Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Produktionsfehler

Na, ihr Pimmler..

Heute war ich seit längerem mal wieder auf dem 20 Minuten Newsportal zu besuch.
Das war dumm von mir.
Nicht zwingend, dass ich auf diese Seite gegangen bin.
..das zwar auch.
Ich habe einen Artikel gelesen.
Was da in Manchester an einem Ariana Grande Konzert geschehen ist.
Auch das war jetzt noch nicht das wirklich dumme.
Ich hatte den Beitrag dann irgendwann durch und landete ohne nachzudenken bei den Kommentaren.
Das jetzt! Das war das absolut dümmste was ich heute bis zu diesem Zeitpunkt getan habe!

Ich weiss nicht mehr so recht, was ich denken und wie ich auf sowas reagieren soll?
Da dieser Blog hier auch als so quasi Tagebuch fungiert, versuche ich das mal auf meine Art auf die Reihe zu kriegen.

Da war dieses Konzert.
In Manchester.
Von Ariana Grande.
Popmusikern.
..glaube ich.
Einer meiner ersten Gedanken: Viele Kinder und Jugendliche waren wohl bei dieser Veranstaltung.
Irgendein verblendeter Psychopath zündet dort eine Bombe.
Rund 20 Tote.
Viele Verletzte.
Ein Horrorszenario .

Ich möchte hier etwas bezüglich Empathie einschieben.
Einfühlungsvermögen.
Es geht mir hier nicht darum, dass man symptomatisch mit den Betroffenen mitleiden sollte oder muss.
Es geht mir um Empathie, welche aus meiner Weltanschauung angebracht ist, wenn man so etwas vernimmt.
Man muss seine Anteilnahme nicht in die Welt hinausschreien. Ist ok, wenn man es im Stillen.
Aber manche veranstalten ist nicht nur völlig Respektlos, sondern zeigt in keinster Weise auch nur einen Funken an Empathie.

Man muss sich nicht mit so etwas auseinandersetzen und dem zufolge auch keine Empathie aufbringen. Das kann eine Strategie sein.
Dann hält man sich aber von diesen Dingen fern.

All das Gelaber nur um einen einzigen Satz von mir zu geben:

Menschen mit psychischer Störung können keine Empathie aufbringen!

IHR! seid keinen Dreck anders oder besser als alle diese gestörten Seelen, welche zu solchen Taten fähig sind! Euch fehlt nur noch der nötige Zünder.

Ihr seid keine funktionstüchtigen Modelle eines Menschen. Ihr gehört repariert. Und bis das geschehen ist, ist aus meiner Sicht, jegliches Zugeständnis auf freie Meinungsäusserung verwirkt.

Ich rede von Menschen wie euch:

1

2

3

4

Mir fehlen die Worte. Und das ist lediglich ein kleiner Auszug aus der Kloake der Gesellschaft.

Ich halte solche Menschen nicht aus..

Kategorien
FAQ und Kaffeeklatsch Gott, Welt, diesdas..

Von mir fällt kein Titel ein, darum „fick dich!“

Na, ihr Pimmler..

Kein langes Rumwuseln, kommen wir gleich zur Sache.
Ich will das hinter mich bringen.
Das geht an alle die mir bzgl. meines letzten Artikels eine Nachricht mit ähnlichem Inhalt wie dieser Michi hier geschrieben haben.

Ich antworte sonst ja wirklich jedem einzelnen, aber auf diese Scheisse habe ich keinen Bock.
Lest das bitte genau durch.
Ich versuche mich so verständlich wie möglich auszudrücken.
Damit auch jeder von euch Holzköpfe es versteht.
Und das ist nicht an den Grossteil gerichtet der uns Nachrichten sendet.
Die meisten von euch sind super! Bitte macht weiter so!

 

bildschirmfoto-2016-12-21-um-22-13-05

..ja, ich rege mich wegen solchen Idioten wie dem hier auf. Denn genau solche Deppen wie ihr waren der Grund, weshalb ich mich auch vor dem letzten Beitrag so gottvergessen genervt habe.

Nein, ich denke nicht, dass ich auf der falschen Seite stehe.
Ich stehe auf der Seite, der Tatsachen noch etwas bedeuten.
Ich stehe auf der Seite, die dem Hass und der Angst keine Chance geben möchte.
Ich stehe auf der Seite, die Gewalt nicht mit Gewalt bekämpfen wollen.
Ich stehe auf der Seite, die nicht unnützes Aufblasen von Situationen für Propaganda ihrer debilen, braunen Kacke benutzt.
Nein, ich denke nicht, dass ich auf der falschen Seite stehe.

Ich habe gesagt, dass keiner von euch ein Hellseher ist. Keiner wusste direkt nach dem Unglück, dass es ein Terroranschlag war. Also kommt mir jetzt nicht mit genau dem, was ich schon befürchtet hatte.
Ihr liefert ja nur die Bestätigung, dass ihr Holzköpfe seid.

