Tagged IS

Von kurz mal die vielleicht wichtigsten News

Na, ihr Pimmler..

Kurzer Einschub, so für zwischendurch aufm Klo.
Da es in der Zeitu ..tschuldigung. Muss mich mal kurz auf dem Boden werfen.


..so. Bin wieder da.

Da es in der Zeit ..tschuldigung. Ich kriegs nicht hin, 20 Minuten als vollwertige Zei ..tut mir leid.
Stand halt da drin und ich dachte, dann könnte es wichtig sein, dass ihr das alles auch wisst.

Wegen den Ereignissen in Hamburg und Köln über Silvester, hat die Öffentlichkeit wieder mal nichts Besseres zu tun, als über die Flüchtlinge herzuziehen. Anstatt, dass man sich mal fragen würde, warum es überhaupt zu so vielen Übergriffen kommen kann?

– Obama will den Waffenver-, bzw. –kauf erschweren. Das gefällt der NRA so überhaupt mal rein gar nicht.
– Irakische Schiiten haben ein Problem mit den Saudis, weil die ihren Herrn Nimr entsorgt haben.
– Die Amis sind der Meinung, sie haben schon einen mächtigen Teil des IS weggebombt.
– Die Oculus Rift kommt im Frühling auf den Markt. Zumindest mal ein Teil von dem ganzen Gedöns.
– Ist Roger krank? Muss unser Nationalheld sterben?
– Eine Taube fährt 1. Klasse ohne zu bezahlen und das hat keinerlei Konsequenzen.

Das alles, liebe Freunde und alle die es vielleicht noch werden könnten, ist es, was die Medien denken, was die Welt so bewegt.
Nachdem ich mir seit längerem mal wieder einen Ausflug in die unsagbaren Tiefen von 20 Minuten Online angetan habe, fehlen mir die Worte um genauer zu beschreiben, was das meinem Weltbild angetan hat.
Aber ich denke dennoch, ich könnte es mit einem Zitat aus einem meiner Lieblingssongs von Limp Bizkit, ziemlich auf den Punkt bringen.

Its all about the he says she says bullshit

Werbeanzeigen

IS – was tun? – Frag den Wotsefak

Na, ihr Pimmler..

Heute bisschen Geopolitik bei Frag den Wotsefak

IS – ich wollte dich fragen, was du darüber denkst, wie man das Problem am besten lösen kann, da ich mich weigere, Krieg als sinnvolle Lösung anzusehen.

Lass mich kurz ausholen;
Den IS hat die Welt grösstenteils der ignoranten, nennen wir es mal Weltpolitik der USA zu verdanken.
Mit ihren Eingriffen in Irak, Iran, Afghanistan, Syrien usw. wollten sie, zumindest vordergründlich, die Lage in diesen Ländern stabilisieren und soweit reformieren, dass sie aus Sicht der westlichen Welt eine „Kompatibilität“ aufweisen und keine unkontrollierbare Gefahr von ihnen ausgeht.
..das ging ja bekanntlich gewaltig in die Hose.

Durch ihren Einmarsch destabilisierten sie die politische Lage in diesen Ländern nur noch mehr.
Bereits bestehende Konflikte wurden nicht gelöst, wenn dann eher verlagert.
Und obwohl es ihnen, veröffentlichten Berichten zufolge bewusst war, öffneten die USA, ISIS die Tore.

Die Büchse der Pandora ist offen.

Nicht dass die USA da ganz alleine die Schuld tragen.
Der Rest der Welt hat einfach tatenlos zugesehen oder selber auch noch mitgemischt.

Soviel zum kurzen ankratzen der Ursache und Klärung der „Schuldfrage“.

Die ursprüngliche Frage war ja, wie löst man dieses Problem?
Ist Krieg zwangsläufig nötig?

Ich weiss nicht ob alle Landessicherheiten und Geheimdienste durchs Band versagen oder ob es noch immer darum geht einen Profit aufrecht zu erhalten, der wertvoller deklariert ist als Menschenleben.
Der IS scheint absolute Narrenfreiheit zu haben.

