.
Irgendwann wird es auch mir mal zu blöd.

Identifikation der Merkmale..
..ich glaub es hackt!
Ich bin raus.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#12 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler..

Rita Ora hat mir noch immer nicht geantwortet.

..ich hätte wirklich ein Penisbild mitschicken sollen.

Setzt eure Aluhüte auf, Servus, Grüezi und Ja Moin zu einer neuen Episode der pompösen, noch nie dagewesenen, ausser der 11 Mal davor:

„Wotsefakhatmalwiederscreenshotsbekommenundnixbessereszutundarumkommentiertervölligzusammenhangsloswildfremdekommentareunddasistmanchmalausversehenaberhaltauchnichtimmersowirklichwitzig“ – Show!

Das Konzept ist so einfach wie genial, einfach mit bisschen weniger genial.
Ihr sendet mir Screenshots von Kommentaren und ich kümmere mich darum.
..auch nen guten Kommentar gesehen? Kannste mir hier schicken.

Falls ihr noch keine Alutüte habt, die gibts neben vielen anderen tollen Sachen in meinem Merch-Shop.

..beim Verlinken grad gemerkt, dass ich ja noch immer keinen Merch-Shop habe.

Ganz schön mutig so etwas im Internet zu veröffentlichen!

Wenn die Reptiloiden das mitkriegen, bist du am Arsch!

..ich hab dich gewarnt.

Das System hinter dem System, welches sich selber mit Mord, Totschlag und Vergewaltigung jegliche Sympathiepunkte verspielt, nennt man übrigens nicht System, sonder Gesellschaft.

Die Menschheit.

Ein lustiges Völckchen..

Und wegen den entführten Kindern auf dem Mars.. du sagst es ja selber. Was auch immer..

Fast hättest du mich überzeugt.

..aber dann musstest du ja Killuminati und Google als Quellenangabe erwähnen.

Wisst ihr was das witzige an Verschwörungstheoretikern ist?

Dass das nie Verschwörungstheoretiker sind.

..fast wie bei Rassisten.

Und wenn sie die 10 Bände jetzt bestellen, erhalten sie die Familienpackung hochwertiger Giftkapseln kostenlos dazu. Ihrer Erlösung steht nichts mehr im Weg.

Oder bringt ihr euch gar nicht um und wartet einfach geduldig auf die Ankunft?

Das wär doof.

..so dezimiert sich die Anzahl der Dummen ja gar nicht.

Was haste denn für eine medizinische Asubildung? Pathologie?

Zig gute Bücher von Wissenschaftlern?

Zig Bücher von guten Wissenschaftlern wäre wohl besser.

Ja wahrscheinlich gibt es keine Viren oder?

Nein. Moment.

Das ist gut.

Das ist sehr gut.

Gehr raus, werd krank und verrecke daran!

..wenigstens mal ein Hirngespinnst heute, dass zur Auslöschung eines Idioten füren kann.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Kohäwas?

Na, ihr Pimmler..

Was ist das Weisse in Vogelscheisse?

..auch Vogelscheisse.

Nachdem wir den beinahe obligaten Flachwitz abhaken können für heute, ist es an der Zeit, mal wieder gegen ein paar Schienbeine zu ..stupsen.

Wir leben ohne Selbstreflexion vor uns hin und suhlen uns in einem falschen Gefühl der Authentizität. Mir fehlt es irgendwie an Kohärenz.

..ich möchte mich kurz dafür entschuldigen, dass ich so komplizierte Bindewörter benutzt habe.

Ich übersetze mal für die einfacheren Gemüter:

„Wir sinds 1 Idiot am gewesen haben seien tun im Dauerschlaufe.“

..checksch?

Es liegt mir natürlich wie immer fern, irgendwen zu beleidigen.

Ich betrachte mich da eher als diplomatischen Dolmetscher zwischen intellektuell Überlebensfähigen und Magerquark.

Natürlich darf man über seinen Facebook Account, Sachen posten wie: „Scheiss Kapitalistenschweine„, „Gegen die totale Überwachung“ oder „Fuck the System.“

..ist halt einfach dumm.

Seit mal ehrlich.. wenn ihr Geld abhebt, brüllt ihr dann den Bankautomaten auch mit „Keine Macht dem Kapitalismus!“ an?

..konnte ich noch nie beobachten.

Und noch ein Tipp: Wenn ich im Internet lesen kann, dass du nicht überwacht werden willst, was sagt mir das über dich?

3 Optionen:

1. du suchst nur Aufmerksamkeit.

2. du bist selten dämlich.

3. beides.

2017.

