Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Wie lernresistent können wir sein? ..Ja

Die Ursachen sind bekannt.

Die Wege, sie zu bekämpfen sind bekannt.

Reaktion der Menschheit: Rumheulen, kleinreden, leugnen, ablenken, ignorieren.

Ein paar Wenige haben zu viel.

Ganz viele haben zu wenig.

Wer eigentlich am längeren Hebel sitzen würde, um Dinge zu ändern, liegt eigentlich auf der Hand.

Aber wir beschäftigen uns lieber mit irgendwelchen, bescheuerten „Glaubenskriegen“ und bewerfen uns gegenseitig mit Kacke.

„Glauben“ verbindet nicht. Er spaltet.

Ideologien verbinden nicht. Sie spalten.

Evidenz verbindet. Fakten bieten eine Grundlage für Gemeinsamkeit, für ein kollektives Handeln, um Probleme zu lösen und Ursachen zu bekämpfen.

Aber ist ok, glaubt, denkt und meint halt lieber. Stecken wir eben weiter bis zum Hals in der Scheisse.

Aber heult gefälligst nicht rum und lasst uns unsere Erbärmlichkeit stillschweigend ertragen, bis alles ein Ende gefunden hat.

Wir. Die Krone der Schöpfung.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

2020? Einfach löschen? #blacklivesmatter

Na, ihr Pimmler..

2020.

Richtig geiles Jahr bisher…

In letzter Zeit häufen sich, zumindest in meiner Bubble, Aussagen wie: «Am besten wäre es, wenn wir das Jahr 2020 einfach löschen könnten!»

Zugegeben, es ist alles andere als angenehm die letzten Monate. Und ich meine das jetzt nicht nur auf mein Leben bezogen. Die Welt von den meisten ist wohl ziemlich verändert worden.

Weltweit läuft alles ein bisschen bis sehr heftig scheisse.

..Ja, lief auch vorher schon vieles falsch. Wir wissen es. Behalt es für dich.

Um auf meine Einleitung zurückzukommen: 2020 einfach löschen!

Nein.

Das ist genau das Mindset, dass dazu führt, dass eben weiterhin nichts unternommen wird. «Einfach löschen» ist eine scheiss Haltung.

Ich pauschalisiere jetzt einfach und behaupte, dass wir alle zu lange und zu oft genau so durch die Welt laufen. Unter Umständen rütteln uns irgendwelche Nachrichten über Missstände auf, aber wir sind so abgestumpft und fokussiert auf unsere eigenen Problemchen, dass das jeweils eher ein kurzes Aufflackern ist.

..wenn überhaupt.

Und ob es und passt oder nicht, mit zusehen und nichts tun, sind wir Teil des Problems. Und ich denke, kein unerheblicher Teil.

Das aktuellste und bezüglich Aufmerksamkeit grösste Problem, sind die Ausschreitungen in den USA und vor allem deren Kontext bzw. Ursache

Struktureller Rassismus.

Viel Aufschrei, gerade auch in den sozialen Medien. Und es ist so … ok.

Nicht falsch verstehen. Das Internet vollzukleistern mit #blacklivesmatter Posts, ist nichts Schlimmes. Flagge zeigen, sich positionieren ist richtig und wichtig.

Das ist der einfachste und sehr, sehr gemütliche Weg. Und nochmal, das ist auch was Gutes. Zumindest bei den Meisten.

Aber es darf da nicht aufhören!

Ein Post, ein Like oder etwas zu teilen, darf dich noch nicht ruhig schlafen lassen. Egal wie hochfrequentiert und akribisch zusammengetragen eure Posts sind.

Der Teil mit dem «wir sind alle ein Teil des Problems»?

Wir haben es in der Hand, ob und wie wir in unserer Umwelt auf Rassismus bzw. Diskriminierung jeglicher Art reagieren. Wir sind mitverantwortlich dafür, ob wir in einer gerechteren Welt leben oder nicht.

2020 könnte der längst nötige Weckruf sein!

Also wacht auf!

..Nein! Attila, aus! ..Xavier, setz dich wieder. Euer «wacht auf!» war nicht gemeint.

Wir müssen dabei helfen, diese Missstände so lange aufzuzeigen, bis endlich Änderungen eintreten.

Denn nicht die Opfer sollten diejenigen sein, die protestieren müssen.

Die Täter sollten sich endlich erklären müssen und zur Verantwortung gezogen werden!

Das wird nicht einfach. Und der perfekte Weg ist mir auch noch nicht eingefallen.

Aber lasst uns nicht weiter einfach nur zusehen, im Netz Parolen schwingen weil gerade ein Trend unterwegs ist und nach ein paar Tagen alles wieder vergessen.

Wir müssen aktiver uns konsequenter werden. Fangen wir in unserem Umfeld damit an!

Macht euren Mund auf! Keine Toleranz für Rassisten und artverwandte Holzköpfe!

Lasst uns, uns gegenseitig unterstützen.

Und wir müssen einander immer wieder daran erinnern, dass wir nicht aufhören damit uns so lange unterstützend auf die Seite der Benachteiligten zu stellen, bis diese Strukturen Platz für eine Gleichberechtigung gemacht haben.  

 Wir hören euch! Wir sehen euch! Wir sind an eurer Seite!

#blacklivesmatter

Seid lieb.

XO

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Es ist nicht das Thema ..es ist Ignoranz und Dummheit

Na, ihr Pimmler..

in den letzten Wochen habe ich mich mal wieder in ein paar Situationen wiedergefunden, in die ich eigentlich gar nie kommen will.

Ich rede von Unterhaltungen mit Menschen, die gewisse Grundsätze nicht verstanden haben, diese nach Lust und Laune vermischen und denken, das sie auf diese Art eine Diskussion führen können, ohne dass ich sauer werde.

I H R S E I D E I N F A C H Z U A N S T R E N G E N D F Ü R M I C H !

Wenn ich da falsch liege, sagt es mir. Kann gut sein, dass mein Asperger im Weg steht und ich nicht die nötige, allgemein erwünschte Empathie und ein eventuell gefordertes Verständnis und Rücksicht für Holzkopf-Stammtisch-Unterhaltung aufbringe.

Ich tu mich halt einfach schwer damit, dass es Menschen gibt, die mit mir über Äpfel diskutieren möchten, zur Veranschaulichung eine Salatgurke mitbringen und mir anhand von Lavendelöl zu erklären versuchen, dass sie Äpfel halt einfach nicht so gerne essen.

Warum macht man das?

..und warum wundert man sich, dass einem das nicht weiter bringt?

Es gibt Glauben.

Es gibt Annahmen.

Es gibt Fakten.

Es gibt Lügen.

Fakten funktionieren so:

Ich gehe davon aus, dass es noch Butter in meinem Kühlschrank hat.

Ich gehe zu meinem Kühlschrank, sehe, dass es noch etwas Butter hat, gehe zurück und aus meiner anfänglichen These, wird ein Fakt: es hat noch Butter im Kühlschrank.

Das kann ich belegen. Ich kann jedem der will zeigen, dass da noch welche ist.

Glaube funktioniert so:

Ich gehe davon aus, dass es noch Butter in meinem Kühlschrank hat.

Ich kann oder will aber nicht nachsehen, werde aber trotzdem überall rumerzählen, dass es in dem Kühlschrank Butter hat.

Wenn ich die Annahme habe, dass es Butter im Kühlschrank hat, kann ich mich folglich dafür entscheiden, den wissenschaftlichen Weg einzuschlagen und für Fakten sorgen indem ich nachsehe oder ich überlasse meine Annahme dem Glauben.

Bei ersterem wird meine Annahme bestätigt durch Fakten oder ich muss sie wegen Widerlegung über den Haufen werfen.

Beim „Glaubensweg“ kann ich mit meiner Annahme nach Lust und Laune machen was ich gerade will.

Fast hätte ich aber Lügen vergessen.

Ich geh zum Kühlschrank, sehe, dass es keine Butter mehr drin hat, aber erzähle trotzdem allen, dass noch welche da ist.

Das wären die Eingangs erwähnten Grundsätze, die zu beachten und zu unterscheiden sind.

Denn ich reagiere echt allergisch darauf, wenn irgendwer wieder alles durcheinander anwendet und dann auch noch denkt, dass er einen Punkt hat.

Meistens geht es mir in diesen Unterhaltungen gar nicht um die Grundthematik, sondern lediglich um den lästigen Whataboutism, die Ignoranz und Überheblichkeit, Wissen und Glauben einfach zu vermischen.

Wenn es nicht gefährlich enden könnte, wär es mir sowas von scheissegal, dass soviel Dreck in der Welt verbreitet wird. Soll doch jeder machen.

Aber es werden Regierungsentscheide anhand von „Glauben“ getroffen.

Menschen leiden wegen „Glauben“.

Menschen sterben wegen „Glauben“.

Unsere Umwelt leidet wegen „Glauben“.

„Wissen“ wird zu oft ignoriert und wir stellen unsere Egos und unsere Vorteile darüber.

