Tagged Gleichstellung

Ich. Ich. Ich. Ich. Ich.

Na, ihr Pimmler..

Ich hab Rita Ora zum Geburtstag gratuliert.

Sie mir aber nicht zu meinem.

..so wird das nie was mit uns beiden.

Na, heute mal wieder in den Zug reingedrängt, bevor alle anderen überhaupt aussteigen konnten?

Heute schon zu einem riskanten Überholmanöver angesetzt, weil der Trottel vor dir nur 75 statt 80 gefahren ist?

Heute mal wieder zu ungeduldig für den Reissverschluss gewesen?

Mal wieder kein Bitte und kein Danke rausgekriegt am Kiosk?

Soll ich noch mehr egoistische Alltagsdummheiten auflisten?

Könnte wohl endlos weitermachen.

Leih mir bitte kurz deine Aufmerksamkeit.

..ich weiss, es ist Montag und bäh. Aber wenn du dir das Folgende nicht regelmässig bewusst machst, wird das nie was.

Nehmen wir mal an, diese Welt wäre gerecht.

Nehmen wir an, deine Hautfarbe würde keine Rolle spielen.

Nehmen wir an, deine Spiritualität wäre frei und akzeptiert.

Nehmen wir an, du dürftest lieben, wen immer du möchtest.

Nehmen wir an, wir würden die Natur nicht unnötig belasten.

Nehmen wir an, alle hätten genug zu essen und Zugang zu Trinkwasser.

Nehmen wir an, es gäbe keine Streitigkeiten, Morde und Kriege.

Nehmen wir an, niemand würde sein Leben wichtiger nehmen, als das eines anderen Lebewesens.

Und wer ist daran schuld?

Merkel!

..tschuldigung. Ganz, ganz schlechter, richtig flacher Scherz.

Der Mensch ist schuld.

Und warum?

Weil er dumm ist.

..voll die bahnbrechende Erkenntnis. Da wär jetzt nie jemand drauf gekommen.

Aber weisst du was?

Jeder kann im Kleinen, in seinem Alltag etwas zur Verbesserung beisteuern.

Umdenken.

Beginnt alles in deinem Kopf.

Bitte mach was dagegen!

Ist doch scheisse so.

Nicht?

Werbeanzeigen

(hier Beitragstitel einfügen)

Na, ihr Pimmler..

Die folgende Erzählung ist frei erfunden und ..nein ist sie nicht.

Was hast du denn da drinnen gemacht?
Warst du kacken?
Hast du dir einen runtergeholt?

Wenn sie länger als 30 Minuten im Bad verplempert, ist das nichts was man hinterfragt.
Wenn ich mal länger als 15 Minuten im Bad bin, werde ich gleich verhört.

Und auch wenn das alles zutreffen würde,
..in genau dieser Reihenfolge.
Mann darf sich doch au mal die Zeit im Bad vertreiben.

Kopfschüttelnd watschelt sie an mir vorbei ins Bad.
Sie trägt Boxer und einen Pulli von mir.
Nicht dass mich das stören würde.
Im Gegenteil.
..aber wehe wenn ich mal eins ihrer Höschen anziehen will, dann krieg ich wieder was zu hören.

Neulich hab ich einen Muffin geschenkt bekommen und natürlich war mein Plan, den auch zu essen.
Und wie immer, wenn ich was habe, kommt dieser Hundeblick und ich gebe ihr natürlich etwas davon ab.
..ich wurde gut erzogen.
Im Gegenzug sehe ich mir mit ihr manchmal irgendwelche Schnulzen an und muss darum kämpfen, dass sie das halbe Kilo Eiscreme nicht ganz alleine auffuttert.
Ich gebe zu, es geht nicht zwingend darum, dass ich auch meinen Anteil von dem Eis möchte, das ich gekauft habe.
Wenn sie nämlich merkt, dass sie alles wieder alleine verdrückt hat, fühlt sie sich fett und heult mein Shirt wieder mit ihrem Rotz voll..

Es mögen Alltagsgegebenheiten sein, aber ich betrachte diesen Beitrag als Parabel. Und ich hoffe ihr kommt alle auf die Moral und meine Absicht dahinter. 

Natürlich könnte ich euch die Message auch einfach direkt ins Gesicht schlagen. Aber dann wär der Artikel nur 2, 3 Sätze lang und ihr hättet keine handliche Klolektüre. 

So wird das nichts..

Na, ihr Pimmler..

