Tagged Sex

Alles nur Theater? #FragdenWotsefak

Na, ihr Pimmler..

Was ist 1.93 cm gross, hat einen Penis und geniesst gerade einen Kaffee an der Sonne?

Aber selbstlos wie ich bin, gehts heute weder um mich, noch um Sonne tanken und auch nicht um meinen Penis.
Es geht um einen anderen Penis.
Genauer gesagt, um dessen Träger.

Willkommen bei Dr. Som.. Frag den Wotsefak!

Das heutige Anliegen kommt von Michi.

..keine Angst Markus, den Namen habe ich extra geändert.



Dieses Problem ist ungefähr so alt, wie die Sexindustrie.

..vielleicht. Keine Ahnung. Ich weiss es nicht.

Eigentlich ganz einfach.
Du brauchst nur ein Portrait von ihr vor dem Sex

..ein unbearbeitetes.

und eine Waage.
Gewichtscheck vor dem Geschlechtsakt und gleich unmittelbar danach.
Sie sollte 50 bis 100g weniger wiegen.
Am besten habt ihr den Sex gleich direkt auf der Waage.

Das Foto brauchst du eigentlich nur, damit du was zum Zuheulen hast, wenn sie dir davongelaufen ist.

Mal im Ernst. Du magst doch deine Freundin, nicht?
Dann möchte ich dir wirklich einen Tipp geben.
Du hast dich da in etwas verrannt.
Klar könnte man herausfinden ob sie die Orgasmen vortäuscht.
Aber ich gehe davon aus, dass du nicht ausgerüstet bist, um bei dir zuhause ein EEG durchzuführen.
Atemfrequenz, Temperatur, Blutdruck und Puls messen während dem Sex ist jetzt auch nicht so der Anheizer.
Vergiss also die Überprüfung um Beweise für deine Anschuldigung zu finden.

Es scheint, als hättest du noch nicht sonderlich viel Erfahrung in Sachen Sexualität.
Das ist nicht schlimm, aber für die Zukunft: Spass wird optimiert durch Kommunikation.
Aus meiner Sicht ist das mit das Wichtigste für guten Sex für alle Beteiligten.

Rede mit ihr darüber.
Damit meine ich nicht, dass du ihr jetzt etwas vorwerfen solltest.
Finde heraus was sie mag und was nicht.
Sie kennt ihren Körper im Idealfall besser als du.
Sie soll dir helfen, dich dorthin zu führen, wo du alleine nie angekommen bist.

Sex findet mit mindestens 2 Personen statt.
Und es gibt keine Gemeinschaftsaktivitäten die befriedigend sind, ohne dass die Teilnehmer sich aufeinander einstellen.
Guter Sex ist Teamwork.
Kriegt ihr das hin, wird es keinen plausiblen Grund mehr geben, einen Orgasmus vorzutäuschen.
Und funktioniert es im Bett gut, kann es im Normalfall auch ausserhalb als Team besser laufen.

Ich gebe zu, ich musste lachen, als ich diese Nachricht bekam.

..deshalb ist sie wohl auch hier gelandet.

Aber es ist ein altbekanntes Thema und taucht immer wieder mal auf.
Deshalb ein kleiner Tipp mit auf den Weg für alle Frauen die sowas machen:
Man kann soviele Orgasmen vortäuschen wie man will.
Der Partner wird dadurch nicht besser im Bett.
Ihr schneidet euch ins eigene Fleisch.
Man macht damit der Allgemeinheit keinen Gefallen.

..ausser vielleicht, ihr seid gerade bei einem Pornodreh.

Werbeanzeigen

Von es hat „boom“ gemacht

Na, ihr Pimmler..

Was macht ein entscheidungsschwaches Schaf?
..Antwort später

Na, wer ist darauf gekommen um was es im heutigen Beitrag geht?
Wer noch weiterrätseln möchte, sollte vorläufig noch nicht weiterlesen.
Was sich eigentlich von selber erklären würde, aber ich traue euch nicht.
Nicht, dass ich der Meinung bin, dass ich alle dumm seid.
..nicht alle.

Flachwitz ✔
Rätsel ✔
Leser beleidigen ✔
..Einleitungen kann ich.

Was macht den nun ein entscheidungsschwaches Schaf?
Ääääähm.