„Wissen“ wird ignoriert, nur damit wir unsere Annahmen weiter behalten können und nicht eingestehen müssen, dass wir falsch liegen.

„Wissen“ wird ignoriert, damit wir uns besser fühlen in unserer Sicht der Dinge.

Aber manchmal ist ein Apfel auch einfach ein Apfel.

Ob wir den nun gerne essen oder nicht.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Haut rein.

Seid lieb.

xo

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

*würg*

Na, ihr Pimmler..

Was passiert hier eigentlich die letzten Wochen?

Wo wollen wir eigentlich hin?

Wer macht hier wem was vor?

Das sind nur ein paar der Fragen, die mir immer wieder durch den Kopf schiessen.

Ich versuche nicht durchzudrehen.

Seit diesem „Lockdown“ wird jeder weiter Tag irgendwie nur noch belastender.

Noch darf ich raus um zu arbeiten. Weil ich anscheinend einen systemrelevanten Job habe.

Es fühlt sich aber nicht besonders gut an. Denn diese Relevanz beruht nicht auf etwas sozialem, dient lediglich der Wirtschaft und ist nich förderlich für die Eindämmungsversuche. ..denke ich.

Und es ist nicht nur unsere Bude. Ich kenne einige Betriebe die noch laufen.

Logisch bin ich nicht böse, dass ich raus darf und nicht zuhause eingesperrt bin.

Aber wie bereits erwähnt, fühlt es sich falsch an.

Auf der einen Seite treffe ich so auf viele Menschen in der Öffentlichkeit und auf der Arbeit. Andererseits darf ich keinen Kontakt haben mit meinen Lieblingsmenschen.

Das sind nicht mal eine Handvoll und die „fallen“ jetzt weg.

Ich habe Facetime zu schätzen gelernt, aber es stillt einfach nicht das Bedürfnis nach Unbeschwertheit und Nähe. Manchmal macht es das ganze sogar noch schlimmer.

Ich weiss auch nicht..

Was mich auch nervt ist Social Media. Aus Gewohnheit oder Sucht, nennt es wie ihr wollt, öffne ich zwar immer wieder die gängigen Apps, aber … es kotzt mich an. Zuviel Aktivität von gewissen Leuten.

Obendrauf kommt noch, dass sich in den letzten Wochen plötzlich Menschen bei mir melden, die sich nie gemeldet haben. So viele „wollte nur mal fragen wie es dir geht“ und Freundschaftsanfragen auf Facebook.

Zufall?

..ich denke nicht.

Am liebsten würde ich allen eine „nette“ Antwort schicken. Aber ich werde sie wohl einfach weiter ignorieren und sie einfach hier mal pauschal als Holzköpfe betiteln. Ich bin nicht euer persönliches Unterhaltungsprogramm für Krisenzeiten.

Ich könnte mich wohl noch Stunden darüber auskotzen, was mich so nervt.

Von wütend, traurig, besorgt bis angewidert wäre alles artverwandte vorhanden. Aber entgegen dem Bedürfnis mich auszukotzen, habe ich auch nicht wirklich lust noch mehr zu schreiben.

Bleibt gesund und passt auf euch und die anderen auf.

XO

Ein PS für die Holzköpfe da draussen: Ja, jeder leider auf seine Art darunter. Aber das ist mein Blog. Hier geht es um mich und ICH wollte mich auch mal kurz auskotzen. Ihr hattet alle Instagram Storys und Facebook Posts der letzten Wochen für euch. Daher wäre ich euch sehr verbunden, wenn ihr einfach die Fresse halten und mich in Ruhe lassen würdet.

Danke.

Hochachtungsvoll

Wotsefak

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Was muss denn eigentlich erst alles passieren?

Na, ihr Pimmler..

Mir schiessen eigentlich immer sehr viele Dinge durch den Kopf.

Gerade, dass ich nicht weiss, wo das alles hinführen soll.

Und mit «das», meine ich die Welt.

Gefühlt, werden nur noch Lügen und Halbwahrheiten verbreitet.

Der Profit von ein paar Wenigen, steht über dem Wohl von allen.

Diejenigen, welchen wir die nötige Macht zugesprochen haben sind taub oder haben aus irgendeinem anderen dummen Grund den Knall nicht gehört!

Keine Ahnung wie es weitergeht.

Meine subjektive Wahrnehmung sagt mir, dass es immer mehr Leute gibt, die sich für gute Dinge einsetzten.

Gleichberechtigung auf verschiedensten Ebenen, Tierschutz, Naturschutz, Nachhaltigkeit und einiges mehr.

Das möchte ich nicht schlecht reden.

Wirklich nicht.

Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass das bald keine grosse Rolle mehr spielen wird.

Dann ist es sowas von peripher, ob Homosexuellen endlich die längst überfällige Gleichstellung mit Heterosexuellen zugesprochen wird oder wir kaum noch Kunststoffprodukte im Umlauf haben.

Denn die existenziellen Ressourcen werden knapper, gewisse Gebiete werden unbewohnbar, neue Krankheiten werden der Menschheit belastend zum Verhängnis und von den letalen Konsequenzen für Flora und Fauna fange ich gar nicht erst an zu reden.

Zahlreiche Menschen werden die Gebiete verlassen müssen, in denen sie aktuell noch leben.

Wir rücken näher zusammen.

Nicht auf die gute, empathische Weise.

Auf die gezwungenermassen und beengende Weise.

Der Streit um Platz und Ressourcen wird auf Dauer unumgänglich.

Einige von uns Holzköpfen haben es ja jetzt schon nicht mit Nächstenliebe und Teilen.

Was denkt ihr, wie es in diesem Szenario erst aussehen wird?

Ob ich das in diesem Ausmass noch miterleben werde?

Ich weiss es nicht.

Aber mit Sicherheit die Generationen nach mir.

Das Problem mit dem Klima lässt sich nicht mehr beheben.

Aber wir können noch schlimmeres abwenden oder wenigstens ausbremsen.

Die Wissenschaft versucht uns schon lange zu sagen, wie wir das anstellen müssen.

Wenn man schon die Hilferufe, Bedenken und Zukunftsängste tausender Kinder und Jugendlicher nicht ernstnehmen will, dann wenigsten die Meinungen und Prognosen von Experten.

Und mit Experten meine ich Fachleute aus den entsprechenden Gebieten.

Nicht selbsternannte Experten, die mal eine Doku über Laubfrösche gesehen haben.

Ihr lasst euch doch auch kein Haus bauen von einem Metzger.

Auch wenn sowas immer mehr den Anschein macht.

Nicht nur beim … ich spar mir jetzt den Witz über den BER.

Auf mich muss man nicht hören.

Das erwarte ich auch nicht.

Ich bin kein Experte.

Ich vertraue einfach nur der Wissenschaft und ihren Fakten.

Darüber mach ich mir Gedanken, Sorgen und gebe lediglich das weiter, was die mir sagen.

Das sollten wir alle.

Denn ich will den zukünftigen Generationen nicht erklären müssen, dass wir noch eine Chance hatten, diese aber einfach nicht nutzen wollten, weil … warum eigentlich?!

..nennt mir auch nur einen einzigen plausiblen Grund.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Wie könnt ihr eigentlich noch ruhig schlafen?

Na, ihr Pimmler..

Ich hab grad ein Krise.

Und du bist schuld!

Also jetzt nicht direkt du.

Er, Sie, Du, Ich, wir alle irgendwie.

Es könnte wohl mittlerweile bekannt sein, dass ich die Menschheit nie so richtig verstanden habe, aber meistens konnte ich das zwischendurch ignorieren und auch mal durchatmen und dem Leben auch was Gutes abgewinnen.

Das wird grad immer schwieriger.

Weiss gar nicht wo ich anfangen soll..

Vielleicht dreh ich grad durch und es manifestiert sich eine Psychose.

Was es auch ist, ich bin heillos Brechreizüberflutet.

Überall Idioten.

Hass und Empathielosigkeit scheint salonfähig wie lange nicht mehr.

Und ich komme grad einfach nicht darauf klar, mit welcher Toleranz solchen Holzköpfen begegnet wird.

Warum?

Ich kriegs nicht in meinen Kopf.

Hat jemand, der die Existenz eines anderen Menschen nicht respektieren kann ein Recht auf seine eigene nicht verwirkt?

Ist das ein valider Hintergrund so jemanden im Dialog zuzulassen?

Muss man sowas als Meinung tolerieren?

Ich denke nicht.

Es gibt so viele Menschen die benachteiligt bis geächtet werden aufgrund einer Behinderung, ihrer ethnischen Zugehörigkeit, Ihres Geschlechts und was es sonst noch für Belanglosigkeiten gibt, die wir als Kategorie über alles stellen.

Nochmal: Hass und Empathielosigkeit scheint sowas von salonfähig.

Das toleriert man als Gesellschaft?

Warum?

