Tagged Mensch

Mensch

Na, ihr Pimmler..

Ich weiss oft nicht wie ich es finden soll, der dämlichsten Spezies auf diesem Planeten anzugehören.

2017.

Menschen werden nach Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft, Kultur, Glaube und sexueller Orientierung bewertet.

Krieg, Hass, Gewalt und Intoleranz an so vielen Fronten.

Um die 200.000 Jahre sind wir hier.

200.000 Jahre Zeit.

200.000 Jahre Evolution.

200.000 Jahre einen Scheiss dazugelernt.

Werbeanzeigen

Von geboren um zu leben

Na, ihr Pimmler..
Heute der Menschheit schon was genutzt?
Warum nehmen wir uns so wichtig?

Wir sind die Krone der Schöpfung.

Kann man behaupten.
Aber übertreiben wir da nicht ein bisschen unsere Rolle?
Ich werde den Verdacht nicht los, dass wir eine bedeutungslose Spezies sind.

Klar, der Mensch scheint das Spiel von „Survival of the Fittest“ zu gewinnen.
Dank der Erfindung von Werkzeugen, der unglaublichen Anzahl und einem Glückslos.
Hätte die Lotterie der Natur nämlich nicht dafür gesorgt, dass Dinosaurier wegradiert wurden, wir hätten uns wohl nicht so stark ausgebreitet.

Der Mensch als Individuum, steht in der Nahrungskette nicht sonderlich weit oben.
Was ich damit sagen will?
Stell dir den physisch stärksten Menschen in einem Raum mit einem Leoparden vor.
Wer gewinnt?
Bestimmt nicht der Mensch.

Wir sind unwichtig und bedeutungslos als Einzelperson.
Einige wenige Protagonisten in unserer Entwicklung, haben Dinge erfunden.
Werkzeuge um allen anderen Lebewesen überlegen zu sein und sie zu dominieren.
Nicht ich habe da meinen Teil dazu beigetragen und auch Milliarden andere nicht.
Auch du nicht.
Woher nehmen wir uns also das Recht, Dinge zu behaupten wie, dass wir die Krönung sind?
Warum denken wir, dass wir in unserer persönlichen Existenz irgendeine Relevanz hätten?
Weder du noch ich.
Wir sind ersetzbar.
Es hätte absolut keinen Einfluss für den weiteren Verlauf, wenn es dich oder mich nicht gäbe.

Was soll also all der Hass, Neid, Missgunst und Intoleranz?
Kaum einer hier ist wichtig.
Das muss man nicht künstlich überspielen.
Sei froh, dass du trotzdem hier sein darfst.
Oder sei nicht froh.
Hauptsache wir halten endlich mal den Ball flach.

Von Erkältung – der Spiegel des menschlichen Verhaltens

Na, ihr Pimmler..

Weil Montag ist, starten wir mit einem Witz zur Auflockerung.

Kriecht eine Schnecke ins Salzbergwerk.
..hab nicht gesagt, dass er gut wird.

Neulich hab ich mitangehört wie zwei Mädels Tipps ausgetauscht haben, wie man Erkältungen am besten los wird.

„Echinacea. Das beste Mittel bei Erkältungen. Wenn du das 3, 4 Tage nimmst, ist die Erkältung weg.“

Ich hab mich zusammengerissen und mich nicht eingemischt.
Wollte ihnen nicht die Freude verderben.
Jeder hat doch so seine Mittelchen die ihm helfen.
Alles Placebo.
Was nicht heisst, dass man seine alt bewährten Methoden nicht weitermachen soll.
Macht nur. Alles was hilft ist erlaubt.
Aber bevor ihr viel Geld in einer Apotheke ausgebt, denkt kurz über ein paar Dinge nach.

Kein Arzt oder Apotheker kann dir sagen, wie lange eine Erkältung andauern wird.
Die kann einen oder mehrere Tage dauern.
Unabhängig davon, was du so unternimmst.
Erkältungen können die unterschiedlichsten Erreger als Ursache haben.
Und keiner wird jemals eine genauere Untersuchung durchführen wegen einer Erkältung.

Bei jeder Erkrankung, für die es hunderte Medikamente gibt, sollte das einem schon anzeigen, dass es keine wirklich patente Lösung gibt.
Was machen alle Medikamente, die man bei Erkältungen empfohlen bekommt?
Sie bekämpfen Symptome und/oder stimulieren das Immunsystem.
Dreck fressen stimuliert das Immunsystem auch.
..und ist viel billiger.

Das Problem für unser Hirn ist folgendes.

Tag 1 der Erkältung:
ihr nehmt irgendwas. Bleiben wir der Einfachheit halber bei Echinacea.

Tag 2:
ihr nehmt es wieder. Euch gehts schon ein bisschen besser.

Tag 3:
Gleiches Spiel.