Digital Routine.

Wir haben uns alle der Selbstdarstellung/-verherrlichung verschrieben.

Man kann das verfluchen.

Bringt halt nur nichts.

Ich selber stehe nicht auf der Seite, dass im Internet nur noch gehaltvolle Unterhaltung existieren soll.

..könnte meinen Blog dicht machen.

Aber könnte man nicht, wenigstens bei jedem 2., 3. Post mal darauf achten, dass es irgendwo einen Sinn ergibt und nicht nur gut klingt?

Ab sofort werde ich jeden Beitrag dieser Kategorie, den ich sehe, mit einem #Magerquark kommentieren.

Ändert das was?

Kaum.

Finde ich das witzig?

Natürlich.

Sollte ich aufhören damit, meine Selbstgespräche in meinen Beiträgen zu protokollieren?

..vielleicht.

Haut rein.

..vor allem #Magerquark

Habe fertig

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Es kommen Gummilümmel vor..

Na, ihr Pimmler..

Heutiges Thema:

Wie ich als Gartenzwerg verkleidet, nichtsahnenden Postboten auflauere, um sie mit Gummilümmeln zu bewerfen.

Nicht?
..dann eben nicht.

Dann mach ich halt bei diesem Lifehack Gedöns mit.
..habt ihr jetzt davon.
Scheint ziemlich weit verbreitet und beliebt zu sein.
..ohne selber wirklich was zu leisten, Klicks abgreifen. Yay!!

The following lifehack is brought to you by

Anfragen für Werbeanzeigen bitte hier entlang.

Wie ruiniere ich mein komplettes Leben in 2 Schritten Voraussetzungen: U21. Schwierigkeitsgrad: Anfänger.

Du kennst das.
Zuhause rumsitzen, langweilen und genervt von allem sein.
Was du dagegen tun kannst, fragst du dich?
Wir von Big Bear Innovations, haben die perfekte Lösung für dich.

Zerstöre doch einfach mal dein Leben!

Und wir reden nicht von faul zuhause rumgammeln und der totalen Verblödung durch RTL II hingeben. Nein.
Mal so richtig kaputt machen.
Ohne Wenn und Aber.
Kabumm.
Tschüss Leben.
Zschpoing.

Schritt 1:
Du entscheidest dich dazu, illegal in den Irak einzureisen.

Das irakische Jugendstrafrecht wird dir dafür bis zu 3 Jahre Haft aufbrummen.

Du denkst dir jetzt bestimmt, "ööhm.. duh! Das ist ja alles schön und gut, wird mein Leben bestimmt nicht einfacher machen, aber das kann doch unmöglich schon alles sein? Mimimi."

Natürlich nicht, du Holzkopf!
Steht doch da oben: IN 2 SCHRITTEN!

Dient alles nur als Schmankerl, zum Aufwärmen für den eigentlichen Coup.

Schritt 2:
Du schliesst dich dem IS an, ehelichst einen ihrer Soldaten, lässt dich von ihm schwängern und gehst dann zu den irakischen Behörden.
..ich weiss, es sind jetzt insgesamt 5 Schritte. Aber ich hab 1. schon überall 2 Schritte geschrieben und 2. verstecken die anderen auch immer irgendwelche zusätzlichen Schritte in ihren Anleitungen.
Lass mich!

Et voilà:
Todesstrafe!
Dank dem irakischen Anti-Terror-Gesetz.

"Warum muss ich denn einen Soldaten heiraten und ein Kind bekommen?
Reicht da nicht auch einfach eine Mitgliedschaft beim IS?
Sterbe ja sowieso. Mimimi."

Eine berechtigte Frage, lieber imaginärer Leser.
Unser Primärziel ist ja nicht, dass du stirbst.
Das eigentliche Ziel, welches wir nicht aus den Augen verlieren möchten ist es, dein Leben so richtig zu ruinieren.

Du bist 15.
Schwanger.
In einem irakischen Knast.
Da die Todesstrafe erst im Alter von 22 Jahren vollzogen wird, kommst du in den Genuss von 7 Jahren Fremdherrschaft all inclusive.
Wenn das nicht kaputt gemacht ist, weiss ich auch nicht mehr.
Und das mit dem Sterben am Schluss, ist da nur noch ein kostenloser Bonus.

2 einfache Schritte.
Du hast es in der Hand.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#7 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler.. 

Hakuna la tatas und Servus zu einer neuen Episode der
„Wotsefakhatmalwiederkeinebess
ereIdeeundkommentiertunaufgeforde
rtvölligzusammenhangsloswildfremd
eKommentareunddasistmanchmalausVe
rsehenaberhaltauchnichtimmersowir
klichwitzig – Show“.