Das sind Viren, die das Zusammenleben verseuchen, zu Hetze führen und das Bild formen, dass man keinen Anstand und Respekt mehr haben muss, diesen aber jederzeit für sich und seine eigene verquerte Weltansicht einfordern kann.

Und muss! Denn es gibt ja sowas wie Meinungsfreiheit.

..das wird man ja wohl noch sagen dürfen.

DAS MACHT MICH SO WÜTEND UND ICH KRIEG MICH GRAD NICHT MEHR EIN!

Wo sind die Leute an den Spitzen?

Wo sind die Leute mit Reichweite?

Wo sind die Leute mit der Macht, etwas dagegen unternehmen zu können?

Positioniert euch endlich mal!

Werdet aktiv!

Holt euer Rückgrat aus dem Keller oder wo auch immer ihr es versteckt habt.

Bis das passiert, betrachte ich euch auch nur als wertlose, falsch positionierte Holzköpfe!

Mir klar, dass euch das wohl nicht juckt. Denn ich habe ja sehr wenig Einfluss auf eure politischen Ämter und Saläre.

Vermutlich liest das ja nicht ein einziger.. und wenn..

Keine Pointe.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Was ist bitteschön ein echter Mann?

Na, ihr Pimmler..

„REAL MEN ARE FEMINISTS“

Echte Männer sind Feministen.

Hört und liest man immer wieder mal.

..gerade erst wieder.

Was ist denn das?

Ich habe keine Ahnung was ein echter Mann sein sollte.

Und ehrlich gesagt weiss ich auch nicht genau, was Feminismus bedeutet.

Jeder und jede hat da irgendwie eine eigene Definition und Deklaration.

Was ist da jetzt das Naheliegende?

Genau. Auch mal wieder reinscheissen.

Meine Gedanken dazu:

Bekanntlich gibt es verschiedene Geschlechter.

..is halt jetzt einfach mal so. Kann man nix ändern.

Diese orientieren sich sexuell in verschiedenste Richtungen.

Das alles gibts dann noch in unterschiedlichen Ethnien.

Was ist der gemeinsame Nenner?

Das sind alles Menschen.

Gibt es einen plausiblen Grund, warum man den einen Menschen anders als den anderen Menschen behandeln sollte?

..das war nur eine rhetorische Frage.

Der Mensch an sich ist so individuell was seine Fähigkeiten angeht, dass es einfach keinen Sinn ergibt, ihn anhand seines Geschlechts oder Ethnie zu beurteilen.

Wenn jemand etwas kann, dann kann er das.

Und was er halt was nicht kann, kann er es eben nicht.

Darüber muss man weder diskutieren, noch versuchen es an Geschlecht, Hautfarbe oder an ob, was, wen, wie er fickt aufzuhängen.

Warum funktioniert das nicht?

Es wäre so einfach.

Der Status als Mensch sollte kein Glücksspiel sein.

Keiner hat irgendwas geleistet dafür, als was und wo er zur Welt gekommen ist.

Darum kann das doch unmöglich als Massstab genommen werden um zu bewerten, was derjenige für einen gesellschaftlichen Wert hat.

Das alles ist so lächerlich und macht mich nur wütend.

Find ichs scheisse, dass man Frauen einfach aufgrund ihres Geschlechts „abwertet“?

Logisch!

Find ichs scheisse, dass Männer im verkorksten Weltbild unserer Gesellschaft einen höheren Rang haben als Frauen?

Logisch!

Ist das für dich eine feministische Einstellung?

Dann bin ich wohl ein Feminist.

Aber lasst den Scheiss mit „echtem Mann“ weg!

..betont doch noch mehr, dass es da anscheinend irgendeinen frappanten Unterschied geben soll.

Ich bin ein Mensch.

Wie du.

Ich will mein Leben so mitgestalten wie ich es gerne möchte.

Und auch du solltest das dürfen.

Wir alle.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Wie wärs mal mit Toleranz?

Na, ihr Pimmler..

Die immer gleichen Fragen, auf die ich keine brauchbaren Antworten bekomme.

Gibt es sowas wie passiven Rassismus?

Ist Rassismus nicht eine Haltung, eine Einstellung und die Art wie ich handle und was ich in welchem Zusammenhang und mit welcher Absicht sage?

Wie oft zuvor und wohl auch in der Zukunft, war wieder einmal das Thema: „Political Correctness“.

Mal unter uns, ihr geht mir auf den Sack mit all den Dingen die ich angeblich sagen darf und dem was „verboten“ ist.

Ich hab nen Kumpel. Der ist Schwarz.

Darf ich das so sagen? Denn er ist Schwarz.

Ok, vielleicht auch eher ein sehr, sehr dunkler Braunton.

Jedenfalls finden wir beide, dass er nicht farbig ist.

Auch wenn so ein bunter Mensch auch mal was Cooles wäre. Nicht?

Egal. Ich will ja auf was anderes hinaus.

Ich zitiere mal kurz, wie sich so eine Begrüssung zwischen uns anhört:

„Ey, Nigga!“

„Was geht Cracker?“

Und wir finden das beide voll ok, dass wir uns mit vermeintlich rassistischen Beleidigungen begrüssen. Keinen juckts.

..ausser halt andere.

Weil wir nicht auf Worte achten, sondern auf wichtigere Dinge wie die Haltung und die Taten eines Menschen.

Schon oft zu hören bekommen, dass man Nigger nicht sagen darf.

Von wegen ungeschriebenes Gesetz.

Schwarze untereinander dürfen sich so nennen, aber halt nur sie. Wenn es jemand anderes sagt, ist das rassistisch und somit beleidigend.

Warum?

Das war eine rhetorische Frage.

Ihr müsst mir nicht erklären warum. Ich weiss, dass dieser Ausdruck ein grosses, geschichtlich belegbares Gewicht hat. Dunkle Kapitel. Scheiss Zeit. Scheiss Menschheit. Das will wohl auch keiner wegdiskutieren. Ich zumindest nicht. Aber warum muss ich, der nicht im Ansatz an dem Teil der Geschichte beteiligt war, mich rechtfertigen und penibel darauf achte, welche Wortwahl ich treffe?

..geht mir jetzt nicht nur um dieses eine Wort. Da gibt es noch vieles andere, was ich nicht sagen soll. Aber ich hänge es jetzt einfach mal daran auf.

Es ist etwas völlig anderes, ob ich mit einem brennenden Kreuz und einer Mistgabel bewaffnet irgendwas von „Drecksnegern“ palavere oder ob ich einfach diesen Ausdruck völlig unbedacht und wertlos als Worthülle benutze. Nicht?

Ich habe je länger je mehr das Gefühl, der Gesellschaft fehlt jeglicher Chill.

Der ganze Bums kocht nur noch über, sobald irgendwer, irgendwas sagt.

Manchmal habe ich das Gefühl, es gibt Leute da draussen, die warten hinter ihrem Busch nur darauf, dass jemand etwas sagt, damit sie hervorspringen und ihm Opferkarte ins Gesicht werfen können.

Warum die das tun, weiss ich selber nicht. Öfter habe ich das Gefühl, denen geht es gar nicht um „die Sache“, sondern nur darum, dass sie sich profilieren können.

Nicht alle.

Einige.

Geht euch einer ab, wenn ihr euch in der Opferrolle suhlen könnt?

Ich meine ich verstehe die Mechanik ja. Seit einiger Zeit, kann man ganz einfach, ganz schön viel Aufmerksamkeit mit sowas generieren.

Medien und ein Teil der Öffentlichkeit stürzen sich da dann drauf.

„Täter“ bashen.

Voll geil.

Im Ernst. Das macht Spass. Mache ich ja auch gerne. Aber meistens ist da noch ein zwinkerndes Auge dabei.

In meinem Bekanntenkreis wirft man sich alle möglichen, vermeintlichen Beleidigungen an den Kopf.

Mag sein, dass wir einfach dumme Spassten sind.

..das ist jetzt wieder sowas, was ich nicht sagen darf oder?

Mag sein, dass es daran liegt, wie wir aufgewachsen sind.

Aber vielleicht liegt es auch einfach nur daran, dass wir auf dem Auge blind sind, mit dem wir Äusserlichkeiten erkennen müssten, um  Menschen zu klassifizieren.

Vielleicht sollten wir uns nicht so sehr darum scheren, was wir so sagen, sondern wie wir etwas sagen und was wir damit erreichen wollen.

Chillt mal ein bisschen.

Und habt ein bisschen Verständnis für uns. Denn wir verstehen kein Rassistisch.

Wie wärs mal mit Toleranz?

Verbote führen zu Hemmungen, distanzieren und separieren uns noch mehr von einander.

Ich denke nicht nur, dass es völliger Bullshit ist, was da betrieben wird. Ich denke, das ist sowas wie passiver Rassismus.

Lass das!

Habe fertig.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Lehnen sie sich zurück und geniessen sie den Untergang

Na, ihr Pimmler..

Hattet ihr schöne Feiertage?

Ist mir eigentlich egal.

..weiss auch nicht warum ich mit dieser Smalltalkfloskel eröffne.