Was haben ein Priester, ein Nilpferd und eine Wassermelone gemeinsam?

Sie alle wecken bei euch eine nicht befriedigte Erwartungshaltung bei meiner Einleitung.

..wer noch auf die Pointe wartet, dem kann ich jetzt auch nicht wirklich helfen.

Weltfrauentag.

..war gestern.

An solchen Tagen schiessen sich viele wieder auf gewisse Themen ein.
Palavern und propagieren in allen möglichen Kanälen das, was sie sich in ihrem Alltag, bei ihren Schiessübungen antrainiert haben.
Die einen kriechen mit ihren Steinzeit-Theorien aus ihren Löchern hervor und die anderen schwingen mit ihrer Sexismus-Keule.
Ein paar, da zähle ich mich dazu, schauen sich diese Spektakel an und denken sich, könnte man nich etwas konstruktiver darüber reden?

Wie bei vielen anderen Themen sind die Fronten so verhärtet, dass nicht darüber geredet wird.
Es hagelt nur Vorwürfe und Parolen von beiden Seiten.

Ich weiss wirklich nicht, welche Seite ich unterstützen soll.
Grundsätzlich bin ich absolut für die Gleichstellung und
-berechtigung aller Geschlechter.
Es ist ein Armutszeugnis für unseren Fortschritt, dass das noch nicht vorherrscht.
Dieses Model würde wohl gewährleisten, dass jeder sich soweit aussuchen kann, welche Rolle er in seinem Leben einnehmen möchte.
Die Debatten über „klassische“ oder „alternative“ Rollenverteilungen wären endlich weg vom Tisch.
Das wär meine Vorstellung und mein Wunsch.

Leider sind wir davon noch entfernt.
Wahrscheinlich nicht einmal so weit.
Aber die Lager haben sich festgefahren.
Die einen kapieren nicht, dass aus den alten Mustern ausgebrochen werden kann und sie ihr Leben trotzdem noch so weiterleben können wie sie es gerne hätten.
Und die anderen beschimpfen lieber alles und jeden als Sexisten, der nicht komplett mit ihrer Ansicht einhergeht.

Es ist kein Krieg.
Es ist eine politische/gesellschaftliche Umstellung die umgesetzt werden will.
Verlasst die Schützengräben.
Leistet Überzeugungsarbeit, argumentiert, motiviert, klärt auf und stoppt den anderen Bullshit.
Nutzt nicht den Vorwurf des Sexismus um eure Komplexe zu kompensieren.
Denn oft ist dieses Verhalten ziemlich sexistisch.
Sexismus gegen Sexismus ist nichts mathematisches. Das hebt sich nicht auf.
Der Zweck heiligt auch nicht die Mittel und auch kein anderes bla bla zählt da was.
Ihr seid einfach nur dämliche Idioten ..Idiotinnen ..was auch immer.

..ja, das hat er gerade gesagt.

Darum, Ball flach halten.
Ich habe oft das Gefühl, dass die schwächsten und labilsten Exemplare, die lautesten und unreflektiertesten sind.
..kann mich auch irren.

Lasst uns mal darüber reden. Wie seht ihr das alles?

Von wenn Affen Kacke werfen

Na, ihr Pimmler..

Der Mensch (auch Homo Culus, lat., biologisch; höheres Säugetier, Primat, Unterordnung der Trockennasenaffen)

Man könnte denken, dass der Homo Culus sich über die letzten Jahrtausende Evolution von auf der Brust trommeln, Brüllen und Scheisse schmeissen wegentwickelt hat.
..könnte man.
Hat er aber nicht.

Gut, er schmeisst nicht mehr wörtlich mit Fäkalien.
..die meisten zumindest.
Aber sie könnten ruhig.
Denn so gross ist der Unterschied zwischen Scheisse werfen und Scheisse labern auch wieder nicht.
Das Brüllen hat er auch nicht verlernt.

Gestern war internationaler Frauentag.
..was für ein Übergang.
Auch wenn ich bisschen enttäuscht bin weil es keinen Kuchen gab, um diesen Tag gehts hier gar nicht per se.

Es gab wieder einmal Diskussionen, Streitigkeiten, Rumgezicke und Beleidigungen deswegen.
Ich möchte wieder einmal etwas diesbezüglich loswerden.
Egal ob ihr euch für Frauenrechte, die konservative Rollenverteilung unter den Geschlechtern, die Rechte für Homosexuelle, Tiere, Pflanzen, Ausländer, Religionsfreiheit oder was auch immer einsetzt.
Ihr seid alle rumbrüllende, Scheisse werfende, egoistische Affen.