Da der IS etwas ist, dass in gewissen Köpfen entstanden ist, wird es sicherlich schwer, ich befürchte sogar unmöglich, das Problem vollumfänglich auszumerzen.
Und so sehr ich gegen Gewalt bin, bleibt das aber wohl der einzige Weg.
Trauriger Weise scheint das die einzige mögliche Sprache die sie verstehen.

Es wäre an der Zeit, dass man sich zusammenrauft und gemeinsam seine Ressourcen mobilisiert gegen den IS.
Und zwar nicht aus politischen oder wirtschaftlichen Gründen. Weder im Vordergrund, noch im Hinterkopf.
Zum Schutz der Menschen.
Den Menschen die vor Ort bedroht sind und der restlichen Welt.

Ich bin überzeugt, dass der IS nicht mit sich reden lässt und es eine friedliche Lösung gibt.
..leider.

Von Deutschen Flügeln bis was „macht“ die denn eigentlich? #Wochenrückblick

sgeht ihr Kackbratzen?

Hat eigentlich irgendwer noch nicht mitgekriegt, dass eine Maschine der Germanwings abgestürzt ist?
Glaube ich kaum.
Denn sogar Menschen wie ich, die sich dafür nicht interessieren und absichtlich keine Berichte darüber lesen, haben ungefragt genügen Informationen durch die Schlagzeilen erhalten.
..Pech.

Das sollte jetzt nicht pietätlos sein.
Mich interessiert der scheiss Flugzeugabsturz einfach nicht.
Bin weder direkt noch indirekt davon betroffen, auch habe ich bei weitem nicht genügend Schaulust oder bin einer dieser Elendstouristen die sich da jetzt in die Massen schmeissen, mitheulen aber genau so wenig wie ich mit dem ganzen Ereignis zu tun haben.
..aber macht doch was ihr wollt.

Überhaupt gab es die letzten Tage nur bescheuerte Themen und Schlagzeilen.
..eigentlich wie immer.
Zumindest was mir so im Kopf hängen blieb.

Forscher in Schottland haben herausgefunden, wenn man Frauen die Schwanger werden wollen finanziell Belohnt während der Entzugsphase und nochmals bei gelungener Absolvierung, diese dann eher aufhören zu Rauchen als andere die dafür keine Kohle kriegen.
..der Menschenwille ist also käuflich? Mal was ganz neues.

Was blieb sonst noch so hängen?

Noch so ein Schweizer der in den Dschihad gezogen ist und die Quittung dafür bekam.
Wenn einer scharf drauf ist, sein Leben für etwas völlig wertloses zu verschwenden soll er doch.
Was regt ihr euch auf?
Es wird doch so oft gefordert, dass Dummheit bestraft werden soll.
..tut jetzt nicht so scheinheilig.
Nicht dass diese ganze islamistische Bewegung zu belächeln wäre. Darum geht es nicht.
Mich nerven die Medien, die sich die kleinen Eiterpickel rauspicken um Betroffenheit anzuregen anstatt sich dem ganzen Geschwür zu widmen.
Und kommt mir jetzt nicht mit dem Gegenargument, dass sie im Vorfeld über den IS etc. berichtet hätten.
Haben sie.
Aber haben sie aufgeklärt? Hat man anhand der Medienberichterstattung das Konstrukt und die möglichen Entstehungsgrundlagen verstanden?
..ich bin so frei und behaupte einfach mal Nein, nichts habt ihr dank diesen Artikeln verstehen gelernt.

Dann war da noch dieser eine Dude, der seinen Rücktritt aus der Boygroup, deren Name mir grad nicht einfällt, bekannt gab.
Mein Beileid an die Fans.
Das sind im Vorfeld schon einberechnete Kollateralschäden in der Popkultur.
Nützt euch nicht viel, aber vielleicht denkt ihr Mädchen mal daran wenn die nächste auftaucht und einen Hype generiert.