Lasst mal über den Weltuntergang reden.

Achtung: es könnte durchaus sein, dass im weiteren Verlauf Dinge gesagt werden, die verstörend wirken und dem einen oder anderen quer kommen könnten.

Solltest du auf einer sehr altruistischen Welle surfen, hier. Ein Katzenfoto.

Alle anderen dürfen gerne weiterlesen.

Save the Planet.

Wie können wir diese Welt retten?

Ich bin der Meinung, dass das die falsche Fragestellung ist.

Viel eher könnte man sich fragen, was wollen wir denn retten?

Die Natur?

Die Menschheit?

..ja, ich zähle die Menschheit nicht mehr zur Natur.

Oder müssen wir überhaupt etwas retten?

Für wen halten wir uns eigentlich?

Davon ausgehend, dass die Menschheit keinen radikalen Sinneswandel bezüglich dem Umgang mit der Natur durchmachen wird, sind unsere Bemühungen für Umweltschutz eine Farce.

Wir buttern unmengen an Geld rein, um Pandabären vor dem Aussterben zu bewahren.

Schon klar, Pandas sind knuffig und ich mag die ja auch.

Aber mal im Ernst. Die sind nich wirklich relevant für die Natur.

Was machen die denn ausser Fressen und CO2 ausstossen?

Die stecken in keinem erwähnenswerten Kreislauf der Natur.

Könnt ihr euch vorstellen, was passieren würde, wenn es keine mehr gibt?

Genau. Nichts.

Wenn eine Spezies keinen Bock mehr hat sich fortzupflanzen, muss sie dann mit allen Mitteln erhalten werden?

Kümmert euch mal lieber um die Wildbienen.

..ich weiss, die sind nicht halb so süss wie Pandabären. Aber die hätten eine tragende Funktion in der Natur.

Wen juckts ob Pandas aussterben?

Gut. Mit der „aaaaaaaw wie süss – Fraktion“ hätte ich es mir verscherzt.

Lasst mich noch kurz, dem Rest der Mensscheit ans Bein Pinkeln.

Wieviele Pflanzen- und Tierarten sind ausgestorben seit es unseren Planeten gibt?

Nicht erst angefangen zu rechnen, als der Mensch die Bühne betreten hat.

Und was ist mit dem Homo Sapiens? Muss der denn wirklich überleben?

Welche Rolle spielt denn der fürs Gleichgewicht der Natur?

..keine…..? ..aber ich darf sie ja nicht alle umbringen.

Auf der einen Seite macht man was für die Umwelt und auf der anderen Seite machen wir einfach was anderes kaputt.

Klimawandel und der ganze Bums.

Wir versuchen ja die Symptome zu bekämpfen.

Nicht alle, aber wenigstens ein Teil von uns.

Das ist auch nett und so..

Aber wozu?

Die Mensscheit lernt nur minimal aus Fehlern.

..wenn überhaupt.

Die Menschheit denkt nur spärlich darüber nach, was ihr Handeln für Effekte und Nebenwirkungen herbeirufen wird.

War immer so und es ist stark anzunehmen, dass das so bestehen bleiben wird.

Scheiss mal auf die Menschheit.

Dem Menschen hat man den ganzen Schlamassel überhaupt erst zu verdanken.

Wir retten nicht die Gewässer, die Luft, die Tiere und Pflanzen.

Wir erhalten uns unsere Umwelt nur so wie wir sie kennen, künstlich am Leben für uns.

Wir versuchen das Überleben des Menschen zu gewährleisten.

Die Spezies, die in ihrer Masse mehr Zerstörungspotenzial beinhaltet als alles andere.

Unsere Art von Umweltschutz ist nichts anderes als reiner Egoismus.

Hand hoch! Wer denkt allen Ernstes, dass die Natur nur überleben kann, wenn sich der Mensch um sie kümmert?

..wehe jetzt ist auch nur eine einzige Hand oben.

Die Natur findet immer einen Weg. Denn die Natur hat ihre Gesetzt und Regeln denen sie folgt.

Die wird das alles überleben. Auch die Heuschreckenplage, genannt Homo Sapiens.

Aber ich bin im Zwiespalt.

Ich möchte der Natur nicht absichtlich schaden. Denn ich liebe ihre Landschaften und ich mag Pflanzen und Tiere.

Mich fasziniert das alles immer wieder aufs Neue.

Aber ich denke auch, dass der Mensch ihr noch übler mitspielen wird.

Er wird sie an eine Genze bringen.

Aber es wird nicht der Untergang der Welt sein.

Aber der Untergang der Masse an Menschen.

Die NAtur wird es schaffen, sich selber zu retten.

Es ist nicht die Frage, wie wir die Welt retten können.

Es ist die Frage, wird die Natur uns retten?

Denkt da mal ausführlich darüber nach.

Und wenn ihr das nicht wollt, hier.

Noch ein Katzenfoto.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

203 Wörter zum Sonntag

Na, ihr Pimmler..

Ich wurde von einer sehr renommierten Schweizer Zeitschrift angeschrieben.

Was soll ich sagen.. ich habe mich ernsthaft damit auseinandergesetzt.

Ich wusste nicht so recht, ob das wirklich zusammenpassen könnte.

Sie.

Ich.

Gemeinsam.

Nach reiflicher Überlegung und ein paar Nächten darüber schlafen, habe ich meine Entscheidung getroffen.

Nein.

..ich brauche nun wirklich kein Abo der Schweizer Illustrierten.

Heute ist Viertel vor Weihnachten.

Advent.

Zeit der Besinnlichkeit.

Die Zeit von Zimt, Weihrauch, Spekulatius, Kotze und Glühwein.

Es weihnachtet sehr.

Deshalb lasset uns Beten.

Für eine bessere Welt.

Eine Welt, in der Rücksicht und Liebe kein Zeichen von Schwäche sind.

Eine Welt, in der Böswilligkeiten und Machtgier keinen Stellenwert besitzen.

Eine Welt, in der man aufeinander achtet, einender respektiert und akzeptiert.

Eine Welt, in der man seine Gedanken und sein Verhalten reflektiert, bevor man auf etwas losgeht.

Lasst das Beten weg und hört einfach auf Idioten zu sein, die anderen Idioten nach dem Mund reden.

Du, ich, wir alle sind nicht geboren mit unbegründbaren Ängsten, welche wir mit haltlosen, falschen Argumenten verteidigen.

Das alles hat man uns gelehrt.

Aber was man so lernt, kann man auch wieder vergessen.

Denn manche unserer „Lehrer“ waren richtige Vollidioten!

..denk darüber nach.

Einen schönen Advent.

Seid lieb.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Ich. Ich. Ich. Ich. Ich.

Na, ihr Pimmler..

Ich hab Rita Ora zum Geburtstag gratuliert.

Sie mir aber nicht zu meinem.

..so wird das nie was mit uns beiden.

Na, heute mal wieder in den Zug reingedrängt, bevor alle anderen überhaupt aussteigen konnten?

Heute schon zu einem riskanten Überholmanöver angesetzt, weil der Trottel vor dir nur 75 statt 80 gefahren ist?

Heute mal wieder zu ungeduldig für den Reissverschluss gewesen?

Mal wieder kein Bitte und kein Danke rausgekriegt am Kiosk?

Soll ich noch mehr egoistische Alltagsdummheiten auflisten?

Könnte wohl endlos weitermachen.

Leih mir bitte kurz deine Aufmerksamkeit.

..ich weiss, es ist Montag und bäh. Aber wenn du dir das Folgende nicht regelmässig bewusst machst, wird das nie was.

Nehmen wir mal an, diese Welt wäre gerecht.

Nehmen wir an, deine Hautfarbe würde keine Rolle spielen.

Nehmen wir an, deine Spiritualität wäre frei und akzeptiert.

Nehmen wir an, du dürftest lieben, wen immer du möchtest.

Nehmen wir an, wir würden die Natur nicht unnötig belasten.

Nehmen wir an, alle hätten genug zu essen und Zugang zu Trinkwasser.

Nehmen wir an, es gäbe keine Streitigkeiten, Morde und Kriege.

Nehmen wir an, niemand würde sein Leben wichtiger nehmen, als das eines anderen Lebewesens.

Und wer ist daran schuld?

Merkel!

..tschuldigung. Ganz, ganz schlechter, richtig flacher Scherz.

Der Mensch ist schuld.

Und warum?

Weil er dumm ist.

..voll die bahnbrechende Erkenntnis. Da wär jetzt nie jemand drauf gekommen.

Aber weisst du was?

Jeder kann im Kleinen, in seinem Alltag etwas zur Verbesserung beisteuern.

Umdenken.

Beginnt alles in deinem Kopf.

Bitte mach was dagegen!

Ist doch scheisse so.

Nicht?

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#14 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler..

Willkommen beim Idioten-Bashing!

Eigentlich wollte ich nicht schon wieder den Gral des heiligen Bim Bam ausgraben, aber man lässt mir einfach keine andere Wahl.