Ihr betrachtet das zuwenig global.
In einem System, das auf hierarchischen Komplexen aufgebaut ist, geht es nicht darum einzelnen Gruppierungen einen verbesserten Stellenwert zu erkämpfen.
Solange die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft so strukturiert sind, wird das nix.
So erreicht man wenn, dann nur eine Machtverschiebung.
Und das, liebe Freunde, ist keine Lösung sondern eine Problemumlagerung.
Die Hierarchie muss weg oder wenigstens massiv ausgeflacht werden.
..gibts das Wort „ausgeflacht“ eigentlich? Ansonsten melde ich somit das Urheberrecht an.
Wo war ich?
Hierarchie wegmachen.
Der Schlüssel wäre Gleichstellung, Gleichberechtigung von allen und jedem.
Nicht von Frauen, nicht von Homosexuellen, nicht von Schwarzen, Weissen, Roten, Gelben, Braunen, Grünen, Blauen, sondern ALLEN!

Können wir aufhören uns wie Idioten zu verhalten und statt zu separieren uns einfach vereinigen?
Wie wärs?
Gleiche Rechte für alle.
Wer ist dabei?
..denkt mal darüber nach.

Von Einhörner sind schwul? ..ist ok

Na, ihr Pimmler..

Ich war heute Morgen mit 2 Kumpels in nem Kaffee.
Wir philosophierten über Einhörner, Pandabären und Regenbögen.
Wie das Jungs halt immer tun, wenn sie unter sich sind.
Gut ich gebe zu, das ist gelogen.
Auch wenn einer von beiden schwul und irgendwie stolz darauf ist,
..als wär das so ne riesen Eigenleistung.
unterhalten wir uns selten über meine Zuckerwatten-Fantasiewelt.
Mehrheitlich gehts um so ganz normale Dinge wie Frauen, Männer, Drogen, schwulen Sex und halt hetero Fickereien.
Wie gesagt, die normalen Alltagsthemen.
Heute gings aber wirklich um Einhörner. Bzw. um ein Einhorn und ein Herz.
Das will ich mir nämlich stechen lassen.
Warum ich davon erzähle?
Ich fands witzig, dass der eine das eine tolle Idee findet, während mich die Schwuchtel fragte, wie schwul ich eigentlich sei, mir sowas tätowieren zu lassen?
..und kommt mir jetzt nicht mit, diesen abschätzigen Begriff darf man nicht verwenden.
Das geht in Ordnung. Er erlaubt uns das, denn er ist geistig weit genug entwickelt um zu realisieren, dass nicht Wörter, sondern die Attitüde ausschlaggebend ist.

Wo war ich?
Die Schwuchtel findets schwul, wenn ich mir ein Einhorn stechen lasse.
Dass das für mich einen symbolischen Charakter hat, verstand er dann schon.
Er findets aber trotzdem „gaaay!“.

Von nem Homo als Schwuchtel deklariert werden, zusammen einen Kaffee trinken, über alles mögliche quatschen und sich zum Abschied in den Arm nehmen.
Wisst ihr wie man das nennt?
NORMALITÄT.

Ich denke ihr wisst worauf ich hinaus will.

Seid lieb.

Von Pornos rehabilitiert?

Na, ihr Pimmler..

Ich kann nicht mehr still sitzen!
Hab einen Zeitungsartikel zugeschickt bekommen und jetzt will.. ich.. gegen.. Kampffeministen.. –innen? ..ach fuck! Und schon verderbe ich mir den Spass wieder selber.
Egal. Der kleine Etappensieg gegen Hardcore-Feministen bleibt auch trotz meinem miesen Intro.

Damit hier nicht wieder irgendwelche unnötigen Diskussionen entstehen; kurz eingeschoben:
ich hab nichts gegen Gleichberechtigung und –stellung der Geschlechter.
Jeder ist im Endeffekt gleich wenig wert.
..Ja, wenig!
Egal ob Mann, Frau, Schwarz, Weiss, Rot, Gelb, Türkis, schwul, lesbisch, hetero, Jude, Moslem, Christ, Atheist, geistig oder körperlich behindert usw.

