CSI: BBP / So weit, so Eidechse

Seid wachsam!
Sie sind unter uns!!!!

Na, ihr Pimmler..

Heute schon die Echse gefüttert?
Und Nein. Das ist kein Code für Masturbation.
..ihr Ferkel.
Ich rede von den Reptiloiden, die uns unterwandern.
Ach was labere ich da.
Die Reptiloiden, die uns schon lange unterwandert haben!

Willkommen zur ersten Ausgabe von CSI: BBP

Die investigative Recherche-Sektion, des Big Bear Planet.
..oder wenigstens so tun, als ob man Themen akribisch durchleuchtet.
Der heutige Tatort: Die Machtübernahme durch Reptilienmenschen.

Schon längere Zeit ist da was im Busch.
Höchste Zeit, dass der Bums mal gewotsefakt wird!

Was ich rausgekriegt habe, wird euch ..ähm ..umhauen?
Zuerst; Reptiloiden sind intelligente Wesen, die auf bzw. in der Erde leben.
Obwohl.. Es gibt Leute die behaupten, dass das kompletter Schwachsinn ist. Also der Teil mit unter der Erde leben, in einer Hohlkugel. Also quasi unsere Erde ausgehöhlt und zu ihrem Zuhause gemacht.
Die Reptiloiden sagen, wie andere gesunde Menschen, dass das physikalisch unmöglich ist.
Ich habe jetzt nicht selber mit einem Reptiloiden gesprochen. Aber andere sagen halt, dass andere das sagen, weil es ein Reptiloide irgendeinem anderen gesagt hat.
Aber in der Erde leben sie eben doch schon.
Und zwar in weit verzweigten Höhlensystemen. 2.000 bis 10.000 Meter unter der Erde. Dort haben sie riesige, fortschrittliche Städte und ganze Kolonien errichtet. Diese unterirdisch bewohnte Gebiete liegen vorwiegend unter der Arktis, der Antarktis, im mittleren Teil Asiens, Nordamerika und Australien. In abgelegen Regionen Amerikas und Australiens verfügen sie über Sonnengebiete, allerdings sind sie von diesen durch unterirdisches Licht und Gravitationsquellen unabhängig.
..warum sie die dann trotzdem haben, hat mir irgendwie keiner gesagt.

So weit, so Eidechse.

Die Dinosaurier waren ihr erster Versuch, die Erde zu besiedeln.
Über die genaue Herkunft der Superechsen, scheiden sich die Geister. Da ist sich die Aluhut-Fraktion nicht einig.
Habe 3 verschiedene Theorien gelesen.
..und ich hätte bestimmt noch mehr gefunden.
Allesamt klingen natürlich nachvollziehbar und so plausibel wie die Hintergrundgeschichten etlicher Superhelden aus Comicbüchern.

Interessant finde ich, dass die Viecher ..an dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass ich „Viecher“ nicht despektierlich meine. Falls das einer liest. ein genetisches Gedächtnis haben.
Heisst, sie sind in der Lage, ihr Gedächtnis an die nächste Generation weiterzugeben. Was ihr Wissen und ihre Erfahrung quasi unsterblich macht. Das ergibt durchaus Sinn. Im Verhältnis ist das Leben eines einzelnen Reptiloiden nämlich relativ kurz.
Oder relativ lang.
Das ist jetzt bisschen ein doofer Punkt.
Die einen wissen, dass sie etwa 8 Jahre alt werden. Andere wissen hingegen, dass sie bis zu 300 Jahre leben können. Aber hey ..wenn ich irgendwas im Religionsunterricht mit auf den Weg bekommen habe, dann dass man Widersprüche nicht immer hinterfragen soll.

Apropos Religion. Ihr Aussehen ist menschenähnlich.
Soweit auch logisch. Wir wurden nach ihrem Vorbild erschaffen. Also von ihnen. Nicht von Gott. Oder sie sind Gott? Keine Ahnung.
Ob und was sie mit unseren Glaubensrichtungen zu schaffen habe, darüber habe ich leider nicht viel rausgekriegt.
Ich muss hier allerdings auch noch erwähnen, dass nicht alle wissen, dass sie uns geschaffen haben. Einige andere wissen da etwas ganz anderes.
Die wissen, dass wir von den Ilojiim geschaffen wurden.
..fragt mich jetzt bloss nicht, wer die sind.

Reptiloiden können ihr Aussehen verändern. Was es sehr schwer macht, sie zu erkennen. Natürlich nur für das ungeschulte Auge.
Sagt David Icke.
Ihr kennt David Icke nicht?
Der war mal ein Mensch. Jetzt ist er Verschwörungstheoretiker und über die Massen, Verfechter der Reptiloiden-Theorien. Also seiner Theorie. Denn alle anderen Theorien da draussen, seien reiner Humbug.
..er muss es ja wissen.

Weil die Reptiloiden wirklich alles schon unterwandert haben, ist ihre Weltherrschaft schon so gut wie erreicht.
Und natürlich steuern sie auch die einflussreichsten Schattenregierungen dieser Welt. Bilderberger, Illuminaten, Rothschilds, Freimaurer und die Räupchen des Kindergartens „Purzelbaum“ in Zürich.

Es gibt auch viele populäre Exemplare der Reptiloiden.
Die Queen zum Beispiel.
Putin besucht diese übrigens nie, weil er die Echsenmenschen erkennt und meidet.
Andere sagen aber, dass Putin auch eine Reptiloide ist.
..weiss da jetzt auch nicht wirklich, was ich damit anfangen soll.

Im Internet findet man viele Videos und Bilder, die die Existenz beweisen. Sie zeigen Wesen, die auf den ersten Blick wie Menschen aussehen, bei genauer Betrachtung aber reptiloide Anzeichen aufweisen. Reptilienaugen, trockene Haut oder verzerrte Gesichtszüge.
..Nein, nicht die Fotos deiner letzten Silvesterparty.

Die bösen Kritiker versuchen das alles mit fadenscheinigen Erklärungen wegzudiskutieren. Sie behaupten zum Beispiel so eine Scheisse wie, dass Reptilienaugen in Wirklichkeit durch die Reflektion des Scheinwerferlichts auf den Augen entsteht. Oder dass die verzerrten Gesichtszüge auf Übertragungsfehlern oder schlechter Bildqualität beruhen.
Lächerlich!
..was fällt denen ein?!

Es ist eindeutig klar, dass ..ich jetzt echt keinen Bock mehr habe. Sorry.
Von der gequirlten Scheisse werde ich noch ganz kirre.

Diese Fantasien sind eine super Vorlage für ein Buch, einen Film, eine Sekte oder was auch immer. Damit hat es sich dann auch.

Ich wollte mich wirklich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen. Diese Verschwörungstheorie existiert nun schon so lange. Ich dachte, dass sie mittlerweile etwas ausgereifter aufgesetzt wurde.
Ganz ehrlich, einigt euch doch endlich mal auf eine Geschichte und erzählt dann alle dasselbe.
Es gibt keinerlei handfeste Beweise gibt für euer Gelaber. Nicht im Ansatz. Und dass ihr euch pausenlos selber widersprecht, ist echt nicht hilfreich für eure Sache.
..hoffentlich sind die Aluhüte wenigstens bequem.