Na, ihr Pimmler..

Ich bin nicht Paris, ich bin nicht Beirut und ich bete für gar nichts.

Wenn, dann bin ich alles.
Globalisierung sei dank, bin ich Weltbürger.
So wie jeder andere auf dieser Kugel.
Meiner Generation haben wir diesen Fakt nicht zu verdanken, aber diese Erblast müssen wir annehmen ob es uns passt oder nicht.
Eine Aufgabe, die nur schwer begreif- und umsetzbar scheint.

Es steht ausser Frage, dass Attentate auf unschuldige Zivilisten stets ein feiges, erbärmliches Zeugnis sind.
Unabhängig davon wann und wo so etwas stattfindet.
Im Allgemeinen ist fremdgefährdender Extremismus bei allem Liberalismus, Respekt und Tolleranz, inakzeptabel.

Da ich vorhin schon von Erblast gesprochen habe, wer ist denn wirklich unschuldig?
Wer im Geschichtsunterricht aufgepasst hat als es um die globale Entwicklung ging weiss, dass es in allen Lagern zu nicht gerade glanzvollen Aktionen kam, die die Weltgeschichte massgeblich beeinflusst haben.
Die Weichen zu der Welt wie sie heute ist, wurden rückblickend schon relativ früh gelegt.

Dass wir nichts dafür können, was vor Hundert, Tausend oder Zehntausend Jahren passiert ist, ist wohl klar.
Dass sich das alles nicht mehr rückgängig machen lässt, ist auch offensichtlich.
Dass die Menschheit aber nichts aus der Vergangenheit lernen und sich nur immer noch weiter in die Scheisse reiten will ist das was mir schon immer quer kam.
Warum muss man sich immer und überall einmischen?
Wer hat denn das Recht zu behaupten, dass seine Idee wie die Welt sein sollte, die richtige und beste ist?
Jede Kultur hat ihr eigenes Prisma, durch das sie die Welt sieht.
Und keiner will die Ideale des anderen gelten lassen.
..wie dämlich wir doch alle sind.

In Nahost würden unsere Werte niemals vollumfänglich adaptiert. Auch nicht mit Gewalt.
Ob es uns passt oder nicht.
Genauso ist es umgekehrt.
Doch man will das auf allen Seiten einfach nicht wahrhaben.
Dabei wissen wir doch alle wozu das führt, wenn sich eine Kultur in eine andere Kultur einmischt.

In westlichen Staaten funktionieren Demokratie und Liberalismus einigermassen.
Das ist auch ok so.
Es ist aber auch ok, dass es anderswo eben anders ist.
So ungewohnt und gar befremdlich es wirken mag.
Tolleriert es doch einfach.
Und zwar alle.
Soll sich doch jeder um seinen eigenen Scheiss kümmern.

Ich weiss, dass das nichts bringt.
Weder im Westen noch im Osten wird dieser Beitrag die Politik oder den Glauben auch nur im Ansatz beeinflussen.
Aber ich musste das kurz loswerden

Werbeanzeigen

Kommentare

Gib deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s