Und bezüglich des Themas heute;
Wer hat auf Schafe getippt?
Wer auf Entscheidungsschwäche?
Wer auf unerwünschte Weihnachtsgeschenke?
..ihr liegt alle falsch.

Heute geht’s um die Ankündigung eines Abonnenten Specials.

Aber was hat das mit der Einleitung am Hut?
Nix.
Ich höre mich nur gerne selber reden.
..Ja, ich höre mich in Gedanken reden, wenn ich etwas schreibe.

Abonnenten Special.
Ich höre einige schon sagen: „Hö? Warum ein Abonnenten Special?“
..und ja, ich höre auch euch in meinen Gedanken.

Auf meiner mickrigen Facebookseite habe ich um die 45 Likes.
..glaube ich.
Meinem Blog folgen rund 30 Leute über WordPress direkt.
Pi mal Daumen sind das um die 70 Leute.
Das ist echt cool, toll, super, super, toll, toll.
Danke und viel Liebe für euch Kackbratzen.
Aber ihr seid nicht der Grund, dass ich um ein Abonnenten Special rum eiere.
Dieser kleine, elitäre, pädagogisch äusserst wertvolle Blog hat gestern Abend die 300 geknackt.
300 Menschen folgen dem Gedöns hier per Mail.
3 fucking Hundert!

Kleine Info für zwischendurch: Wer das von euch noch nicht tut, kann das gerne noch nachholen.
Einfach oben im Menü reinklicken und das Mail – Follow – Dingens suchen und einschreiben.
Ich schwör, ich verschicke keine Newsletter.
..noch nicht.

Danke, Danke und Danke für die 300.
Ich weiss, das ist verglichen mit anderen Blogs nicht viel.
Aber für mich schon.
Im Ernst, als ich mit diesem Blog angefangen habe, hatte ich lange Zeit genau 2 Follower hier.
Und das waren 2 Twitter-Buddies.
Keinen hat es gejuckt was ich hier mache.
Heute sind es über 300 Leute, die mich aktiv unterstützen.
Darauf kommen viele, die sich täglich über irgendwelche Suchmaschinen hierher verlaufen.
Ich finde das sehr strange, aber auch wirklich sehr, sehr super.
Hin und wieder poste ich ja doch auch mal was, das mir wirklich am Herzen liegt und ich anderen mitgeben möchte und mich mit ihnen im besten Fall darüber unterhalten kann.
Was würde ich sagen, wenn sich die Anzahl meiner Leser noch weiter vergrössert?
So ziemlich dasselbe.
Ich freue mich über jeden einzelnen, der auch nur einen meiner Beiträge liest.
Es ist nicht selbstverständlich, dass in der heutigen, doch sehr hektischen Zeit und der Masse an Angeboten, sich überhaupt jemand die Zeit nimmt für andere Menschen und ihre Gedanken.
Ich weiss das zu schätzen.
Darum noch einmal:
Vielen lieben Dank an euch alle.
Zusammen kriegen wir das mit der Weltherrschaft schon noch hin!
..tschuldigung. Das ist ein anderes Projekt.

Da wir jetzt doch 3, 4 Leute zusammenhaben, würde ich euch gerne etwas zurückgeben.
Aber ich weiss nicht was.
Habt ihr eine gute Idee?
Oder wollt ihre einfach mal meine Mutter beleidigen oder einen Heiratsantrag stellen?
Dann tut das über meine Facebookseite
oder direkt hier:

Von fellatiöse Dienstverweigerung – Frag den Wotsefak

Na, ihr Pimmler..

Was ist der Unterschied zwischen einer Salatgurke und einem Vibrator?

Den lass ich jetzt so und euch mit der klaffenden Lücke des Verlangens um Auflösung im Raum stehen.

Heute mal wieder Beziehungs-/Sexualberatung bei Frag den Wotsefak.
Kindern wird daher das Weiterlesen nicht empfohlen.
..weil Penis.

Legoo!

Meine Freundin verweigert Oralsex. Sie lässt sich von mir mit der Zunge verwöhnen, aber mir will sie nie einen blasen. Was kann ich tun?

Ich weiss anhand deiner Angaben, dass du keine 14 mehr bist und auch deine Freundin aus diesem Alter raus ist.
Freundchen, ich hoffe du lernst hier ein paar Grundlagen.

