Von unnützem Sex und Schlafstörungen

Ich gehöre zu der Kategorie „massiv gestörter Schlafrhythmus“
..dabei überhaupt von einem Rhythmus zu sprechen, ist schon ein Widerspruch in sich.

So kommts, dass ich halt meistens nicht vor 2.00/3.00 Uhr einschlafen kann.
Was nicht weiter schlimm wäre, würde dieser verdammte Uhrensohn namens „Wecker“, nicht um 5.15 Uhr meinen Schlaf exekutieren!
Das bringt mich öfter in eine missliche Lage.
Ich nenne das;

Das Snooze-Snooze-Mist!-verschlafen-Syndrom

So amüsant das auch klingen mag, mein Chef findet das nicht mehr feierlich. Und so gerne und oft ich ihm auch widerspreche, er hat da leider recht.

Was also tun?

Es ist nach wie vor kompliziert ist der Meinung, das liegt am Stress und den unregelmässigen Arbeitszeiten.
Durchaus ein Ansatz, aber dem nachzugehen fehlt mir gerade die Motivation.
Ich bevorzuge den Weg des geringsten Widerstandes.
..ganz schön viel „wider“ in diesem Beitrag.

1. Versuch:
Cannabis. Rauchen was das Zeug hält – Müde werde ich. Zeitiger einschlafen ist aber trotzdem nicht.
..jaja, schädlich, illegal bla bla bla, Schnauze!

2. Versuch:
Alkohol. Ein bisschen – kein Effekt.
In Wechselwirkung mit „Versuch 1“ – kein Effekt.
Schiesse ich mich mit Alkohol ab, klappt das ganz gut mit dem Einschlafen.
Leider stehe ich dadurch aber nicht erholter auf am Morgen.

..Anmerkung am Rand; Sex half auch nur in wenigen Fällen.

Weil die „Hausmittelchen“ durchs Band, keine Lösung anbieten, was tut der Bub?
Falsch!
Er geht in die Apotheke.
Ich habe mein Problem geschildert und mir ausführlich erklären lassen, was mögliche Optionen sind.
Ich habe der Dame ihren Raum gelassen, mir die gesamte Produktetpalette aufzuzeigen, ohne sie zu unterbrechen.
Obwohl ich alles schon kannte.
..ich bin stolz auf mich!
Die höchstdosierten Hopfen/Baldriantabletten habe ich mir gegönnt.
..wollte mir ja auch nach langem Betteln, nichts von der geilen, rezeptpflichtigen Ware geben.

Ich hab sie ausprobiert.
Nahm erst eine.
..nach zirka 45 Minuten eine Zweite.
Nach Angaben der Apothekerin hätte ich da aufhören sollen.
..nach weiteren 45 Minuten, schmiss ich die 3. nach.
Das wiederholte ich noch einmal und dann …war ich noch immer wach.
Ich habe mir Nr. 5 erspart und entschieden, dass ich unheilbar krank bin!
..ne, Quatsch!

Fazit:
Natur vs. Sigy
0:1
Ein ernüchternder Sieg.
Ich werde tun müssen, was ein Mann tun muss!
..das wollte ich schon immer mal sagen

..schlaft gut.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Von unnützem Sex und Schlafstörungen

    1. Millionen von Menschen sind davon betroffen. Und es konnte kein Zusammenhang mit kulturellem Hintergrund oder Bildungsgrad festgestellt werden.
      Die Forschungen laufen auf Hochtouren.
      Mit jeder Spende helfen sie, dass in China weitere Reissäcke umfallen.
      Spenden sie noch heute!
      Und senden sie diese Nachricht 20 Menschen die sie mögen und etwas wundervolles wird ihnen in den nächsten 3726 Tagen widerfahren.
      Und weil ich jetzt komplett den Faden verloren habe, Danke fürs Folgen 🙂

Gib deinen Senf dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s