Und noch was für die Jungs.
Wenn ihr auf infantil und eher dümmlich wirkende Frauen Mitte Dreissig steht:
Sara Bachmann ist zu haben.
Die Moderatorin, angeblich bekannt aus dem Quotenhit „Sara macht’s“, ist seit Jahren Single.
Könnte was damit zu tun haben, dass ihr Ex noch eine Rolle in ihrem Leben spielt und/oder sie einfach nur doof rüberkommt.
..aber lasst uns jetzt nicht über Geschmack und äussere Wahrnehmung streiten.
Holt sie euch, wenn ihr den Schweizer Newsportalen eine Freude machen wollt!
Dann können wir uns alle gemeinsam für sie freuen, dass sie unter die Haube kommt, Babys kriegt, fremdgeht mit ihrem Ex, sich scheiden lässt, wieder Jahre lang Single ist, es noch immer „macht“, sich einen Toy Boy angelt und zusammen mit Vujo Gavric ein neues Fernsehformat namens „Alt verknallt“ auf Regionalsendern über den Äther jagt..

Ach und da war auch noch irgendein USB Stick DJ, der einem anderen USB Stick DJ seine Anlegestelle demoliert hat.
So ein Schiff ist halt doch etwas komplizierter anzulegen als einen Stick in den USB Port zu stecken.
..zuviel USB Stick Witze?

Und gegen was haben die eigentlich bei der Mediamarkteröffnung in Bern randaliert ..uhm demonstriert?

Aber es gab auch gute Neuigkeiten.
Bzw. Neuigkeiten die mich interessierten.
Z.B. ist „The Day Is My Enemy“, das neue Album von The Prodigy heute erschienen.

Das war`s.
Danke für die Aufmerksamkeit.

Von kleinen Hoden, 1 Bückstück reicht völlig aus, Bowlingbahnen sind böse und ich bin Schuld!

Na, heute schon gewichst?

Und diese Frage lassen wir jetzt schön brav, unkommentiert in der Leere schweben.
Ich wollte eigentlich was über den ICF schreiben. Die angeblich jungen Muslimen, ihren Wertekanon um die Ohren klatschen, zwecks Missionarsarbeit.
Hab mich schon gefreut.
Mediengenerierter Glaubenskonflikt.
Stoff zum zerreissen und auch noch auf den Haufen zu kacken!

Mich überkam dann aber relativ schnell der verdacht, dass das ganze nur ein verkümmerter kleiner Hoden ist, der in Form einer Schlagzeile einen auf dickes Ei machen will.
So ne Thematik generiert Aufmerksamkeit.
..hat funktioniert.
Und es passt ja gerade so wunderbar ins Fahrwasser, welches die Medien eingeschlagen haben um über den IS mit allen optionalen Begleitthemen zu berichten.

Wenn ich gerade beim IS bin. Das Bückstück von Erich Gysling, dass so n Nahost Experte, war äusserst ausser sich.
Wegen einem kopflosen Monster.
Nein, nicht ihr Mann!
..glaube ich zumindest.
Wegen der Dekoration eines Einkaufszentrums.
Der Halloween-Dekoration eines Einkaufszentrums.
Da hält ein Monster, einen abgetrennten Kopf in der Hand.
Den Fotos nach zu urteilen, ist die Deko ziemlich lieblos und eher erbärmlich, fast schon billig.
Aber nicht deswegen war sie erhitzt.
Das Bild hat in ihr Assoziationen zu einem Enthauptungs-Video des IS hervorgerufen.
Kurz: die Tante hat reklamiert, die Deko ist weg.
..soll mal noch einer behaupten, dass man alleine nicht mehr Macht haben kann, als eine Vielzahl von Menschen.

Ich überlege mir gerade, ob ich ein paar Bowlingbahnen in meiner Umgebung dicht machen lassen soll.
Denn immer wenn ich Bowlingkugeln sehe, muss ich an Columbine denken und das macht mich dann traurig.
Lasst und Bowlingzentren verbieten!!