Salatgurken sind mit Säbelzahntigern verbunden. Sie glauben mir nicht? Suchen sie nach Salatgurke und Säbelzahntiger


Ich will hier echt niemandem irgendwie seine Träume zerstören.
..aber es gibt keine 100%ige Sicherheit in der digitalen Welt. Nur so am Rand.


1. heisst das Schleichwerbung und
2. wie lange hast du denn gebraucht bis das Licht aufging?
..ist ja nicht so, dass der Artikel als „Sponsored Content“ deklariert wäre.



Der Hai?
Welcher genau?
Das Meer?
Welches genau?
Wie stirbt ein Meer?
Soll ich dir einen Aluhut basteln?
Fragen über Fragen.
..und wir werden sie wohl nie beantworten können.


Weil es sonst nur halb so amüsant wäre?
Weil die Überbevölkerung noch rapider voranschreiten würde?
Weil es sonst keine Artikel mehr gäbe die du kommentieren könntest, ich keine Kommentare zum kommentieren mehr hätte, der Blog sterben würde, wodurch der Hai ausstirbt und wir wissen ja was dann passiert!


Jap.. ausser halt die Bauherren.
 
mhm.. Eis. 

Genau! Dann können wir endlich selber entscheiden ob wir die Stelle bekommen oder nicht. Schluss mit diesem biLateralen Schwachsinn. 100% ChanCen für Ü50!
 
Warum?



..kommentierte er den Beitrag, nachdem er ihn gelesen hatte. 


Kategorien
Kurzgeschichten

„Das ist ein Puff“

„So.“ sage ich zu meinem 8 jährigen Sohn.
„So.“
Er schaut schief von unten hoch.
„So. Das ist ein Puff.“ beginne ich ihm die Gegebenheiten zu erklären.

Einige fragen sich jetzt vielleicht, was zu Hölle ich mit einem 8 jährigen im Puff mache?
Eine Frage die sich der Typ, der gerade auf uns zueilt, bestimmt auch stellt.
Das hat nichts mit Vernachlässigung der elterlichen Fürsorgepflicht zu tun.
Im Gegenteil.
Ich will ihm doch nur die Welt erklären.
„Kinder haben hier nichts verloren! Raus mit euch!“
Sein gestreckter, rechter Arm deutet in Richtung Türe.
Was für ein unfreundlicher Kotzbrocken.

Vor der Tür fragt mich der Kleine, „Papa, wenn die Frauen da drin die Wirtschaft und die Männer die Landesregierungen sein sollen, was ist dann der wütende Onkel?“
„Das, mein Junge“ erkläre ich, während ich mich zu ihm runter knie und meine Hand auf seine Schulter lege. „das ist die europäische Flüchtlingspolitik.“
„Und warum hat er uns rausgeschickt?“
Ich schaue ihm tief in die Augen.
„Du bist doch schon ein grosser Junge. Ein kleiner Mann.“
Der kleine nickt.
„Die wollen halt nicht, dass der kleine Mann alles mitbekommt, was sich hinter dieser Türe abspielt.“

Er steckt die Hände in die Hosentasche und tritt gegen einen auf der Strasse liegenden Kieselstein.
Während er ihm nachsieht meint er trotzig „Das ist gemein.“
„Gemein ist der ehrbare Prinz, der zur Errettung der Jungfrau in Nöten auf seinem weissen Gaul angeritten kommt.“

Der kleine blickt mich fragend an.
„Wärst du ein Mädchen, würdest du das verstehen.“
„Warum ist der Prinz gemein?“
„Weil es ihn und seinen Schimmel nicht gibt. Der Prinz ist eher ein Lagerist im Fiat Punto. Und das einzige was einem Schimmel nahe kommt, ist höchsten der den Polyester-Socken zu verdankende Fusspilz.“

Der Kleine sieht leicht verwirrt zu mir.
Ich nehme ihn in den Arm und drücke ihn.
„Es ist nicht immer einfach.“
„Mammuts sind auch ausgestorben.“ Nuschelt er in meine Schulter.
„Vieles kommt. Vieles geht. Nichts ist von Ewigkeit.“

Woran kann man sich noch orientieren?
Verloren in einer Welt voller Reizüberflutung durch die Unbeständigkeit.

Kategorien
Kurzgeschichten

Think positive

Es ist früh am Morgen, du willst kurz an der Tanke Zigaretten holen, obwohl du eigentlich zu spät dran bist.
Ein Gedränge an der Kasse, weil die anderen ihr Zeitmanagement offensichtlich genauso wenig im Griff haben wie du.
Und *flup* hast du die Frau vor dir in der Schlage angezündet.
..kennt man ja.

