Na, ihr Pimmler..

Heute mal was ernsteres.

..ernsthaft, hier kommt jetzt kein dämlicher Witz als Einleitung.

Es fällt mir nicht leicht und ich habe lange damit gehadert, ob ich überhaupt mal etwas darüber schreiben soll.

Ich hoffe, dass es mir und eventuell dem einen oder anderen da draussen hilft.

..wer weiss.

„Wie geht es dir?“

Warum meine Antwort auf diese Frage manchmal gelogen ist?

Weil ich nicht immer darüber reden möchte oder kann.

Ich weiss manchmal selber nicht wie es mir geht.

Gerade gut.

..frag in 10 Minuten nochmal.

Warum ich manchmal so tun muss, als wäre meine Welt in Ordnung?

Um mich selber abzulenken, weil ich Distanz zu gewissen Dingen brauche.

Und es ist einfacher. Ich mag nicht immer mit allen über alles reden.

Die wollen dann meistens, dass ich erzähle was los ist. Das ist nicht so einfach zu erklären.

Die meisten meinen es wohl gut mit mir und möchten helfen.

Das ist schön, aber du hilfst mir meistens mehr damit, wenn du dich „normal“ verhältst und wir eine gute Zeit haben können.

Ganz ehrlich? Wenn es mir gerade gut geht und ich mich damit auseinandersetzen muss, geht es mir danach meistens weniger gut.

Verstanden was ich damit sagen will?

Darum habe ich nichts gesagt.

Möchtest du wirklich wissen, wie es mir aktuell so geht?

Wenn die Scheisse mal wieder voll reinkickt?

Ich versuche das mal anhand einer Situation von gestern zu ..erklären?

Du fährst auf dieser Strasse, deine vom Fahrtwind ausgetrockneten Augen beginnen zu brennen, weil du plötzlich anfängst zu weinen.

Dein Hals schnürt sich zusammen, als wäre deine Speiseröhre akut angeschwollen und du fragst dich, was wäre schon dabei, wenn du die nächste Kurve einfach ignorieren und geradeaus gegen diese Felswand brettern würdest?

Die Schmerzen wären dann weg.

Die Trauer, die Wut, das Unverständnis, alles wäre vorbei.

Diese Müdigkeit, die trotz Schlafen nicht weggeht.. endlich erlöst.

Abbremsen.

Rechts ranfahren.

Den Baum anbrüllen.

Auf den Boden fallen lassen.

Den Himmel anstarren.

Kurz durchatmen.

Warum?

Falsche Frage.

Was macht das alles für einen Sinn?

Falsche Frage.

Wieso?

Noch immer die falsche Frage.

Du bist müde.

Du willst nicht mehr.

Mach, dass das aufhört!

So viele Gedanken schiessen durch deinen Kopf.

Erinnerungen.

Nicht die von der angenehmen Sorte.

Du kannst sie nicht ausschalten.

Du musst sie aushalten.

Vielleicht solltest du doch gegen diese Wand fahren..

Konzentrier dich auf was Gutes.

Denk an deine Freundin.

Sie ist immer für dich da.

Sie lenkt dich ab.

Sie nimmt dich in den Arm.

Sie tut dir gut.

..und sie hat Wassereis!

Denk an deinen besten Freund.

Der ist auch immer da.

Der versteht dich.

Mit ihm kannst du immer reden.

Er lenkt dich ab.

Er tut dir gut.

..auch ohne Wassereis.

Komm schon. Dir fällt noch mehr ein, was du magst.

Konzentrier dich!

Untergehen in diesem Sumpf oder rauskämpfen.

Komm schon!

Motorrad.

Freunde.

Eis.

Sex.

Musik.

Videospiele.

Bücher.

Filme.

Und da gibt es noch viel mehr!

Merkst du was?

Komm wieder hierher. In die Gegenwart.

Hier geht es dir besser.

Mal ist es schlimmer, mal weniger.

Oft hab ich solche Anfälle längere Zeit nicht.

Gerade habe ich die regelmässig.

Aber ich regle das schon.

Ich habe Hilfe und Unterstützung.

Und es ist wirklich lieb von den Menschen, die für mich da sein wollen.

Ich weiss das schon zu schätzen. Aber ich habe meine Anlaufstellen. Ich kann darüber reden.

Und wenn ich mit dir darüber reden möchte, dann versuche ich das auch.

Aber bis dahin, sei einfach da. Sei ein Freund.

Denn das hilft mir viel mehr.

Danke.

Werbeanzeigen