Über all das wollte ich eigentlich gar nichts schreiben.
Genauso wenig darüber, dass man in Spanien keine Politiker mit Torte beschiessen darf, wenn man nicht scharf auf 3 Jahre Knast ist.

Ursprünglich wollte ich nur zu ein paar Vorwürfen Stellung nehmen.
In teilweise nicht nettem Wortlaut wurde mir vorgeworfen ich sei vulgär, beleidigend, betreibe Propaganda, verdrehe Fakten und berichte immer nur meine Sicht ohne Rücksicht auf andere Perspektiven.
..Schuldig im Sinne der An.. Moment.
Ich nehme natürlich jegliche Mitteilung die einen Bezug auf meinen Blog hat ernst.
Auch die Handvoll Spa.. Menschen, die mich unter anderem auf das eben aufgelistete aufmerksam machen wollten.

An diese netten Menschen.
Ich möchte mich nicht darüber auslassen, dass sie mit ihren aus der Mailadresse hervorgehenden Namen, alle die wohl prädestiniertesten Mobbingopfer der Schulzeit waren. Mein Beileid sei ihnen gewiss.
Das wäre nämlich beleidigend und so etwas dulde ich auf meinem elitären, pädagogisch äusserst wertvollen Blog nicht.
Zumal sie meine Leser ja auch nicht als dümmlich und mich auch niemals als verzogenen, ungebildeten Bonzenflegel bezeichnen würden.
..alle die mich kennen, dürfen jetzt gerne kurz lachen.
Ich begrüsse es, dass sie mir ihre Meinung mitteilen.
Natürlich habe ich vollstes Verständnis dafür, dass sie meine Art nicht verstehen können.
Dafür können sie nichts. Die Natur ist unergründlich. Es haben leider nicht alle die gleichen Voraussetzungen um durch ihr Leben zu gehen. Ihr Handicap ist nicht ihre Schuld.
Bleiben sie stark. Lassen sie sich nichts anderes einreden.
Weiter möchte ich noch beteuern, dass während des Verfassens keines einzelnen Beitrages, jemals ein Kind zu Schaden gekommen ist.
Was ich leider von Haustieren und Salatgurken nicht behaupten kann.
Als Fazit werde ich mir ihre Anregungen als Anlass nehmen, meine Umgangsformen und die nur spärlich vorhandene Neutralität auf meine Blog zu überdenken.

..einen Scheiss werde ich!

Meine Leser sind super. Ich mag euer Feedback. Wirklich!
Ab und zu, zum Glück eher selten, verirren sich aber irgendwelche Deppen die mein Postfach wohl mit der Kommentarspalte einer Onlinezeitung verwechseln.
Nur zu.
Auch wenn die wohl nicht realisieren, dass ich über sie lache.
Ich tu es.

Das wars bis dato.
Tschüss

Von #Luxusproblemen und noch immer keine #Zombieapokalypse in Sicht

sgeht, ihr Kackbratzen?

Hab das Bedürfnis, wieder mal ein bisschen zu muttertheresaen.
..neues Wort erfunden, bämm! Bis zum Nobelpreis ists nicht mehr weit!

Heute ist mal wieder etwas schier unaussprechliches passiert. So schrecklich, dass ich es kaum schreiben kann ohne mich zu übergeben.

Nein, Ebola hat noch nicht den Epidemie Status erreicht.
Zombieapokalypse gabs auch noch keine.
Es ist auch nicht wegen der IS`cken Säuberungsversuche.
..ha! Noch ein Wort erfunden. Läuft bei mir.
Etwas viel schlimmeres!

Es ist Montag!

Im ernst, dass kam so unerwartet, ich stehe noch immer unter Schock!

Und jetzt mal ehrlich, so ganz unter uns. Sonst gehts euch gut?