Servus, Grüezi und Ja Moin zur Brüste verherrlichenden, „Frag den Wotsefak“ den Rang ablaufenden Ichwarmalwiederselberauf20minutenonlineundhabkommentaregelesenhabmichaufgeretweildiedasodummsindundmirwargeradelangweiligundguteideenhatteichohnehinschonlangekeinemehrdarummacheichesmirungemeineinfachundlasseuchfürmicharbeitenundgebenurnochmeinensenfdazu – Show.

Hab einen Bericht überflogen. Ging darum, dass man die Nationalität von Tätern, welches Vergehens auch immer, nicht publizieren möchte von Seiten der Zürcher Stadtpolizei.

..oder war es die Kantonspolizei? Weiss nicht mehr.. sag ja, überflogen.
Tut auch nichts zur Sache, von wem das kommt.
Denn ich habe Kommentare gelesen.
Viele Kommentare.
Ich konnte einfach nicht mehr aufhören.
Und ich könnte so gut wie jeden, dieser geistigen Tiefseetaucher hier verewigen.
Aber ihr kennt mich.
Dafür bin ich dann doch zu faul.

Nachdem ich mich wieder einigermassen von den Kopfschmerzen erholt und mir einen neuen Schreibtisch bestellt habe, wollen wir uns gemeinsam ob der intellektuellen Diarrhoe ergötzen.


Den Zusammenhang kapier ich grad nicht.. was hat ein debiler Hamster mit der Bekanntgabe von Nationalitäten bei Verbrechen zu tun?
Und warum bist du nicht für Trumpelino, aber bist der Meinung, dass wir den hier drüben brauchen?
..den braucht es nirgends.


Nicht die Bekanntgabe der Nationalität ist eine Diskriminierung du Holzkopf!
..tschuldigung.
Sie Holzkopf!

Holzköpfe wie sie nutzten sowas um die potenzielle Diskriminierung gegenüber gewissen Nationalitäten als faktengestützt zu rechtfertigen.
Weil wenn man sich ja auf Tatsachen (welche keine Tatsachen sind) beruht, ist man ja kein Rassist, aber man darf so Sachen dann ja wohl noch sagen dürfen.
Capiche?


Die Belegschaft der Gefängnisse?
Was haben denn deren Mitarbeiter jetzt damit zu tun?
Es gibt öffentliche Statistiken zu den Nationalitäten der Gefängnisangestellten?
..Sachen gibt’s.

Wegen Rassismus  müssen sie keine  Angst haben. Sie stehen einfach nur als stumpfer Vollidiot da mit so einem Kommentar.

Und von wegen Tatsachen.. ich glaube Menschen welche die Belegschaft nicht von Insassen unterscheiden können, sollten Worte wie „Tatsachen“ nicht in den Mund nehmen.


Das was die SVP in Newslettern, auf Plakate, Flyer, was auch immer veröffentlicht sind fall gar keine Statistiken.
Also doch schon.
..aber die sind halt eben codiert.


Das ist Kindergartenlogik.
..ich möchte mich bei allen Kindergartenkinder dieser Welt entschuldigen. Ich wollte euch nicht beleidigen. Aber ich denke, ihr seid intelligent genug um zu verstehen, was ich damit aussagen wollte.

..ja, ich habe den Holzkopf in meiner Entschuldigung nochmal beleidigt.

Ich möchte das etwas sachlicher angehen. Das ist kein Täterschutz.
Das ist Opferschutz.
Damit Opfer wie sie, nicht noch dümmeres Zeug verbreiten und völlig nutzlose Unruhe schüren gegen gewisse Nationalitäten.
..hast es?


Mooooment!
Aktuell versuchen wir doch gerade möglichst zu verhindern, dass die Weltfremden gewählt werden und Zuspruch bekommen.
Die MEI hat da schon den einen oder anderen wachgerüttelt.

Und ich habe noch eine Frage.
Warum hat Deutschland vor 20 Jahren eingeführt, dass nur noch Schweizer Verbrechen begehen?
Ich muss mir mal Statistiken aus Deutschland anschauen.
..ich bin empört!


Ich bin auch kein Fan davon.

Slams sind nicht so mein Ding.
..wir reden schon von Poetry Slams oder?

Ich weiss ja jetzt nicht sooo genau wo sie wohnen und was genau bei ihnen in den 80ern los war..
..kein Kommentar jetzt. Ich gehe schwer davon aus, dass er von Zürich in den 80ern labert. Was nebenbei bemerkt, ja noch weniger Sinn macht, es in diesem Kontext zu erwähnen.

Aber diese Slams und die Gewaltbereitschaft, das ist schon ein Problem das gelöst werden muss.
Es kann ja nicht sein, dass ein rechtschaffender Bürger einfach so aus dem Nichts angefeindet wird von diesem Pack.

Diese Slams müssen aufhören!

Die Slams müssen weg!

Die Slams müssen weg!

..oh.
Mir fällt gerade auf, dass ich gerade einem Schreibfehler zum Opfer gefallen bin.
..tschuldigung. Mein Fehler.
Sie meinten wohl Slums.
In welchem Land leben sie noch einmal?
Den Slum würde ich gerne mal sehen.
..Holzkopf!


Wenn sie mit erhobenen Daten etwas aufzeigen möchten, dann haben sie da ein paar Dinge vergessen zu berücksichtigen.

Zum Beispiel Bevölkerungswachstum, Wirtschaftswachstum, Urbane Ausdehnung, Punkt vor Strich Rechnung und so weiter.
Lassen sie das doch nächstes Mal gegenprüfen, bevor sie hier einen auf SV…Laienwissenschaftler machen.
..Holzkopf!


Neee du.. ich habs gesehen für Heute.
Irgendwann wird es auch mir mal zu blöd.

Identifikation der Merkmale..
..ich glaub es hackt!
Ich bin raus.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#13 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler..

Die Stadt ist wieder einmal voller betrunkener Landeier und solchen die es gerne wären.

Kurz: die Olma hat geht über die Bühne.

Das hat aber überhaupt nichts mit dem heutigen Beitrag zu tun.

Servus, Grüezi und Ja Moin zur Brüste verherrlichenden, „Frag den Wotsefak“ den Rang ablaufenden

Ichhattenocheinpaarscreenshotsvoneuchrumliegenundmirwargeradelangweiligundguteideenhatteichohnehinschonlangekeinemehrdarummacheichesmirungemeineinfachundlasseuchfürmicharbeitenundgebenurnochmeinensenfdazu – Show.

Die fürchten sich zurecht?

Wofür fürchten sie sich denn zurecht?

Und wie zum Geier geht zurechtfürchten?

Oder fürchten sie sich zu Recht?

Was haben die denn angestellt, dass sie das verdient haben?

..Fragen über Fragen.

Somit sind Donuts keine Nüsse, aber natürlich Früchte.

Ende der Durchsage!

#healthyfood

Der CHler?

Ernsthaft?

..ob du behindert bist hab ich gefragt?!

Lass mich raten. Der Kommentar war sicher unter einem Beitrag über den Islam, das Verhüllungsverbot oder über den Bachelor.

..solche Kacke taucht ja überall auf.

Ist doch scheissegal ob die Araber dich akzeptieren würden. Und wenn sie dich wegen deinem Glauben in einen Kerker sperren würden.. du bist ja ein Christ. Einfach die andere Backe auch noch hinhalten und beten.

..Holzkopf.

Und Nein. Die Antwort ist nicht klar.

Ja wahrscheinlich oder?

Da bringts ein scheinbar intelligentes Wesen mal auf den Punkt und was passiert?

144 Likes und 309 – ich wiederhole: DREIHUNDERTNEUN!!! Dislikes.

Wahrscheinlich seid ihr nicht 309 degenerierte Schwachmaten oder?

Wer jetzt denkt, das geht nicht dümmer.. der hat sich geschnitten.

Es geht noch +7 dümmer!

Ich wiederhole mich noch einmal kurz:

Wahrscheinlich seid ihr nicht 309 degenerierte Schwachmaten oder?

..plus 7 Holzköpfe.

Inzentiert.. inzentiert.. hmm..

Wovon reden sie da bitte?

Man kann doch nicht einfach so Wörter erfinden.

Also kann man schon. Versteht dann halt nur keiner.

Oder wenn, dann bitte so, dass man darauf kommen könnte was gemeint ist.

Und im Allgemeinen gilt sowieso die Faustregel: wenn einer Wörter erfindet, dann bin ich das!

Aber was ist denn da jetzt gemeint?

Intendiert?

Invertiert?

Integriert?

Inszeniert?

Inzestiert?

Ich habe da jetzt auch ein Wort frei erfunden.

Und auch mit dem macht ihre Aussage noch keinen Sinn.

Setzen. Sechs!

Hä?

Den kapier ich nicht.

Ich komm grad nicht auf den Witz dahinter.

Ich melde mich nochmal, falls ich den doch noch checken sollte.

Haste auch nen witzigen, dummen, was auch immer Kommentar?