Sie verweigert?
..oookay.
Das klingt, als wäre es die Pflicht einer Frau, ihrem Freund Fellatio anzubieten?
Ich kenne mich ehrlich gesagt mit der gesetzlichen Grundlage diesbezüglich nicht so genau aus, aber da wo ich herkomme, basieren sexuelle Tätigkeiten eigentlich auf gegenseitigem Einverständnis.
Wünsche so wie Grenzen werden abgesprochen, damit klar ist was geht und was eben nicht.
..kann aber sein, dass ich da etwas verkorkst bin.

Hast du das Ganze mal angesprochen?
Und ich meine jetzt nicht bei deinen Kumpels oder bei mir hier.
Ich meine so reden mit deiner Freundin, weisch?
Denn ich habe seit ich den ersten Satz deiner Mail gelesen habe das Gefühl, dass du das wohl nicht oder nicht richtig gemacht hast.
Falls also nicht, thematisiere das mal.
Ich weiss, wir Jungs sind nicht so scharf darauf über jeden Scheiss zu reden. Aber vertrau mir, (was du ja anscheinend schon tust) es kann nur besser werden.
Wahrscheinlich, ach was sag ich, bestimmt hat sie Gründe, dass das so ist.
Und die kannst du mit ziemlicher Sicherheit nur so erfahren.
Je nachdem was es ist, könnt ihr eventuell daran arbeiten und dann wird doch noch ein Schuh draus.
Auf jeden Fall solltest du nicht versuchen sie zu etwas zu zwingen was sie nicht will.
Das ist mit Garantie der falsche Weg.

Was ich weiter vermute, deine Erwartungshaltung ist zu detailliert definiert.
Es gibt auch noch andere Dinge als den Schwanz gelutscht zu bekommen.
Oder?
Wäre bestimmt etwas, das du mal überdenken könntest.

Was den Teil angeht, dass du sie oral befriedigst. Was genau stört dich? Dass es kein direktes Geben und Nehmen ist?
Kleiner Tipp: vielleicht etwas weniger Egoistisch an die Sache gehen.
Verwöhnst du sie gerne oral?
Wenn Ja, einfach weitermachen ohne dahinter eine Erwartungshaltung in den Startlöchern zu haben.
Wenn Nein, dass sprich auch das an.
Vielleicht löst sich dein Problem von alleine.

Und hey… wenn euch das mit dem Reden nicht weiterbringt, weisst ja wo du dich melden kannst.

Von fickt um euer Leben! – Frag den Wotsefak

Na, ihr Pimmler..

WhatsApp haben irgendwelche Störungen zu vermelden in Mitteleuropa.
Das sollte man wissen.
..hab ich als Newsticker bekommen. Muss also sehr wichtig sein.

Jetzt aber zu wirklich wichtigen Dingen.
Zeit für Frag den Wotsefak!

Was ist eigentlich der Sinn des Lebens?

Keine Ahnung.
Also schon. Aber halt nur für mich.
Ob andere das auch so sehen, kann ich nicht sagen.
Aber ihr könnts mir gerne mitteilen.

Ich denke, es gibt keine allgemeingültige Definition davon.
Bestimmt gibt es hier und da Parallelen bei den verschiedenen Ansichten.
Aber am Ende muss das wohl jeder mit sich selber ausmachen.
Ich für meinen Teil sehe das so; ich möchte alles ausprobieren wonach mir gerade ist.
Am Ende des Tages möchte ich mich nicht sagen hören, „ach hättest du bloss.“.
Der Sinn besteht nicht darin, keine Fehlentscheidungen zu treffen.
Längerfristig finde ich es besser etwas zu bereuen das man getan hat, als zu bereuen, dass man es eben nicht getan hat.
Du lernst mehr aus Fehlern die du gemacht hast, als aus Dingen die du vermieden hast.
..was allerdings jetzt auch nicht eine Ausrede dafür sein soll, nur Scheisse zu bauen in seinem Leben.
Aber man soll ein bisschen Selbstvertrauen haben und Risiken eingehen.
Neugierig sein und auch mal alternative, vielleicht sogar völlig untypische Dinge ausprobieren.
So zu leben macht mich zumindest zufrieden.
Und das ist wohl der springende Punkt.
Zufriedenheit.
Im Einklang mit sich selber sein.
Völlig losgelöst von Ballast.