Ich überreagiere, weil ich es satt habe, dass es soviele Faschos gibt, die denken, dass sie keine Faschos sind und meinen, sie können sich einfach so hinter „Meinungsfreiheit“ verstecken.
Ja, Meinungsfreiheit ist ok.
Meinungsfreiheit soll sein.
Aber eine Diskriminierung bleibt eine Diskriminierung.
Ein Idiot bleibt ein Idiot.
Meinungsfreiheit hin oder her.
..Spassten!

Was tut es zur Sache ob ich ein Ausländer bin?
..verdammt nochmal!
Ich habe einen Schweizer Pass.
Ich rege mich so auf weil s. oben!

Du darfst deine Meinung äussern.
Genauso wie ich meine äussern darf.
Das ist nicht die Frage.
Aber genauso wie du es nie zugeben wirst, dass du keine validen Argumente hast, die eine Rechte Haltung rechtfertigen, werde ich nie Dummköpfe wie euch auf Augenhöhe mit mir erachten.

Ok, ich beleidige euch.
Das werde ich auch weiterhin tun weil s. oben!

Ende der Durchsage.

Kategorien
FAQ und Kaffeeklatsch Gott, Welt, diesdas..

IS – was tun? – Frag den Wotsefak

Na, ihr Pimmler..

Heute bisschen Geopolitik bei Frag den Wotsefak

IS – ich wollte dich fragen, was du darüber denkst, wie man das Problem am besten lösen kann, da ich mich weigere, Krieg als sinnvolle Lösung anzusehen.

Lass mich kurz ausholen;
Den IS hat die Welt grösstenteils der ignoranten, nennen wir es mal Weltpolitik der USA zu verdanken.
Mit ihren Eingriffen in Irak, Iran, Afghanistan, Syrien usw. wollten sie, zumindest vordergründlich, die Lage in diesen Ländern stabilisieren und soweit reformieren, dass sie aus Sicht der westlichen Welt eine „Kompatibilität“ aufweisen und keine unkontrollierbare Gefahr von ihnen ausgeht.
..das ging ja bekanntlich gewaltig in die Hose.

Durch ihren Einmarsch destabilisierten sie die politische Lage in diesen Ländern nur noch mehr.
Bereits bestehende Konflikte wurden nicht gelöst, wenn dann eher verlagert.
Und obwohl es ihnen, veröffentlichten Berichten zufolge bewusst war, öffneten die USA, ISIS die Tore.

Die Büchse der Pandora ist offen.

Nicht dass die USA da ganz alleine die Schuld tragen.
Der Rest der Welt hat einfach tatenlos zugesehen oder selber auch noch mitgemischt.

Soviel zum kurzen ankratzen der Ursache und Klärung der „Schuldfrage“.

Die ursprüngliche Frage war ja, wie löst man dieses Problem?
Ist Krieg zwangsläufig nötig?

Ich weiss nicht ob alle Landessicherheiten und Geheimdienste durchs Band versagen oder ob es noch immer darum geht einen Profit aufrecht zu erhalten, der wertvoller deklariert ist als Menschenleben.
Der IS scheint absolute Narrenfreiheit zu haben.

Da der IS etwas ist, dass in gewissen Köpfen entstanden ist, wird es sicherlich schwer, ich befürchte sogar unmöglich, das Problem vollumfänglich auszumerzen.
Und so sehr ich gegen Gewalt bin, bleibt das aber wohl der einzige Weg.
Trauriger Weise scheint das die einzige mögliche Sprache die sie verstehen.

Es wäre an der Zeit, dass man sich zusammenrauft und gemeinsam seine Ressourcen mobilisiert gegen den IS.
Und zwar nicht aus politischen oder wirtschaftlichen Gründen. Weder im Vordergrund, noch im Hinterkopf.
Zum Schutz der Menschen.
Den Menschen die vor Ort bedroht sind und der restlichen Welt.

Ich bin überzeugt, dass der IS nicht mit sich reden lässt und es eine friedliche Lösung gibt.
..leider.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von Paris. Beirut. Wie dumm wir alle sind und keiner merkts

Na, ihr Pimmler..

Ich bin nicht Paris, ich bin nicht Beirut und ich bete für gar nichts.

Wenn, dann bin ich alles.
Globalisierung sei dank, bin ich Weltbürger.
So wie jeder andere auf dieser Kugel.
Meiner Generation haben wir diesen Fakt nicht zu verdanken, aber diese Erblast müssen wir annehmen ob es uns passt oder nicht.
Eine Aufgabe, die nur schwer begreif- und umsetzbar scheint.

Es steht ausser Frage, dass Attentate auf unschuldige Zivilisten stets ein feiges, erbärmliches Zeugnis sind.
Unabhängig davon wann und wo so etwas stattfindet.
Im Allgemeinen ist fremdgefährdender Extremismus bei allem Liberalismus, Respekt und Tolleranz, inakzeptabel.