Ja auch ein Türkisfarbener, zur Frau um operierter, schwuler, jetzt wohl eher heterosexueller, physisch und psychisch beeinträchtigter Mann ist nicht mehr und nicht weniger Wert als jedes andere Lebewesen auf diesem Planeten.
Und ja, ich habe gerade absichtlich Lebewesen gesagt, ihr „Tiere sind viel besser als Menschen – Mimimi“ – Personen.
Der Mensch ist nämlich biologisch gesehen auch ein Tier.
..ihr Deppen.
Also sind gewisse Tiere scheisse!
..zumindest ein spezifisches.
..ich mag den Hund meiner Nachbarn auch lieber als seinen Besitzer.

Wo war ich?
Ach ja, Rückschlag für Alice Schwarzer.
Also nicht für die per se.
Aber für das die ganze Welt verteufelnde, ewig und krampfhaft Opfernischen suchende Segment des Feminismus.

Hab da was bei Taylor & Francis Online gelesen, was denen bisschen Wind aus den Segeln nimmt.
Vielleicht sogar die ganze „Pornos sind Frauenverachtend“ Propaganda endlich zu dem macht, was sie ist – Eine Farce.

Aber worum geht’s denn eigentlich.
..uhm
Um das hier

Ich fasse kurz zusammen.
In Kanada hat sich im Rahmen des GSS herauskristallisiert, dass der durchschnittliche Pornokonsument ein durchaus lobenswerte Einstellung gegenüber Frauen, sind für Gleichstellung, haben eine positive Meinung über Frauen in Machtpositionen und ein grosser Teil würde sich sogar als Feminist bezeichnen.
Und jetzt mal unter uns. Das wussten wir doch schon vor dieser Studie.
..nicht?
Aber ich finds toll, dass ich das ab sofort allen in die Fresse knallen kann, wenn sie wieder anfangen mit diesem Thema.

Danke an Taylor Kohut, Jodie L. Baer und Brandan Watts!

Von Müll in meinem Postfach – warum haben Rassisten eigentlich Internetzugang?

Na, ihr Pimmler..

Beobachtet ihr auch gerade den Nachthimmel um ein paar Sternschnuppen zu erhaschen?
Ich eigentlich schon.
Und es war auch gerade ziemlich gemütlich, bis ich mein Handy aus der Tasche nahm.
..grosser Fehler.

Obwohl der Fehler wohl eher darin lag nachzusehen wer mir eine Mail geschickt hat.
Im Ernst, ich freue mich eigentlich über jede Nachricht von meinen Lesern.
Aber manchmal verirren sich echt ein paar geistig labile Wesen in meine sonst eher reinliches Postfach.
Wie eben dieser hier.

Eigentlich veröffentliche ich hier nie etwas mit echtem Namen des Absenders.
Aber lieber Herr Albracht, das muss jetzt einfach.
..oder darf ich Hanspeter sagen?

   

 
Lieber Hampi,
sie wirken ziemlich aufgebracht.
Ich habe natürlich vollstes Verständnis für sie als aufgebrachten Bürger.
Es ist bestimmt schwer morgens in den Spiegel zu sehen und jemand anders zu sehen als sich selbst und mit dieser leicht gestörten Selbstwahrnehmung das Haus zu verlassen.
Wenn man dann auch noch überall mit dem Feind konfrontiert wird, der einem nur das Hab und Gut unter den Fingern wegzureissen versucht.
Mein Tipp: werfen sie ihren Spiegel weg und verkriechen sie sich in ihrem Luftschutzbunker.
..sicher ist sicher.
Denn Menschen wie sie, machen einer desertierenden, linken Bazille wie mir Angst.
Ich habe Angst, dass sie das Land welches ich nicht zu lieben weiss, verseuchen mit ihren menschenverachtenden Ansichten.

Aber bevor sie in den Keller umziehen möchte ich noch, dass sie meine Entschuldigung lesen.
Es tut mir leid, dass Menschen wie ich dafür gesorgt haben, dass wir in diesem Schlamassel sind.
Wir wussten nicht was wir tun.
In unserer Naivität gingen wir davon aus, dass es allen zugute kommt wenn wir sozial sind.
Wer konnte denn ahnen, dass es plötzlich so sauber und geregelt sein wird in diesem Land.
Nie hätten wir uns ausgemalt, dass wir uns mit sauberem Trinkwasser und sozialer Absicherung abfinden müssen.
Ich möchte mich im Namen des ganzen Packs entschuldigen, dass es uns nicht besser geht und wir nun eines der schwächsten Länder sind.