Was mich zum Orgasmus bringt.
..jetzt nicht im Sinne von, ich muss gleich abspritze, wenn ich mich zufrieden fühle.
Das waren Stichworte, die mir den Impuls geben, an einen Orgasmus zu denken.
Ich kenne keinen einzigen Moment im Leben und kann mir auch keine andere Situation ausmalen, in der ich mich genau so fühle wie eben erwähnt.
Während einem Orgasmus denke ich an nichts.
Jegliche Belastungen sind fern von mir.
Ausnahmslose Zufriedenheit.
Folglich sind diese paar Sekunden, der Sinn des Lebens.
..läuft halt eben doch immer auf Sex hinaus.

Natürlich nicht nur.
Ich kenne einige Dinge, die mir auch ein Gefühl von Zufriedenheit geben.
Jeden Tag Dinge tun zu können die ich liebe zum Beispiel.
Menschen zu treffen die ich mag.
Liebe zu geben und Liebe zu bekommen.
Die Fähigkeit zu haben und vorallem zu nutzen, Kleinigkeit ästimieren zu können und zu ertragen, dass die grossen Dinge halt oft Geduld, Blut, Schweiss und Tränen brauchen bis man sie erreicht.
Und lange von diesen zehren zu können.

Fazit – Der Sinn des Lebens ist:
Ficken!
..und halt eben möglichst oft und möglichst lange zufrieden zu sein mit seinem Leben im Allgemeinen.

Teilt mir mal mit, was gibt eurem Leben Sinn?

Von erste Woche überlebt..

Na, ihr Pimmler..

Eine Woche nach dem Entscheid auf jegliche sexuelle Aktivität zu verzichten ist rum.

Keine Ahnung ob es daran liegt oder ob es anderen Faktoren zu verdanken ist. Werde das Gefühl nicht los, dass ich angespannter und leichter reizbar bin als gewöhnlich.

Hab irgendwo mal aufgeschnappt, dass Mann etwa alle 7 Sekunden an Sex denkt.
Ich hätte das nie bestätigt. Zumindest nicht, dass ich das bewusst tun würde.
Ist auch aktuell nicht so oft.
Aber ich kann mich nicht daran erinnern, ob und wann ich jemals so oft an Sex gedacht habe wie die letzte Woche. Das war schon auffällig.
..könnte auch daran liegen, dass ich absichtlich von Bekannten regelmässig mit dem Thema provoziert wurde. Danke, nett von euch!

Noch etwas fiel mir auf. Gestern war ich mal wieder in der Stadt.
Entweder war das ein Zufall oder es waren wirklich auffallend mehr attraktive Frauen unterwegs als sonst.

Positiver Nebeneffekt, wenn man das als einen solchen bezeichnen möchte; hab seit einer Woche kaum etwas geraucht.
Reine Prophylaxe.
..habe mich nämlich unabsichtlich so konditioniert, dass ich geil werde wenn ich was gerauch hab.

Von Hand anlegen ..oder eben nicht

Na ihr Pimmler..

Heute schon masturbiert?

Hab gehört, das sei noch immer ein Tabu-Thema.
Verstehe nicht warum.
Laut Umfragen machen es 2/3 aller Frauen und bei den Männern sind es angeblich 80%.
..und 20% lügen vermutlich.

Hier gehts aber trotzdem ums Nicht-Selbstbefummeln.
Ein Kumpel hat über einen Monat auf jegliche sexuelle Aktivität verzichtet.
..freiwillig.
Nach seinen Angaben fühlt er sich fitter als je zuvor.
Hab da mal bisschen nachgeforscht. Mann soll angeblich den Testosteronspiegel nach 3 – 4 Wochen Abstinenz tatsächlich auffallend erhöhen.
..was das beeinflusst, könnt ihr euch selber ausmalen.

Eigentlich ist das bei der sexuellen Reizüberflutung gar nicht die dümmste Idee.
Was kann ein Time Out schon schaden?
Ich kann nicht von euch sprechen, aber ich denke oft an Sex.
Und wenn gerade kein Partner verfügbar ist, gibts tonnenweise Alternativen um den Trieb zu stimulieren.
Ob das nun Kopfkino, Sexting, Sex Talk, erotische Literatur oder Pornos sind.
Dann wird gefapt was das Zeug hält.
Bei mir ist das so weit, dass ich ein paar Mädels kenne mit denen ich Whatsapp beinahe ausschliesslich zu Sexting-Zwecken benutze.
Wenn ich meinen Browser öffne und „t“ eingebe, bietet dieser sofort Tubegalore an.
Was soll ich sagen.
Das Leben eines leidenschaftlichen Wichsers.
..und sagt mir jetzt nicht, dass das übertrieben und nur bei mir so ist.

