5 Merkmale an denen man einen schlechten Blog sofort erkennt

Na, ihr Pimmler..

Was ist niedlich und hüpft qualmend übers Feld?

..ein Kaminchen.

Knapp daneben ist auch vorbei.

Als müsste ich euch 5 Merkmale nennen, um einen guten von einem schlechten Blog zu unterscheiden.

Ihr lest gerade was aufm Big Bear Planet.

..als ob euch noch zu helfen wäre.

Mein Plüschpanda hat mir gesagt, ich soll Listen-Beiträge machen.

Die generieren voll viele Klicks.

Da ich mir nicht sicher bin ob der sich da wirklich auskennt und ich zu faul bin um mir irgendwelche Listen auszudenken, hab ich einfach mal den Titel für die Suchmaschinen gemacht.

Folglich seid ihr hier in meiner kleinen Marktforschung gelandet.

Überlege gerade, ob ich auch gleich noch eine Umfrage starten sollte..

Aber ich finde Umfragen ungefähr so toll wie Beauty Blogs.

..Beauty Blogs wurden übrigens auch nur erwähnt, um mehr Hits zu bekommen.

Hab grad voll die gute Idee um noch mehr Traffic auf diesen belanglosen Beitrag zu bekommen.

Moment..

Kommt gleich..

Es git hier keine privaten Sextapes, keine Nudes von Kylie Jenner, überhaupt keine Nacktbilder und auch nix über Donald Trump.

Nix Lifestyle.

Nix Lifehack.

Nix Tipps.

Nix Tricks.

Nix Tutorial.

Dieser Beitrag dient lediglich der Zeitverschwendung um euren Alltag kurzfristig ein wenig zu entschleunigen.

..Bitte gerngeschehen.

Obwohl.. man könnte es als Tutorial zu „Wie nerve ich meine Leser effektiv“ kategorisieren.

Hats funktioniert?

Tüdelidü.

Haut rein.

Advertisements