Tag 4:
die Erkältung ist weg und was denkt ihr jetzt?
Echinacea ist der Shit! Das hilft echt.

Dieses natürliche Zeugs ist im Regelfall nicht schädlich und darum muss man sich auch keine Gedanken machen.
Aber ihr hättet auch einfach an jedem Tag ein Joghurt essen können. Das Ergebnis wär dasselbe.

Was hilft ist genügend Flüssigkeitszufuhr und Zeit.
Aber davon bekommen Vater Pharma kein Geld und Mutter Hausmittelchen keine Aufmerksamkeit.

Ich wollte nur kurz aufzeigen, wie „dumm“ wir alle und wie faszinierend Placebo-Effekte sind.
Ein Paradebeispiel dafür, wie Mensch tickt.
Bin ich der einzige, der das interessant findet?

Von Mensch, ist auch nur ein Mensch. ..und ein Dreieck, ein Dreieck

Na, ihr Pimmler..

Würde man die komplette Geschichte der Erde auf einen einzigen Tag verteilen, wisst ihr um welche Zeit der Mensch die Bühne betreten würde?
Etwas weniger als 1.5 Minuten vor Mitternacht.
Die Menschheit ist also noch sehr, sehr jung.
Vielleicht benehmen wir uns deshalb so dilettantisch und unreif…
Der Mensch.
Also Du, ich, wir, davon gehe ich jetzt einfach mal aus,
sind schon faszinierende Geschöpfe.
Latent bescheuert, aber faszinierend.
Aus der wissenschaftlichen Ecke heraus betrachtet zumindest.

Wir agieren und reagieren andauernd nach irgendeinem Schema das wir uns für entsprechende Gegebenheiten angeeignet haben oder uns anerzogen bzw. eingetrichtert wurde.
Eigentlich ja nix schlimmes.
Das erleichtert uns den normalen Alltag.
Und es hält uns unter anderem davon ab, uns mit komplexen Themen auseinanderzusetzen, die uns nicht interessieren, stark fordern oder gar überfordern würden.
Da wird’s ein bisschen kritischer.
Hier spalten wir das mal in zwei Teile. Denn es gibt unterschiedliche Dinge, die mir gerade durch den Kopf schwirren und ich weiss nicht, wie ich das in einem Fluss mitteilen soll.
Darum gibt’s weiter unten den zweiten Teil.

#1
Es ist ja nicht so, dass Mensch sich einfach aus solchen Themen raushält.
Nääh.. Er palavert immer da am meisten mit, wo er am wenigsten Ahnung hat.
Glaubst du nicht?
Dann lies einmal ein paar Kommentarspalten auf irgendwelchen Online-Portalen.
Scheissegal obs im Wirtschafts- oder im Klatsch und Tratsch-Teil ist.
Da gibt’s immer nur Experten auf ihrem Gebiet.
Eigentlich ja Experten in Allem.
..obwohl ich mich immer Frage, wer stellt denn dann den Sexual- oder Wirtschaftsberatern immer diese überflüssigen Fragen?
..ach egal.
„Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten sind voller Zweifel.“
Das ist von Bertrand Russel.
Glaube ich zumindest.
Und wenns nicht von dem Briten ist, ists halt von irgendwem anders.
..Ja, auch ich werfe mit Halbwissen um mich.
Obwohl, ich bin mir ziemlich sicher, dass es von Russel ist.
..auch egal.
Ich schweife wieder mal ab.

Warum zum Beispiel redet Mensch über den Klimawandel, als hätte er irgendeinen Hintergrund, der ihn dazu qualifiziert, eine evidenzbasierte, fundierte Meinung zu haben, obwohl er nur einen halbseitigen Zeitungsartikel darüber gelesen hat?
Aber das hört ja beim Otto Normalbürger nicht auf. Das zieht sich weiter in die Spitzen unserer Regierungshabenden und anderen Machtanhäufungen.
Da will ein Wirtschaftsanalytiker entscheiden, was die richtigen Schritte sein könnten um dem noch ein wenig entgegenzuwirken.
Rein von der Logik her, fragt man doch auch nicht den Biologen, wie und ob man eine Firma die kurz vor dem Ruin steht, noch aus dem Dreck ziehen kann.
Ich gehe ja auch nicht in die Küche, wenn ich aufs Klo muss.
..bis jetzt zumindest nicht.
Kapiert worauf ich hinaus will?

Logisch liegen auch Experten und Wissenschaftler nicht immer richtig.
..doch noch einen Übergang gefunden. Yay!
Trotzdem mache ich jetzt hier den nächsten Teil daraus.
Weil zu faul um weiter oben den Einschub wieder zu löschen.