Und bevor ich hier gleich kotzen muss vor lauter Sarkasmus, noch kurz etwas dazu was meine Eltern wohl sagen würden.
..Kinder habe ich keine.
Meine Eltern verfolgen meinen Blog und sie sind stolz auf die Bazille.

Mehr habe ich ihnen nicht zu sagen.
Ausser vielleicht dass ich hoffe, dass sie vielleicht lernen in naher Zukunft etwas gelassener in die Welt hinaus zu schauen und sie eines Tages nicht einsam und verbittert sterben müssen.

Gruss
die Bazille

Von für die nächste Runde nochmal in die Vollen! 

Na, ihr Pimmler..

Entgegen meiner Erziehung, dem besseren Wissen, der Fähigkeit zur Selbstreflexion und abstraktem Denken, habe ich mich entschieden jetzt doch auch ein Faschist zu werden.*

Und wenn ihr mich fragt, sollten wir das alle!
Das Leben ist soviel einfacher mit dieser debilen Weltanschauung.
Was in den Vergangenen Wochen und Monaten in meiner Umwelt und auf den sozialen Medien losgetreten wurde, hat mich zuerst angewidert.
Doch jetzt ist mir aufgefallen, was mir eigentlich längst hätte auffallen sollen.
..trotz einem IQ von 132.
..hab ich Schwarz auf Weiss. ..ätsch!

Aber wie meinte schon deine Entjungferung so schön? Besser spät als nie.

Seht es mal praktisch. Für jedes Problem kann man Asylanten bzw. Ausländer vorschieben.
Du hast keinen Job, aber nicht etwa weil du nicht konkurrenz- oder marktfähig wärst. Der Asylant ist schuld!
Du lebst am oder sogar unter dem Existenzminimum, aber nicht etwa weil du keine Ahnung hast wie dieses System funktioniert, du uber deinem Niveau lebst oder dich nie abgesichert hast. Der Asylant ist schuld!
Alleinerziehend oder unglücklich in einer Beziehung liegt nicht im Ansatz daran, dass wir beziehungsunfähige Egoisten, die immer auf der Suche nach etwas besserem sind. Auch nicht an Fehlentscheidungen die wir getroffen haben.
Der Asylant ist schuld!
Oder dass wir erst gar nicht eine/n Partner/in abkriegen. Auch daran ist der Asylant schuld.
seht ihr was ich meine?
Ist doch toll, wenn man sich nicht mit den richtigen Problemen beschäftigen muss und sich selber immer im guten Licht stehen sieht.
..oder?
Und es lässt sich auf echt alles anwenden. ALLES!
kuck;
Chef ist ein Arsch – Asylant ist schuld.
Stau – Asylant ist schuld.
Montage – Asylant ist schuld.
Erektionsprobleme – Asylant ist schuld.
Kein Eis mehr im Gefrierschrank – Asylant ist schuld.
Und das kann man endlos weiterziehen.
..praktisch.
Also wer macht mit?
Lassen wir uns der totalen Verblödung hingeben!

*nicht

Von die Sonne kann sich nicht aussuchen für wen sie scheint

Na, ihr Kackbratzen..
Langsam aber sicher geht mir diese demagogische Desavouierung von Asylsuchenden bzw. Ausländern hart auf den Sack!
Ihr bereist diese Welt zu eurem eigenen Vergnügen. Dazu sind euch andere Länder und Kulturen gut genug.
Ihr bezieht Ware und Rohstoffe aus dem Ausland, nur um einem theoretisch unnötigen Lebensstandard zu frönen.
Import – Export um die Wirtschaftsrendite zu sichern.
Wir sind schon lange nicht mehr nur einzelne Länder und Regionen.
Wir sind global.
Wir sind Weltbürger.
Wir sind weltweit verteilt.
Wir sind alle Menschen.
Ich würde euch gerne verstehen.
..denn auch ihr Deppen gehört der Menschheit an?
Aber ich kann nicht.
Es will einfach nicht in meinen Kopf.
Denn eure Argumente machen keinen Sinn.
Entweder gebt ihr die Globalisierung auf, bleibt in euren eigenen Herkunftsländern, macht die Grenzen dicht und versucht mal mit eurer eigenen Inlandproduktion über die Runden zu kommen oder ihr haltet einfach mal den Ball flach!
Das Land in dem ihr lebt gehört nicht euch!
Wir sind alle nur Gast auf diesem Planeten.
Aus reinem Zufall dort geboren wo wir eben geboren sind.
Keinerelei Recht andere Menschen zu bewerten und abzuweisen.
Zumal wir ja auch alle denselben Ursprung haben.
Behaltet bitte eure dummen, unreflektierten Meinungen für euch!