Moment. Das sollte eigentlich keine Frage sein.
Sonst gehts euch gut!

Was kann der Montag dafür, dass ihr euch am Wochenende nicht genügend erholt, um am Montag wieder relaxt mit Arbeiten anzufangen?
Was kann der Montag dafür, dass euch Schule / Ausbildung / Arbeitsplatz nicht gefallen?
Das alles sind Dinge, auf die man Einfluss hat.
Auf den Wochentag nicht. Die sind fix.
Und warum konzentriert man sich dauernd auf alles negative?
Gibt es echt Menschen die sich wohl fühlen, wenn sie scheisse gelaunt sind?

Wir quälen uns mit Luxusproblemen.
Vielleicht sollten wir mal versuchen unsere Problemchen anzugehen.
Auch wenn es einfacher ist, seinen Druck mit dem rumgejammere abzubauen.
Ab und zu darf das ja auch mal sein. Aber längerfristig wirds euch schaden.
Da hilft dann auch Freitag nix mehr.

Ich kann mich da auch nicht zu 100% rausnehmen. Das kann wohl keiner.
aber denkt mal darüber nach und hört auf damit, dauernd diese negative Stimmung zu verbreiten.

Die Welt ist schon scheisse genug. Wir müssen da nicht noch künstlich nachhelfen!

Denn wenn ihr ein Problem habt, dass ihr nicht ändern wollt, aber könntet:

einfach mal die Klappe halten.

Danke.

Von da kuck ich so aus dem Fenster und wünsch mir eine Zombieapokalypse

Tach ihr Knallfrösche.

„Ich wünsche mir eine Welt, in der uns Würmer und Insekten endlich widersprechen!“

Warum dieses Zitat am Anfang?
..keine Ahnung.

Da mir nix gescheiteres einfiel, hier der Wochenrückblick:

Eine weitere Woche ist an uns vorbeigezogen und noch immer hat keiner das Gerigate geschlossen.
Was ein einzelner Pimmler so auszulösen vermag
..faszinierend.
Aber warum thematisieren das noch immer so viele?
Waren doch alle beschäftigt damit, sich zu streiten was nun besser ist; mit oder ohne?
..wir reden von Brusthaaren.

Oder gipfelten eure geistigen Einsätze diese Woche eher darin zu philosophieren, ob gastrosexuell wirklich so genannt werden soll?

Apropos geistreiche Wortschöpfungen, ich bekenne mich hiermit zu meiner Wodkaphilie.
..bin wohl betäubungssexuell veranlagt.

Gegipfelt hat auch die Nato. In Wales.
Isolierung von Russland. Ja oder Nein?
..und noch immer kam keiner mal auf die Idee, bei Putin nachzufragen, was er denn eigentlich genau beabsichtigt?
Viel lieber werden Thesen aufgestellt, Behauptungen aufgelistet und daraus Konsequenzen zum Wohle aller (eigenen Bedürfnisse) getroffen.
..kann man machen.

Ich frage mich, wie und wo die auf ihre Ansichten stossen?
Vielleicht in Dänemark im Tierheim oder Tierpuff?
Sodomistische Zoophilie ist grad wieder mal in den Medien.
Die Dänen gehören zu den Ländern, die das Tierficken halt etwas lockerer sehen.
Verboten ist es da nämlich nicht.
Solange keine Tiere dabei zu Schaden kommen.
..auch hier gilt, kann man machen.

Und ob jetzt die IS, Chemiewaffen besitzt oder nicht, ändert nichts daran, dass ein paar buddhistische Mönche in Basel auf der Strasse rumliegen.
Nein, die sind nicht heimat- oder obdachlos. Keine Angst.
Die sind harmlos.
..die tun nur so.

Noch eine Randbemerkung zu meinem kleinen Wochenrückblick;

Die Schweizer sind nicht nur für direkte Demokratie zu dumm.

Wann kommt denn nun endlich die Zombieapokalypse?!
..ich habe fertig.