#2
Auch wenn vieles bis ins kleinste Detail erklär- und fassbar ist für die Wissenschaft, die Zukunft und auch ein paar andere Dinge können nicht bestimmt werden.
Prognosen, Ja,
Thesen, sowieso.
Aber halt alles ohne Gewähr.
Aussichten beruhen meist nur auf Statistiken und anderen Erfahrungswerten.
Es gibt zu viele Variablen und Zufälle, die unmöglich mit einberechnet werden können.
Ich komme wieder auch die Schemata zurück, nach denen Mensch agiert und reagiert.
Ist da nämlich etwas unklares, definitiv nicht berechenbares, ist unser Gehirn überfordert.
Anstatt, dass es sich einfach zurücklehnt, relaxt und sich darüber freut, dass es mal keine Arbeit hat, beginnt es ganz komische Dinge zu tun.
Unser Gehirn ist quasi ein Rechner, der auf unvorhergesehene Ereignisse, aus Sicht der Logik, völlig dämlich reagiert.
Und wer schon einmal einen Rechner dazu gebracht hat, sich so zu verhalten wie er eigentlich nicht sollte, weiss wie mühsam das dann werden kann.
Manchmal hilft da nur ein Reset.
Oder eine Schrotflinte. Je nachdem welche Art von Rechner betroffen ist.
..war der zu hart?

Was denkt ihr, woher alle diese Verfechter von Verschwörungstheorien herkommen?
Du hast für etwas keine logische Erklärung für deinen Zentralrechner bereit, dann sucht er so lange, bis er auch nur einen klitzekleinen Datenfetzen gefunden hat, der ihn in Betrieb hält.
Ich will hier ja nicht sagen, dass Menschen, welche an Verschwörungstheorien so richtig fest glaube dumm sind.. aber.. die werden das bestimmt nicht so sehen wie die Wissenschaft.
..Wissenschaftler sind ja sowieso alles Illuminati

Fazit:
Wenn schon die Wissenschaft nicht in der Lage ist, auf alles eine Antwort zu haben, könnt ihr mit gefährlichem Halbwissen noch so lange versuchen, euch Dinge zu erklären, die nicht erklärbar sind oder ihr zuckt kurz mit den Schultern und macht einfach weiter.
Euer Gehirn spielt nicht immer auf eurer Seite.
Aber wers weiss, kriegt das schon gehandelt.

Lächeln und Winken meine Freunde.
Lächeln und Winken…

Von die Sonne kann sich nicht aussuchen für wen sie scheint

Na, ihr Kackbratzen..
Langsam aber sicher geht mir diese demagogische Desavouierung von Asylsuchenden bzw. Ausländern hart auf den Sack!
Ihr bereist diese Welt zu eurem eigenen Vergnügen. Dazu sind euch andere Länder und Kulturen gut genug.
Ihr bezieht Ware und Rohstoffe aus dem Ausland, nur um einem theoretisch unnötigen Lebensstandard zu frönen.
Import – Export um die Wirtschaftsrendite zu sichern.
Wir sind schon lange nicht mehr nur einzelne Länder und Regionen.
Wir sind global.
Wir sind Weltbürger.
Wir sind weltweit verteilt.
Wir sind alle Menschen.
Ich würde euch gerne verstehen.
..denn auch ihr Deppen gehört der Menschheit an?
Aber ich kann nicht.
Es will einfach nicht in meinen Kopf.
Denn eure Argumente machen keinen Sinn.
Entweder gebt ihr die Globalisierung auf, bleibt in euren eigenen Herkunftsländern, macht die Grenzen dicht und versucht mal mit eurer eigenen Inlandproduktion über die Runden zu kommen oder ihr haltet einfach mal den Ball flach!
Das Land in dem ihr lebt gehört nicht euch!
Wir sind alle nur Gast auf diesem Planeten.
Aus reinem Zufall dort geboren wo wir eben geboren sind.
Keinerelei Recht andere Menschen zu bewerten und abzuweisen.
Zumal wir ja auch alle denselben Ursprung haben.
Behaltet bitte eure dummen, unreflektierten Meinungen für euch!

Sollte jemand das hier gelesen haben und nicht meiner Meinung sein, dass ein Mensch ein Mensch ist, es ihm frei stehen sollte wo auf diesem Planeten er leben möchte und keine Kultur, Hautfarbe etc. über einer anderen stehen sollte, dann schliess dich bitte in einen Bunker ein und verlass diesen nie mehr!
Am besten einen ohne Tageslicht.
..denn die Sonne mussten wir schon zu lange mit Faschisten teilen!

Und bevor hier einer ankommt mit, du kannst nicht fordern, dass alle Menschen gleichwertig behandelt werden und im selben Atemzug Menschen verurteilen die Mühe haben damit, diese Schranken nicht öffnen zu können in ihrem Kopf.
Da bin ich fein raus.
..ich halte Faschisten für die einzige humanoide Spezie, die ich nie zur Menschheit zählen werde