Lass mal nen Screenshot rüberwachsen.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#12 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler..

Rita Ora hat mir noch immer nicht geantwortet.

..ich hätte wirklich ein Penisbild mitschicken sollen.

Setzt eure Aluhüte auf, Servus, Grüezi und Ja Moin zu einer neuen Episode der pompösen, noch nie dagewesenen, ausser der 11 Mal davor:

„Wotsefakhatmalwiederscreenshotsbekommenundnixbessereszutundarumkommentiertervölligzusammenhangsloswildfremdekommentareunddasistmanchmalausversehenaberhaltauchnichtimmersowirklichwitzig“ – Show!

Das Konzept ist so einfach wie genial, einfach mit bisschen weniger genial.
Ihr sendet mir Screenshots von Kommentaren und ich kümmere mich darum.
..auch nen guten Kommentar gesehen? Kannste mir hier schicken.

Falls ihr noch keine Alutüte habt, die gibts neben vielen anderen tollen Sachen in meinem Merch-Shop.

..beim Verlinken grad gemerkt, dass ich ja noch immer keinen Merch-Shop habe.

Ganz schön mutig so etwas im Internet zu veröffentlichen!

Wenn die Reptiloiden das mitkriegen, bist du am Arsch!

..ich hab dich gewarnt.

Das System hinter dem System, welches sich selber mit Mord, Totschlag und Vergewaltigung jegliche Sympathiepunkte verspielt, nennt man übrigens nicht System, sonder Gesellschaft.

Die Menschheit.

Ein lustiges Völckchen..

Und wegen den entführten Kindern auf dem Mars.. du sagst es ja selber. Was auch immer..

Fast hättest du mich überzeugt.

..aber dann musstest du ja Killuminati und Google als Quellenangabe erwähnen.

Wisst ihr was das witzige an Verschwörungstheoretikern ist?

Dass das nie Verschwörungstheoretiker sind.

..fast wie bei Rassisten.

Und wenn sie die 10 Bände jetzt bestellen, erhalten sie die Familienpackung hochwertiger Giftkapseln kostenlos dazu. Ihrer Erlösung steht nichts mehr im Weg.

Oder bringt ihr euch gar nicht um und wartet einfach geduldig auf die Ankunft?

Das wär doof.

..so dezimiert sich die Anzahl der Dummen ja gar nicht.

Was haste denn für eine medizinische Asubildung? Pathologie?

Zig gute Bücher von Wissenschaftlern?

Zig Bücher von guten Wissenschaftlern wäre wohl besser.

Ja wahrscheinlich gibt es keine Viren oder?

Nein. Moment.

Das ist gut.

Das ist sehr gut.

Gehr raus, werd krank und verrecke daran!

..wenigstens mal ein Hirngespinnst heute, dass zur Auslöschung eines Idioten füren kann.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#11 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler..

James Arthur hatte sie, ich würde sie, aber Rita Ora schreibt ja nie zurück. Die olle Kuh.
..soviel zu meinen Alltagsproblemen.

Hooray for Boobies, Servus, Grüezi und Ja Moin zu einer neuen Episode der epischen, unübertroffenen, noch immer nicht mit einem Pulitzer-Preis gekrönten

„Wotsefakhatmalwiederscreenshotsbekommenundnixbessereszutundarumkommentiertervölligzusammenhangsloswildfremdekommentareunddasistmanchmalausversehenaberhaltauchnichtimmersowirklichwitzig“ – Show!

Das Konzept ist so einfach wie genial, einfach mit bisschen weniger genial.
Ihr sendet mir Screenshots von Kommentaren und ich kümmere mich darum.
..auch nen guten Kommentar gesehen? Kannste mir hier schicken.

Demokratie
Vielen Dank für den kleinen, etymologischen Ausflug.
Youtube also… Eine eigene Meinung mit Youtube bilden. Weil die westlichen Medien scheisse sind. Demokratie ist nur ein Mittel zum Zweck für die Reichen..
Youtube ist im Ursprung ein US-Medium und somit…tschuldigung. Denkfehler meinerseits. Die USA sind ja östlich von uns, wenn man Richtung Osten blickt.
Aber die Videoplattform ist eine Tochterfirma von Google. Google ist verdammt liquid. Aber sowas von.
Demzufolge ist Demokratie für Google?
Google ist aber auch ein westli..ich meine östliches Unternehmen und somit herrscht Legitimation für die Behauptung…tschuldigung, den Fakt, dass Youtube die beste Quelle für Informationen mit dem höchsten Wahrheitsgehalt ist. Und ich meine da kommt ja noch oben drauf, dass es Videos sind und nicht einfach nur Text.
Weil wenn es ja Bilder dazu gibt, muss es wahr sein, nicht?
Doch, ich unterstütze deine These voll und ..ja wahrscheinlich ist Youtube voll die gute Fakten-Datenbank du Holzkopf!

Streicheljustiz.jpg
Streicheljustiz. ..ich stelle mir gerade lebhaft vor, wie der Richter zum Angeklagten geht, langsam sein Shirt hochschiebt und sanft über seinen Rücken..lassen wir das.


Respekt für den Einsatz!
Was hat man denn als Teig so für Fixkosten, ist das Leben Teuer und kann man das lernen oder ist das mehr so ein angeborenes Ding?

Schüssel
Na darum hat er sich ja wohl eine gekauft. ..duh. 

Nachwuchs.jpg
Na, haben wir da ein kleines, dummes, unterficktes Faschistenschweinchen gefunden?
BEHALT DEINE SCHEISS GEDANKEN FÜR DICH DU HOLZKOPF UND GEH AUF DER AUTOBAHN LICHTER FANGEN!
..tschuldigung. Ich mag Faschisten nicht sonderlich.

Wucher.jpg
..puuh.
Da fehlen mir die Worte. Wahrscheinlich ist es nicht zu teuer, aber Wucher.
Schlag mal die Definition von Wucher nach. Oder such Synonyme für teuer.
..üff


Ich äh.. hab grad „krativ“ gegoogelt.
Sollen unser Leute jetzt gekürzt werden oder sollen die was kürzen? Wenn ja was? Bitte um Aufklärung. Das ist mir jetzt zu hoch. Sie sollten nicht Kroatisch und Deutsch im selben Satz verwenden. To verwirrt mene.


Es sind weder Vögel noch Tiere.
Hühner gehören zu der sehr menschenähnlichen Spezies Giraffe.

So.. habe fertig.
Schickt mir weiterhin eure Bilder und haltet dieses dämliche Format mit mir am Leben.
Eure Entscheidung!

Habe die Ehre.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#10 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler..

Auf der Welt passieren gerade so viele wichtige Dinge, denen man nun wirklich nicht den Rücken zuwenden sollte.

Hakuna la tatas, Servus, Grüezi und Hallo zu einer neuen Episode der epochal grandiosen, international nicht konkurrenzfähigen

„Wotsefakhatmalwiederscreenshotsbekommenkeinebessereideeundkommentiertvölligzusammenhangsloswildfremdekommentareunddasistmanchmalausversehenaberhaltauchnichtimmersowirklichwitzig“ – Show!

Playmobil!

Finde ich sehr, sehr gut! Ich wünschte meine Quartierbäckerei würde seine Angestellten auch anständig halten. Immer wenn ich komme, sind die hinter dieser Theke eingepfärcht. Hab dann immer ein bisschen ein schlechtes Gewissen. Aber was kann ich alleine denn dagegen tun? Alle anderen sehen darüber hinweg. Mehr fürs Brot bezahlen will man ja dann doch auch nicht..

Eine grausame Welt. Das arme Mädchen!

..wo kann man sich denn so eine Pflegefamilie borgen? Und wie lange darf man die im Schnitt so behalten? Bis man die Volljährigkeit erreicht hat? Was braucht man für Voraussetzungen um sich eine Pflegefamilie auszuleihen?

Ich weiss jetzt nicht wen, aber mir würden da schon ein paar einfallen, die man ruhig von einer Bühne schubsen könnte..

Was mir allerdings mehr Fragen aufwirft: ich dachte ich beherrsche die Englische Sprache einigermassen. Was sie da fabriziert haben, verstehe ich aber nicht so richtig. Bitte um Aufklärung.

Lieber keine Haare mehr, als eine Glatze?

..seit gut 5 Minuten versuche ich irgendwie den Witz zu verstehen. Bin wohl einfach zu dumm.

Huiuiuiui.. das ist gar nicht gut!

Zum Glück benutzen wir sie, solange wir sie noch haben, wenigstens für sinnvolle Dinge.

Nicht?

Sehe ich genauso! Sie sollten lernen, was UNO und bilaterale Verträge für die internationalen Verbindlichkeiten und die nationale Absicherung bedeuten.

..oh, doch nicht derselben Meinung. Tschuldigung.

Hier ein Katzenbaby

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#9 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler..

Es ist mal wieder ein Wochenende an dem ich eigentlich mehr dekorativ als produktiv sein wollte.