Keine Ahnung ob ich das 4 Wochen aushalten werde.
Aber ich werde versuchen über diesen Zeitraum auf jegliche Art sexueller Stimulation zu verzichten.
Mal kucken was das kann.
Und falls ich Lust darauf habe, werde ich euch auf dem Laufenden halten.
Ob es euch interessiert oder nicht.
..muss das jetzt nur noch meiner Stressabbaupartnerin erklären.

Bis die Tage.

PS: wagt es bloss nicht mich in dieser Zeitspanne zu reizen!

Von Sex ohne Penis, mit 18 fett und tot oder doch lieber emotional verwirrt?

zzup bitches..?

Stehe gerade bisschen neben der Spur.
Soll heissen: bin verwirrt.

Nein, nicht weil Andrew Wardle mit 100 Frauen Sex hatte. Ohne Penis.
..aber bitte definieren sie kurz Sex.

Auch nicht weil das Umfeld von Shaun Appleby über 5 Jahre tatenlos zugesehen hat wie er seine Probleme mit Essen bekämpfen wollte, sich irgendwann nur noch hinter dem PC versteckte und schliesslich mit 18 Jahren im Schlaf das Zeitliche gesegnet hat.
Auch nicht, weil ich in den letzten Tagen 3 verschiedene Spendenaufruf-SMS gekriegt habe.

Hab da diese ekligen Gefühle.
Nicht dieses ab dem Frühling dauergeil weil Röcke wieder kürzer werden Zeugs. Das kenne ich.
..I can handle that.

::::Breaking:::: ab hier wirds bisschen emotional – nur dass hier nachher nicht wieder einer rumheult deswegen ::::Breaking::::

Ich meine diese ohne dich ist alles doof Gefühle.
Das alles wär kein Problem, wenn die Ausgangslage etwas anders wäre.
..ist ja nix neues. Ich bin ziemlich gut darin, Gefühle für die falsche Person zu entwickeln.
Dass ich das hier genauer erörtere, darauf könnt ihr lange warten..

Bis jetzt habe ich es immer früher oder später geschafft, diese Empfindungen zu eliminieren.
..nicht dass ich es in diesem Fall nicht auch versucht hätte.
Leider liessen sie sich durch Alkohol und Drogen nach einer Weile nicht einmal mehr im Ansatz betäuben.
Auch Ablenkung mit anderen funktioniert nicht mehr.
Kennt ihr das, wenn ihr mit einer rummacht und dann plötzlich das Interesse verliert, weil euch eine andere im Kopf rumschwirrt?
..dass eklig.

Gratuliere. Du hast alle meine Verdrängungsstrategien zerstört.
Jetzt muss ich mich damit auseinandersetzen.
Und meine Gefühlswelt erforschen gehört nun echt nicht zu meinen Stärken, geschweige denn Hobbies.
Im Suff habe ich dir wohl geschrieben, dass ich dich liebe.
..gelogen wars wohl nicht.
Und weil ich das jetzt schon gesagt habe, kann ich das irgendwie auch nicht mehr rückgängig machen.
Ich wünschte ich könnte es dir persönlich sagen. Aber ich krieg das in deiner Gegenwart nicht hin.
Wenn du in meiner Nähe bist, ist mein Hirn nur noch Matsch.
Ich denke dann nur noch wirres Zeug.
..Ja, das mache ich auch so. Aber in deiner Anwesenheit ist es halt noch schlimmer.

Auch habe ich keine Ahnung, warum du es mir so angetan hast.
Ich sehe in deine Augen und wünschte mir die Zeit würde stillstehen.
Überhaupt hasse ich die Geschwindigkeit in der Zeit vergeht nie stärker als wenn ich sie mit dir verbringe.
Du machst, dass sich die Welt in Ordnung anfühlt.
..mag ich.

Das soll jetzt aber kein Liebesbrief werden.
Zumindest nicht per se.
..obwohl irgendwie ja schon.