Da ich vorhin schon von Erblast gesprochen habe, wer ist denn wirklich unschuldig?
Wer im Geschichtsunterricht aufgepasst hat als es um die globale Entwicklung ging weiss, dass es in allen Lagern zu nicht gerade glanzvollen Aktionen kam, die die Weltgeschichte massgeblich beeinflusst haben.
Die Weichen zu der Welt wie sie heute ist, wurden rückblickend schon relativ früh gelegt.

Dass wir nichts dafür können, was vor Hundert, Tausend oder Zehntausend Jahren passiert ist, ist wohl klar.
Dass sich das alles nicht mehr rückgängig machen lässt, ist auch offensichtlich.
Dass die Menschheit aber nichts aus der Vergangenheit lernen und sich nur immer noch weiter in die Scheisse reiten will ist das was mir schon immer quer kam.
Warum muss man sich immer und überall einmischen?
Wer hat denn das Recht zu behaupten, dass seine Idee wie die Welt sein sollte, die richtige und beste ist?
Jede Kultur hat ihr eigenes Prisma, durch das sie die Welt sieht.
Und keiner will die Ideale des anderen gelten lassen.
..wie dämlich wir doch alle sind.

In Nahost würden unsere Werte niemals vollumfänglich adaptiert. Auch nicht mit Gewalt.
Ob es uns passt oder nicht.
Genauso ist es umgekehrt.
Doch man will das auf allen Seiten einfach nicht wahrhaben.
Dabei wissen wir doch alle wozu das führt, wenn sich eine Kultur in eine andere Kultur einmischt.

In westlichen Staaten funktionieren Demokratie und Liberalismus einigermassen.
Das ist auch ok so.
Es ist aber auch ok, dass es anderswo eben anders ist.
So ungewohnt und gar befremdlich es wirken mag.
Tolleriert es doch einfach.
Und zwar alle.
Soll sich doch jeder um seinen eigenen Scheiss kümmern.

Ich weiss, dass das nichts bringt.
Weder im Westen noch im Osten wird dieser Beitrag die Politik oder den Glauben auch nur im Ansatz beeinflussen.
Aber ich musste das kurz loswerden

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von #PEGIDA #JSVP #Islamisten und anderen Hirntoten

Na, ihr Kackbratzen..

PEGIDA macht sich jetzt auch in der Schweiz breit, JSVP will unsere Schulbücher ethnisch säubern und Islamisten treiben diese Motoren schön brav weiter an.
..als ich mir Zombieapokalypsen gewünscht habe, meinte ich eigentlich nicht diese Form von hirntoten Exemplaren.

Die eine Seite sorgt dafür, dass die andere mehr Zulauf generiert und umgekehrt.
Der Graben dazwischen wird immer grösser.
Actio et Reactio.
Einfaches Newtonsches Gesetz.

Es ist nicht die Frage von Recht und Unrecht, die gestellt werden sollte.
Denn es scheinen alle Recht und Unrecht zu haben.

An alle die sich den Islam als Feindbild genommen haben.
1. der Islam ist eine Glaubensrichtung. Nicht mehr und nicht weniger. Ein Muslim ist ein Anhänger dieser Religion.
2. Islamismus ist islamistischer Fundamentalismus, von Fanatikern als Machtinstrument in Gebrauch, um „Politik“ zu betreiben.
Unterscheidet diese 2 Dinge bitte.
3. auch wenn ihr jetzt einen Sündenbock gefunden habt um alle eure Probleme, Ängste und Sorgen abzuwälzen. Weder der Islam noch irgendwelche Islamisten sind Schuld an den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Problemen in unseren Breitengraden.
4. was kam in der Vergangenheit dabei raus, als man Massen gegen ein selbsterkürtes Feindbild mobilisierte?
..ihr Schwachköpfe!

An alle die den Islam mit Händen und Füssen verteidigen.
1. ihr solltet ja genau die sein, die die Unterschiede zwischen der Religion und diesem Fanatismus verstehen.
..ausser ihr seid Islamisten. Dann ist eh zu spät.
2. warum mobilisiert ihr euch nicht um gegen jene aufzustehen, die sich eures Glaubens bedienen um ihn für sich zu missbrauchen?
..sagen „ich distanziere mich davon“ reicht nicht im Ansatz!
3. wie kam es denn bis anhin raus, wenn Glaubenskonflikte mit Gewalt ausgetragen wurden?
4. vielleicht wär es an der Zeit für eine religiöse Revolution.
..nur so ein Gedanke.

An Alle:
Sich gegenseitig die Arschkarte zuspielen bringt genau niemanden weiter.
Denn wenn es hier sowas wie ein Feindbild gibt, dann wüssten alle ganz klar wer das wäre.

Ich weiss nicht wie es euch geht, aber mich ekelt dieser Hass an.
Diese Scheisse braucht doch keiner.
Das ist so mittelalterlich.
Ich bin froh, dass diese Epoche längst hinter uns liegt.
Andere wünschen sich dieses Zeitalter aber anscheinend wieder zurück.

Das wars.
..vorerst.