Gerade kam aber eine Nachricht mit ein paar Screenshots rein.

..Danke Aline, dass du meine Pläne ruinierst.

Und ich gehe davon aus, dass es im Sinne aller Beteiligten ist, dass wir die auch gleich verbraten.

Darum Hand aus der Hose ziehen, es ist Zeit für einen heftigen Applaus!

Hakuna la tatas und Cerveza zu einer neuen Episode der frenetisch gefeierten, international nicht konkurrenzfähigen

„Wotsefakhatmalwiederkeinebessereideeundkommentiertvölligzusammenhangsloswildfremdekommentareunddasistmanchmalausversehenaberhaltauchnichtimmersowirklichwitzig“ – Show!

1. Hä?!

2. Wo haben denn alle immer diese Zahlen her? Auf der Erde sollen grob geschätzt etwa eine Trillion Tiere leben.

..für die Dummen: das ist eine 1 mit ganz doll vielen Nullen. 18 um genau zu sein.

Man findet im Internet Evidenz basierte Zahlen, mit denen man um sich werfen kann, wenn man das möchte.

Ich bin zu faul, das genau auszurechnen, aber auch grob überschlagen kommt man nicht annähernd auf 95%. Sogar dann nicht wenn hier Arten und nicht einzelne Tiere gemeint wären.

..manchen Menschen würde ich wirklich gerne ein Eimerchen Strassenkreide in die Hand drücken und sie rausschicken.

..Malen.

..auf der Autobahn.

3. Wie jetzt, herzig? Da würde mich der Zusammenhang interessieren. Hast du da evtl. noch ein paar Zahlen dazu, die du nachreichen könntest?

WAS?! Einen Zaun? Gegen inne.. wart mal.. wie baut man einen Zaun gegen innen?

Bis gerade eben dachte ich noch, Zäune haben ihre Funktion grundsätzlich auf beide Seiten. Sind die also doch nicht zum trennen von verschiedenen Arealen gemacht?

Wenn ich nicht will, dass etwas raus und nichts reinkommt, muss ich 2 Zäune aufstellen? Sowas MUSS die Welt doch endlich wissen!

Was die FEMA da wohl wegsperrt?

Ausserirdische?

Zombies?

Ausserirdische Zombies?

Einhörner?

Die Gummibären Bande?

Dinosaurier?

Demokraten?

Aluhüte?

Ich glaube ja, du hast nicht mehr

..warte, kommt gleich.

alle Latten am Zaun.

..Schenkelklopfer.

Nein.

Ausser du kannst erklären, was du da labersch.

..komm mir aber nicht mit irgendwelchen Zäunen.

Ich unterstelle Leuten, die anderen unterstellen an einem Dunning – Kruger – Effekt zu leiden, dass sie selber an einem Dunning – Kruger – Effekt leiden.

..oh.

Leiden wir nicht alle ein bisschen am Dunning – Kruger – Effekt?

..ich hab das jetzt so oft gesagt, googlet es endlich!

Er (wer auch immer) ist der Wunschkandidat einer Container Firma?

Jeder der einen Frachtcontainer hat, hat Verbindungen zur Unterwelt?

..ich hab grad diesen Zaun-Effekt.

Was labersch du?

Du labersch doch.

aber sowas von!

So das wars.

Wenn auch du einen Kommentar siehst, den du gerne beantwortet hättest, schick mir nen Printscreen und die Sache läuft.

Haut rein.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Völkerverständigung – Frag den Wotsefak

Na, ihr Pimmler..

Willkommen zurück, zu Frag den Wotsefak.

Die heutige Frage kommt von Mauritius von Underthalblingen*

Er hat eine ziemlich lange Mail geschickt.

Weil es praktisch in der ganzen Nachricht darauf hinausläuft, habe ich diese Frage selber formuliert.

Hoffe es trifft dein Anliegen.

..ansonsten zschpoing!

Warum sind gewisse Menschen so lernresistent, können einfach die Realität nicht erkennen und rennen weiter mit ihrem falschen Denken durch die Gegend?

Der Verständlichkeit zuliebe noch ein bisschen Kontext aus seiner Nachricht zusammengefasst:

Es geht um Leute die z.B. in einer Sekte sind, die irgendwann ja mal merken müssten, dass das dumm ist, was sie da tun und Menschen mit anderen extremen bzw. extremistischen Ansichten, die zumindest aus seiner Sicht, fernab jeglicher Realität leben und sich nicht von etwas anderem überzeugen lassen.

..nein, das ist nicht viel Text, so dass ich gleich seine Mail direkt hätte posten können. Die war nämlich wirklich, wirklich lang!

Daraus hätte man einen ganzen Blogbeitrag machen können.

Oder 3, 4.

..wenn man Yannick heisst.

..no hate.

..aber auch no Werbung!

..ätsch.

..klär deinen Scheiss mit dir selber.

Man möge mir meine kurze Ausschweifung verzeihen, zurück zum Thema.

„Dumm ist der, der Dummes tut. „

..Yannick!

Tschuldigung, ich lass das jetzt.

Soweit das Zitat des Pralinenfetischisten und Hobby-Marathonläufers.

Der da eigentlich seine Mutter zitiert.

Pars pro toto (<- Hallo ibims. Latein) ein Zitat im Zitat?

..Zitatception.

Sorry. Hab wieder so gemeine Wörter benutzt.

..ich hab hier manchmal auch sowas wie ein Niveau, dass ich irgendwie stützen muss, weils sonst dauernd runterfällt.

Mit Hauptschulabschluss weiss man aber doch auch, wie man Suchmaschinen benutz oder?

..google it!

..lernt was!

Dummheit. 

Im Allgemeinen ist damit der Mangel an Intelligenz gemeint.

Ich bin mir da nicht sicher, ob ein solches Verhalten zwangsläufig auch etwas mit Dummheit zu tun hat.

Klar, Dummheit bleibt nicht ausgeschlossen.

Aber es gibt da ein grösseres Problem bei solchen Geschichten.

Kognitive Dissonanz.

In der Psychologie nennt man das Phänomen zumindest so.

Je mehr Energie, Geld, Aufwand, Schmerzen oder Emotionen man in eine Sache gesteckt hat, desto schwerer fällt es uns einzugestehen, dass wir uns geirrt haben könnten.

Beziehungsweise wir erkennen es nicht und suchen alle Erklärungen in unserer Überzeugung und legen uns alles, ihr entsprechend zurecht.

Wir sind also nicht zwangsläufig dumm, sondern programmieren uns einfach nur falsch.

Warum das so ist?

Es gibt echt spannende Arbeiten, Abhandlungen und Fachliteratur zu dem Thema.

Die Theorie kognitiver Dissonanzvon Raab und den Ungers zum Beispiel.

Nein, das ist keine Produkteplatzierung und ich habe auch nichts davon, wenn ihr euch dieses Buch kauft.

Ausser halt, dass es wieder ein paar Menschen mit mehr Wissen geben würde.

..Danke..?

Ich werde hier wirklich nicht tiefer in die Materie gehen.

Keine Zeit.

Keine Lust.

Sprengt den Rahmen.

..vor allem keine Lust.

Aber ich hoffe es gibt einen Denkanstoss und hilft, die eine oder andere Situation und eventuell auch sich selber besser zu verstehen.

Geht reflektierter durch euer Leben.

Habe fertig.

*Name der Redaktion bekannt.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Kohäwas?

Na, ihr Pimmler..

Was ist das Weisse in Vogelscheisse?

..auch Vogelscheisse.

Nachdem wir den beinahe obligaten Flachwitz abhaken können für heute, ist es an der Zeit, mal wieder gegen ein paar Schienbeine zu ..stupsen.

Wir leben ohne Selbstreflexion vor uns hin und suhlen uns in einem falschen Gefühl der Authentizität. Mir fehlt es irgendwie an Kohärenz.

..ich möchte mich kurz dafür entschuldigen, dass ich so komplizierte Bindewörter benutzt habe.

Ich übersetze mal für die einfacheren Gemüter:

„Wir sinds 1 Idiot am gewesen haben seien tun im Dauerschlaufe.“

..checksch?

Es liegt mir natürlich wie immer fern, irgendwen zu beleidigen.

Ich betrachte mich da eher als diplomatischen Dolmetscher zwischen intellektuell Überlebensfähigen und Magerquark.

Natürlich darf man über seinen Facebook Account, Sachen posten wie: „Scheiss Kapitalistenschweine„, „Gegen die totale Überwachung“ oder „Fuck the System.“

..ist halt einfach dumm.

Seit mal ehrlich.. wenn ihr Geld abhebt, brüllt ihr dann den Bankautomaten auch mit „Keine Macht dem Kapitalismus!“ an?

..konnte ich noch nie beobachten.

Und noch ein Tipp: Wenn ich im Internet lesen kann, dass du nicht überwacht werden willst, was sagt mir das über dich?

3 Optionen:

1. du suchst nur Aufmerksamkeit.

2. du bist selten dämlich.

3. beides.