Auch wenn ich dich hasse.
Und doch nicht.
Es ist zum Läuse melken.
..oder war das mit Mäusen?

So oder so. Ich finde es scheisse, dass du nicht hier bist, dass ich dich nicht in die Arme nehmen kann.

Keine Ahnung warum ich das hier geschrieben habe.
Wahrscheinlich hatte ich Angst, dass mir der Kopf sonst platzt.

An alle die das gelesen haben und sich nun denken, was ich hier rumsülze?
Gratuliere, ihr könnt denken.

Bis die Tage.

Von wie spannend doch mein Leben ist

Na ihr Pimmler..

Ich lebe noch.
..danke für die Nachfrage.
Nett dass sich ein paar von euch Sorgen machen, wenn ich mal wieder eine Weile nichts poste.

Ich hatte lediglich keine Zeit.
Zum einen musste ich mir ein Konzept ausdenken, wie man Einhörner züchtet und weitere dafür erarbeiten, wie ich ihr Überleben zwischen den Zombies und Dinosauriern gewährleisten kann.
Wurde währenddessen aber immer wieder von den dämlichen Verpflichtungen der Gegenwart abgelenkt.
..gut ich gebe zu, ich hatte einfach keine Lust etwas für den Blog zu verfassen.
Hab mir Drogen reingepfiffen, erfolglos versucht meine Gefühle für die Kleine abzutöten und musste Battlefield Hardline zocken.

Hab allerdings auch noch andere, für euch bestimmt wissenswerte Dinge angestellt.
Unter anderem habe ich gegrillt, gesoffen, gefickt, geschlafen, gearbeitet, geduscht und Eis hatte ich auch!
..und überhaupt habe ich voll das spannende Leben.

Unterm Strich habe ich mir auch Gedanken darüber gemacht, wie das hier mit diesem Blog weitergehen soll.
Man soll ja bekanntlich aufhören, wenns am schönsten ist.
..schön wars hier aber noch nie.

Ich wäre offen für Vorschläge.
Ausgenommen sind „Food“ und „Fashion“.
Das posten meine Facebookfreunde schon genug auf ihren Instagram Accounts.
..Nein ..das war doch kein subtiler Seitenhieb.

Das wars dann mal für den Moment von einem Lebenszeichen.
Bis die Tage.
Seid lieb!

Von Titten an der Bar, aufgespritzten Lippen und uhm.. Girlpower?

Frauen erhalten ein Gratis Cüpli fürs Blankziehen an der Bar.
Lippenvergrösserungen werden verlost.
Das Ganze im Zürcher Club Wow.

Meine Reaktion: „..na und?“

Aber den Reaktionen anderer nach zu urteilen, begann es wohl vielen selbsternannten Feministinnen explosionsartig im Schritt zu jucken als sie das mitgekriegt haben.
„Das ist sexistisch!“
..schon möglich.
„… frauenverachtend!“
..näh, das nun wirklich nicht.

Ist ja nichts neues, dass ich in einigen Punkten echt nicht klarkomme mit diesem ganzen Feminismus-Gedöns.
Ein vergangenes kurzes Statement dazu, findet ihr hier.
Ich rede nicht von Bewegungen bei denen es sich um Frauenrechte dreht.
Auch nicht von Unternehmungen die eine Gleichberechtigung beider Geschlechter fördern wollen.
Beides Anliegen, in denen man meine Unterstützung erwarten darf.

Es sind diese eklatanten Menschen, die sich in irrelevanten Ereignissen immer gleich eine Nische suchen und ihr Zelt aufschlagen müssen, um sich dann an einer fiktiven Opferrolle aufzugeilen.
..ihr seid wertlos!

Ich hätte ein paar Fragen, die ihr mir gerne einmal beantworten könntet.
Vielleicht würde ich euch Trendfeministinn/en ein bisschen verstehen lernen.
..was ist eigentlich der ethisch vertretbare, genderneutrale, von euch anerkannte, korrekte Ausdruck für Feminist/in?

Und Nein, das war noch nicht die erste offizielle Frage. Das war nur zur Untermalung eurer ach so wichtigen Debatten.