Immer wenn man es eilig hat passieren solche Dinge.
Ich habe getan, was jeder normale Mensch getan hätte.
Habe mich unwissend gestellt und auffällig meinen Blick schweifen lassen um den vermeintlichen Täter zu suchen.
Dieses Theater immer.
Eine Unruhe war das.
Ich hasse Theater.
Und Unruhe.
Die Leute riefen durcheinander.
Die Fackel-Frau vor mir wälzte sich zuckend am Boden umher.
„Think positive“ sagt Maria immer.
Denke positive – mach das Beste daraus.
Da ich nun definitiv zu spät erscheinen werde, machte ich mich auf die Suche nach Marshmallows.

Ich fand aber keine.
Mach das Beste daraus.
Auf Wurst hatte ich aber keine Lust.
Ich griff nach einem Maiskolben.
Dachte mir, Popcorn für alle.
Schliesslich sitzen wir im selben Boot.
Man kann durchaus auch mal etwas selbstloses für die Gemeinschaft tun.

Ich streckte den Kolben über die Frau.
Ein Mann packte meinen Arm und riss mich von der brennenden Frau weg.
Sie lag noch immer am Boden und quiekte.
Undankbares Pack, dachte ich mir.
Ihr solltet mal auf Maria hören.

Die Tankstellenfachkraft kam aus einer Türe gerannt.
Sie hatte ein Zelt unter dem Arm.
Die hats kapiert, dachte ich.
Mach das Beste daraus – Camping am Lagerfeuer.

Sie warf die Zeltplache über die quietschende Frau am Boden.
Das war gar kein Zelt.
War eine Löschdecke.
Hatte ich die Tankstellenfachkraft wohl zu früh gelobt.
Das mit dem positiven Denken muss sie noch üben.

Kurz danach fuhr ein Rettungswagen zwischen die Zapfsäulen.
Diese Sirene machte einen Lärm. Unvorstellbar.
Ich hasse Lärm.

Die Sanitäter rannten rein, drängten den Pöbel zur Seite und knieten sich zu der Frau am Boden.
„Ich habe die Löschdecke geholt“, meinte die Tankstellenfachkraft.
Wie ein Hund, der einen Ball apportiert hatte, schien sie auf ein Leckerli zu warten.

Noch eine Sirene.
Der Notarzt kam in einem separaten PKW angerast.
Dieses asynchrone Blinken der Lichter von draussen, penetrierte meine Augen.
Ich hasse Blinklichter.

Mir wurde es zu bunt.
Ich warf den Maiskolben auf dem Boden und ging zum Ausgang.
Ich habe wenigstens probiert, das Beste daraus zu machen.
Think positive – klappt halt nicht immer.

Beim Rausgehen sah ich die Marshmallows im Regal.
Hätte ich die mal früher entdeckt.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von wer behauptet, man könne von Nazis nichts lernen?

Na, ihr Pimmler..

Ich friere mir den Arsch ab, weil die Sonne nicht mehr scheint und der scheiss Regen macht aus meiner Zuckerwattenwelt einen eklig, klebrigen Klumpen.
Diese Anspielung werden wohl die wenigsten verstanden haben.
..mir aber egal.

DSI Ja…
DSI Nein…
Linkes Pack.
Faschos.
Gutmenschen.
Braunes Pack.
Ganz ehrlich? Die letzten Wochen mit der ganzen Debatte, welche scheinbar mehrheitlich über Facebook Comments und Kommentarspalten irgendwelcher Online News Portalen stattfindet, waren und sind echt anstrengend.
Während die Gegner langsam erschöpft wirken, sehen die Befürworter noch ziemlich ausgeruht aus.
Das hat mich auf eine Idee gebracht.
Ich mach es jetzt wie die!

Ich rede nicht davon, dass ich für die Initiative abstimmen möchte.
..ich bin ja nicht blöd.
Mein Nein bleibt bestehen.
Was sich ändern wird ist lediglich, dass ich keine Energie mehr für Diskussionen aufbringen werde.
Denn die ganze Auseinandersetzung und Reflexion mit der Thematik ist echt energieraubend und auch ein wenig zeitaufwendig.
Warum soll ich mir Gedanken und die Mühe machen um etwas zu vernetzen und Sinn und Unsinn abzuwägen?
Das spare ich mir jetzt.