Sollte jemand das hier gelesen haben und nicht meiner Meinung sein, dass ein Mensch ein Mensch ist, es ihm frei stehen sollte wo auf diesem Planeten er leben möchte und keine Kultur, Hautfarbe etc. über einer anderen stehen sollte, dann schliess dich bitte in einen Bunker ein und verlass diesen nie mehr!
Am besten einen ohne Tageslicht.
..denn die Sonne mussten wir schon zu lange mit Faschisten teilen!

Und bevor hier einer ankommt mit, du kannst nicht fordern, dass alle Menschen gleichwertig behandelt werden und im selben Atemzug Menschen verurteilen die Mühe haben damit, diese Schranken nicht öffnen zu können in ihrem Kopf.
Da bin ich fein raus.
..ich halte Faschisten für die einzige humanoide Spezie, die ich nie zur Menschheit zählen werde

Von Chemtrails, Frauenquote und sind die Hajvans Illuminaten?

sgeht, ihr Pimmler..

Nöö, ich sag nichts zu den Hajvans. Das ist reine Aufmerksamkeitshascherei.
..mmh Hasher Ei.
Das einzige was ich vielleicht noch zu den Rindviechern zu sagen habe, wäre sheqer on the buk!

Wo sind die überbefilterten Selfies, die Bildchen mit längst ausgelutschten Motivationssprüchen und die Fotos eures morgentlichen Kaffees hin?

Ihr hockt auf der Schüssel, wollt euch nur von der seichten Verblödung von Facebook und Twitter kurz beriseln lassen und die ersten Posts die ihr seht sind Chemtrails und „Stauffacher-Deklaration“.
..bei der Stauffacher-Deklaration geht es um die zu erreichenden 30% redaktionellen Frauenanteil beim Tagesanzeiger. Für genauere Infos; ihr kennt dieses Google?

Ganz kurz zu den Chemtrails: Kondensationsstreifen. Je nach Temperatur, Luftfeuchtigkeit und -strömung ein anderes Erscheinungsbild.
„Giftwolken“?
..im Ernst? In Physik und Biologie nen Fensterplatz gehabt?
Mehr will ich dazu nicht sagen.

Frauenquote.
Wenn ich diesen Begriff nur höre will mein Mageninhalt reissaus nehmen.
..zum Glück ist da noch nicht viel drin.
Wieder einmal eine kurze Einschiebung meinerseits: ich bin für die Gleichberechtigung von Frauen. Ich bin auch der Meinung, dass Frauen sehr wohl wertvoll sind in der Wirtschaft und dem allgemeinen Weltgeschehen. Auch in führenden Positionen können sie klar eine Bereicherung sein.
Aber eine Quote?
Liebe ..was seid ihr? Frauenrechtsbewegung?
ihr wollt wirklich mit „Gewalt“ dafür sorgen, dass Frauen ihr „Stück von Kuchen“ abkriegen?
..sagt euch Newton was? actio et reactio?
Gewalt erzeugt Gegengewalt. Mein Lieblingsgesetzt von Newton.

Und es geht hier nicht um die auferlegten Ziele des Tagesanzeiger per se.
Es geht darum, dass ihr eine Quote über die Qualität stellen wollt.
Und habt ihr schon mal daran gedacht, wie sich eine Frau fühlt, die wegen der Quote eingestellt wurde?
Ich weiss, dass das überspitzt ist aber lasst euch das mal durch den Kopf gehen.
..und warum wollt ihr eigentlich keine Frauenquote bei den Strassenbauern oder keine Männerquote in Pflegeberufen? Und ich hätte bestimmt noch mehr so dumme Fragen, die allerdings trotzdem berechtigt sind in einer Grundsatzdebatte.
Ich sage nicht, dass z.B. eine Diversity Charta keine Option wäre, damit Frauen nicht benachteiligt würden.
Benachteiligung. Noch so ein Stichwort.
Mit Quoten können andere benachteiligt werden.
Warum muss man überhaupt nach Geschlecht kategorisieren?
Sind es nicht die Fähigkeiten einer Person, die man nutzt um das Optimale für seine Unternehmung herauszuholen?
Eine Frauenquote ist aus meiner Sicht, reiner Bühnenbildbau.
Optisch schön, nur wie standfest ist das Ganze?

Was haltet ihr von Chemtrails?
Wie steht ihr zu Frauenquoten?