Hier meine Fragen:
Habt ihr zu wenig Sex?
Oder ist er einfach nur schlecht bis mässig?
Wer hat euch das angetan, dass ihr so seid wie ihr seid?
Was versprecht ihr euch von euren Aktionen?
Warum zieht ihr die richtig platzierten, wichtigen Einsätze für Frauenrechte so in den Dreck mit eurem populistischen Gezicke?
Warum schert ihr alle Frauen über den „die sind alle so hilflos, unselbständig und naive Opfer – Kamm“?
..denn nichts anderes tut ihr.
Ihr wollt Freiheiten der Selbstbestimmung beschneiden, weil ihr etwas nicht gut findet.
Nur weil ihr das aber nicht gutheisst, bedeutet das nicht, dass alle Frauen wie ihr denken müssen.

Es geht hier nicht explizit um die Aktionen des Wow-Club.
Das alles war nur gerade wieder einmal ein Zünder.
Es ist auch nicht die Frage, ob man solche Events ok finden soll oder nicht.
Es geht um leben und leben lassen.
Keiner wird an diesen Parties zu etwas gezwungen und niemand muss in diesen Club gehen, wenn er sowas nicht sehen oder unterstützen möchte.
Nicht alle Frauen die bei einer solchen Aktion mitmachen oder würden, sind automatisch schlechte weibliche Vorbilder und/oder lassen sich von Männern unterdrücken.

Habe fertig.
..vorerst

Von Mir, Drogen, Balkanmädchen, Johnny Cash und anderem Kram (10 Facts about me)

Sgeeeeht ihr Flitzpiepen?

Aufgrund grosser, grosser Nachfrage
..gut, es waren nur 3 Leute.
(Aber hey, das sind 2 mehr als 1!) habe ich mich entschieden, auch so ein Facts about me zu machen. Der Trend ist vorbei, darum der perfekte Zeitpunkt es zu tun!
Im Gegensatz zu anderen, werde ich hier aber nichts über meine Körpergrösse, dass ich Nutella auch mag oder meinen Penis schreiben.
..ok, über meinen Penis vielleicht schon

Leser beleidigen: ✔
Unnötiger, mieser Witz als Einleitung des Beitrags: ✔

Zu den 10 Facts:

Fact #1

Als ich im Kindergarten war, habe ich einem bestimmten Mädchen ab und zu die Schuhe weggenommen, wenn wir raus auf den Spielplatz durften.
Für ein Küsschen hat sie diese dann wieder bekommen.
..ich war damals schon ein Arschloch

Fact #2

Mit zirka 12 Jahren, haben mir ein paar ältere Jungs gezeigt, was man mit Eddings und Spraydosen so anstellen kann.
Erwähnenswert wurden meine „Werke“ allerdings erst 2, 3 Jahre später.

Fact #3

Mit 14 habe ich angefangen zu rauchen, hatte etwas „ungewollt“ mein erstes Mal Sex und war das erste Mal betrunken.
Nicht alles zur gleichen Zeit, aber alles war so ziemlich Scheisse.
Ich lebte dann zum ersten Mal in meinem Leben, für eine Weile abstinent.

Fact #4

Jedes Mal wenn ich Crazy Town höre („Butterfly“), muss ich an Schaffhausen denken.
Da muss ich so um die 18 gewesen sein und hatte zum ersten Mal Acid. Sex auf Acid. Und dieser Song lief irgendwie in Dauerschleife.

Fact #5

Wenn es einen Musiker gibt, der mich schon mein halbes Leben begleitet und den ich mir immer und immer wieder anhören kann, dann ist das Johnny Cash.

Fact #6

Ich trinke gerne Alkohol, nehme ab und an Drogen und doch habe ich meine Leben ziemlich im Griff.
..naja, zumindest in der Arbeitswelt.

Fact #7

Ich kenne ziemlich viele Leute. Die meisten mag ich nicht und das wissen die auch.
Für Menschen die ich so richtige Freunde nenne, brauche ich keine ganze Hand um sie abzuzählen.

Fact #8

Ich brauche immer etwas länger, bis ich mich anderen gegenüber öffne. Und das tue ich dann auch nur, wenn ich diese Person wirklich mag.
Hab ich dann aber jemanden mal in mein Herz geschlossen, wird man mich nicht mehr so einfach los.
..ätsch!