Ich suche keinen Dialog mehr.
..wie sie.
Ich schmeiss nur noch ungefragt, mit völlig unreflektierten Phrasen um mich. Mit dem Risiko, dass sie halt auch öfters nichts mit der eigentlichen Thematik zu tun haben.
..wie sie.
Ich bezeichne alle Befürworter einfach nur noch als Nazis.
Das ist viel einfacher.
Schon klar, dass vielleicht nicht alle von euch Nazis sind.
Ist mir aber egal.
Denn ich scheisse jetzt auf individuelle Beurteilung einzelner Situationen.
..wie ihr.

Empathie ist so verdammt anstrengend und fordert ein gewisses Mass an Intellekt.
Und ich könnte mich ohrfeigen dafür, dass ich nicht schon früher zu euren Methoden gegriffen habe.

Dumm sein ist so viel entspannter.
Danke euch Nazis.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von ich vs. Religion

Zahlreiche Studien belegen rückläufige Besucherzahlen in Kirchen, Synagogen und anderen religiösen Einrichtungen

Keine Angst, ich lege mich jetzt nicht mit den populären Glaubensrichtungen an. Ich will keinem den Glauben absprechen. Jedem das seine. Ich bin Agnostiker, mag sein ein zynischer, Nietzsche („Gott ist tot.“) mögender, aber ein Agnostiker.

Wer nicht wissen sollte was das ist;

„es handelt sich um eine Person, die zwar das Prinzip des Glaubens und somit auch von einem transzendenten Wesen kennt, aber selber nicht an diese übernatürliche Kraft glaubt. … Agnostiker bestreiten nicht die existent von Gott, sondern sehen diese nicht als bewiesen an, sodass sie nicht an ihn glauben können, aber auch keine Beweise gegen ihn vorbringen.“ 

Vielleicht denkt der eine oder andere jetzt, was läuft schief, dass der Typ einen Beitrag über Glauben verfasst?

Rein gar nichts läuft hier schief. Ich bin Momentan nur gezwungen, wegen einem Projekt, dass ich aufstellen soll, mich bisschen intensiver mit Religion auseinander zu setzten. Wer mich kennt, weiss aber auch, dass das kein Neuland für mich ist. Ich finde diese Thematik ziemlich spannend, aber vorwiegend äusserst amüsant.

Habt ihr euch schon mal gefragt was Religion eigentlich bedeutet?

Ich meine nicht die substantialistische Definition die uns Gläubige um die Ohren schmettern, sonder die etymologische Geschichte dahinter.  ..hey, ich war so nett und hab Agnostiker erklärt. Ich bin nicht der Erklärbär. Google it!

Das kommt vom lateinischen „religio“ – bedeutet soviel wie Gottesfurcht, Frömmigkeit, Heiligkeit, Rücksicht, und aber auch Bedenken, Skrupel, Pflicht, Gewissenhaftigkeit   ..und jetzt kommts!

Aberglaube.

Lasst euch das mal durch den Kopf gehen. Schön, nicht?

Was ich auch interessant finde, wieviele Religionen es gibt bzw. gab. Die Rede ist aber immer nur von den aktuellen „Weltreligionen“. <–So ein Igitt-Wort

Nur weil z.B. das Christentum populärer ist und mehr Anhänger gefunden hat, ist es legitim das als einzig wahre Glaubensrichtung anzusehen?

Nicht falsch verstehen, das gilt aus meiner Sicht auch für alle anderen, „grossen“ Religionen.

Übrigens, die Anhänger der Religionen wurden früher als „secta“ bezeichnet. Bedeutet soviel wie Gefolgschaft. Na, an was erinnert dieser Begriff? Dazu äussere ich mich jetzt nicht weiter..

Aber zurück zu den Popstars der Religionen. Nur weil sie sich besser „verkauft“ haben und eine Masse von Leuten den gleichen Kram labert, sind die jetzt belegbar oder was?

Sie haben sich halt im Ranking nur gegen z.B. diese durchgesetzt:

Religion der Veden
Brahmanismus
Wuismus
Fangshi
Griechische Religion
Etruskische Religion
Römische Religion
Gnosis
Manichäismus
Indogermanische Religion
Keltische Religion
Germanische Religion
Nordgermanische Religion
Angelsächsische Religion
Slawische Religion

Warum also soll überhaupt eine die „wahre“ sein, wenn es soviele gibt/gab?

Und egal ob es eine Antwort gibt und was immer die sein möge, Religionen bringen mich trotzdem nur zum schmunzeln.

So, ich wurde los, was ich loswerden wollte. Amen.

 

PS: Was haltet ihr von Religionen?