Fact #9

Ich habe eine Faible für Mädels aus dem Balkan entwickelt. Wer das kennt weiss, dass das das Leben nicht immer einfacher macht.
Eine von ihnen hat es mir aber speziell angetan. Ihr ist das glaube ich ziemlich egal, aber ich kriege ihren sexy Arsch einfach nicht mehr aus meinem Kopf!

Fact #10

Es war im Skilager in der 9. Klasse. Ein Mädchen aus der Parallelklasse und ich haben in der Mädchendusche ein bisschen „rumgespielt“. Weiter kam es leider nicht, weil eine Leiterin auf die dumme Idee kam, duschen zu wollen.
Entgegen jeglicher Pornofantasien endete das darin, dass alle erschrocken sind, wir beide einen Anschiss von unseren Lehrern bekamen und ich mir ein paar Wochen später, eine Ohrfeige von ihrem Vater abgeholt habe.
Aber hey, ich hatte das erste Mal die Hand eines Mädchens an meinem Penis und eine nackte, fremde, ältere Frau in echt gesehen.
..hab doch gesagt, ich erwähne meinen Penis noch!

Habt ihr auch peinliche Sachen erlebt über die ihr heute herzhaft lachen könnt?
Teilt es mir mit. Ich lache gerne!

Von unnützem Sex und Schlafstörungen

Ich gehöre zu der Kategorie „massiv gestörter Schlafrhythmus“
..dabei überhaupt von einem Rhythmus zu sprechen, ist schon ein Widerspruch in sich.

So kommts, dass ich halt meistens nicht vor 2.00/3.00 Uhr einschlafen kann.
Was nicht weiter schlimm wäre, würde dieser verdammte Uhrensohn namens „Wecker“, nicht um 5.15 Uhr meinen Schlaf exekutieren!
Das bringt mich öfter in eine missliche Lage.
Ich nenne das;

Das Snooze-Snooze-Mist!-verschlafen-Syndrom

So amüsant das auch klingen mag, mein Chef findet das nicht mehr feierlich. Und so gerne und oft ich ihm auch widerspreche, er hat da leider recht.

Was also tun?

Es ist nach wie vor kompliziert ist der Meinung, das liegt am Stress und den unregelmässigen Arbeitszeiten.
Durchaus ein Ansatz, aber dem nachzugehen fehlt mir gerade die Motivation.
Ich bevorzuge den Weg des geringsten Widerstandes.
..ganz schön viel „wider“ in diesem Beitrag.

1. Versuch:
Cannabis. Rauchen was das Zeug hält – Müde werde ich. Zeitiger einschlafen ist aber trotzdem nicht.
..jaja, schädlich, illegal bla bla bla, Schnauze!

2. Versuch:
Alkohol. Ein bisschen – kein Effekt.
In Wechselwirkung mit „Versuch 1“ – kein Effekt.
Schiesse ich mich mit Alkohol ab, klappt das ganz gut mit dem Einschlafen.
Leider stehe ich dadurch aber nicht erholter auf am Morgen.

..Anmerkung am Rand; Sex half auch nur in wenigen Fällen.

Weil die „Hausmittelchen“ durchs Band, keine Lösung anbieten, was tut der Bub?
Falsch!
Er geht in die Apotheke.
Ich habe mein Problem geschildert und mir ausführlich erklären lassen, was mögliche Optionen sind.
Ich habe der Dame ihren Raum gelassen, mir die gesamte Produktetpalette aufzuzeigen, ohne sie zu unterbrechen.
Obwohl ich alles schon kannte.
..ich bin stolz auf mich!
Die höchstdosierten Hopfen/Baldriantabletten habe ich mir gegönnt.
..wollte mir ja auch nach langem Betteln, nichts von der geilen, rezeptpflichtigen Ware geben.

Ich hab sie ausprobiert.
Nahm erst eine.
..nach zirka 45 Minuten eine Zweite.
Nach Angaben der Apothekerin hätte ich da aufhören sollen.
..nach weiteren 45 Minuten, schmiss ich die 3. nach.
Das wiederholte ich noch einmal und dann …war ich noch immer wach.
Ich habe mir Nr. 5 erspart und entschieden, dass ich unheilbar krank bin!
..ne, Quatsch!

Fazit:
Natur vs. Sigy
0:1
Ein ernüchternder Sieg.
Ich werde tun müssen, was ein Mann tun muss!
..das wollte ich schon immer mal sagen

..schlaft gut.