2017.

Digital Routine.

Wir haben uns alle der Selbstdarstellung/-verherrlichung verschrieben.

Man kann das verfluchen.

Bringt halt nur nichts.

Ich selber stehe nicht auf der Seite, dass im Internet nur noch gehaltvolle Unterhaltung existieren soll.

..könnte meinen Blog dicht machen.

Aber könnte man nicht, wenigstens bei jedem 2., 3. Post mal darauf achten, dass es irgendwo einen Sinn ergibt und nicht nur gut klingt?

Ab sofort werde ich jeden Beitrag dieser Kategorie, den ich sehe, mit einem #Magerquark kommentieren.

Ändert das was?

Kaum.

Finde ich das witzig?

Natürlich.

Sollte ich aufhören damit, meine Selbstgespräche in meinen Beiträgen zu protokollieren?

..vielleicht.

Haut rein.

..vor allem #Magerquark

Habe fertig

Kategorien
FAQ und Kaffeeklatsch

Pelz ist Mord! – Frag den Wotsefak

Na, ihr Pimmler..

Eigentlich wollte ich mir heute den ganzen Tag, Videos von Menschen, die gegen Glastüren laufen reinziehen.
..aber dann musste ja Yvonne mit dieser Frage daherkommen.

Yvonne heisst übrigens Sabrina und auch das ist gelogen, denn ihr wisst ja…

Seit längerem mal wieder ein Frag den Wotsefak.

Na, wer hats vermisst?
..niemand, ich weiss.

"Warum stehen viele dafür ein, dass man keinen Pelz tragen soll, aber bei Lederproduktrn nicht?"

Ja das ist wohl so eine Sache, liebe Angelika.
Eine böse Unterstellung meinerseits ist, dass viele phasenweise ein Trend-Verhalten an den Tag legen und ihre Sache (die ja eigentlich nicht wirklich ihre Sache ist) nicht konsequent durchziehen.
Wieder andere sind wohl einfach zu dumm um vernetzt und global zu denken.

Dann könnte es noch sein, dass man gut gegen Pelzträger wettern kann, weil man sich a.) selber keinen leisten kann und/oder b.) einem Pelz sowieso nicht gefällt.
Bei Leder ist dann aber das Problem, dass die meisten wohl selber eine Lederjacke, -schuhe, -tasche, -geldbeutel, was auch immer besitzen.
Dann müsste man sich ja selber Ohrfeigen.

Wie in vielen Anliegen die wir manchmal so vertreten, sind wir wirklich nicht konsequent genug und prangern nur an, was uns selber nicht merkbar einschränkt.
Ja, so bescheuert sind wir dann wieder.

Plus ist es doch viel einfacher eine ältere Dame zu beschimpfen, weil sie Pelz trägt, als vor einen Hells Angel zu stehen und ihn wegen seiner Lederkutte anzukeifen.

Out!

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#8 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler..

Hakuna la tatas und Servus zu einer neuen Episode der allseits beliebten, nicht international gefeierten

„Wotsefakhatmalwiederkeinebess
ereideeundkommentiertunaufgeforde
rtvölligzusammenhangsloswildfremd
ekommentareunddasistmanchmalausve
rsehenaberhaltauchnichtimmersowir
klichwitzig“ –
Show!

1

Sie machen was genau hiermit?
Kündigen?
Verkünden?
Bekunden?
Salatgurken?

2

Alles klar, hauste rein!

3

Die kommen zu dir hin, halten ihn dir vor die Nase und weisen dich darauf hin, dass du ihn dir mal ansehen möchtest?
..das ist wirklich mal grosszügig.

PS: Du hast es erfasst. Nicht sie selber machen sich zu Objekten.

4

Diese Zahl ist zu 99% frei erfunden…und alle kommen ungestraft davon.

5

Ok. Ich stelle es mir vor.
..gib mir 4, 5 Minuten.

6

Ich habe keine Kosten und Mühen gescheut und recherchiert.
Er ist Protestant.
..sagt mir jetzt nicht wirklich viel.

7

Merkste selber, ne?

8

Einige Gespräche schon.
..durch Stille zum Beispiel.

9

mh.. wenn Geheimdienste für etwas bekannt sind, dann dafür, dass sie uns immer persönlich informieren und Protokoll ablegen darüber, was sie so alles treiben.
..letztendlich müssen wir ja im Bild sein, wenn wir Newsartikel kommentieren.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

#7 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler.. 

Hakuna la tatas und Servus zu einer neuen Episode der
„Wotsefakhatmalwiederkeinebess
ereIdeeundkommentiertunaufgeforde
rtvölligzusammenhangsloswildfremd
eKommentareunddasistmanchmalausVe
rsehenaberhaltauchnichtimmersowir
klichwitzig – Show“.


Salatgurken sind mit Säbelzahntigern verbunden. Sie glauben mir nicht? Suchen sie nach Salatgurke und Säbelzahntiger


Ich will hier echt niemandem irgendwie seine Träume zerstören.
..aber es gibt keine 100%ige Sicherheit in der digitalen Welt. Nur so am Rand.


1. heisst das Schleichwerbung und
2. wie lange hast du denn gebraucht bis das Licht aufging?
..ist ja nicht so, dass der Artikel als „Sponsored Content“ deklariert wäre.



Der Hai?
Welcher genau?
Das Meer?
Welches genau?
Wie stirbt ein Meer?
Soll ich dir einen Aluhut basteln?
Fragen über Fragen.
..und wir werden sie wohl nie beantworten können.


Weil es sonst nur halb so amüsant wäre?
Weil die Überbevölkerung noch rapider voranschreiten würde?
Weil es sonst keine Artikel mehr gäbe die du kommentieren könntest, ich keine Kommentare zum kommentieren mehr hätte, der Blog sterben würde, wodurch der Hai ausstirbt und wir wissen ja was dann passiert!


Jap.. ausser halt die Bauherren.
 
mhm.. Eis. 

Genau! Dann können wir endlich selber entscheiden ob wir die Stelle bekommen oder nicht. Schluss mit diesem biLateralen Schwachsinn. 100% ChanCen für Ü50!
 
Warum?



..kommentierte er den Beitrag, nachdem er ihn gelesen hatte. 


Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von geboren um zu leben

Na, ihr Pimmler..
Heute der Menschheit schon was genutzt?
Warum nehmen wir uns so wichtig?

Wir sind die Krone der Schöpfung.

Kann man behaupten.
Aber übertreiben wir da nicht ein bisschen unsere Rolle?
Ich werde den Verdacht nicht los, dass wir eine bedeutungslose Spezies sind.

Klar, der Mensch scheint das Spiel von „Survival of the Fittest“ zu gewinnen.
Dank der Erfindung von Werkzeugen, der unglaublichen Anzahl und einem Glückslos.
Hätte die Lotterie der Natur nämlich nicht dafür gesorgt, dass Dinosaurier wegradiert wurden, wir hätten uns wohl nicht so stark ausgebreitet.

Der Mensch als Individuum, steht in der Nahrungskette nicht sonderlich weit oben.
Was ich damit sagen will?
Stell dir den physisch stärksten Menschen in einem Raum mit einem Leoparden vor.
Wer gewinnt?
Bestimmt nicht der Mensch.

Wir sind unwichtig und bedeutungslos als Einzelperson.
Einige wenige Protagonisten in unserer Entwicklung, haben Dinge erfunden.
Werkzeuge um allen anderen Lebewesen überlegen zu sein und sie zu dominieren.
Nicht ich habe da meinen Teil dazu beigetragen und auch Milliarden andere nicht.
Auch du nicht.
Woher nehmen wir uns also das Recht, Dinge zu behaupten wie, dass wir die Krönung sind?
Warum denken wir, dass wir in unserer persönlichen Existenz irgendeine Relevanz hätten?
Weder du noch ich.
Wir sind ersetzbar.
Es hätte absolut keinen Einfluss für den weiteren Verlauf, wenn es dich oder mich nicht gäbe.

Was soll also all der Hass, Neid, Missgunst und Intoleranz?
Kaum einer hier ist wichtig.
Das muss man nicht künstlich überspielen.
Sei froh, dass du trotzdem hier sein darfst.
Oder sei nicht froh.
Hauptsache wir halten endlich mal den Ball flach.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Selfmade-Götter ..und niemand hält uns auf

Vor 70.000 Jahren war der Homo Sapiens ein unbedeutendes Tier, dass in einer abgelegen Ecke Afrikas seinem Leben nachging.
In den folgenden Jahrtausenden stieg es zum Herrscher des gesamten Planeten auf und wurde zum Schrecken des Ökosystems.
Heute steht es kurz davor, zum Gott zu werden und nicht nur die ewige Jugend zu gewinnen, sondern auch göttliche Macht über Leben und Tod.
Leider hat die Herrschaft des Sapiens wenig hinterlassen, auf das wir uneingeschränkt stolz sein könnten.
Wir haben uns die Umwelt Untertan gemacht, unsere Nahrungsproduktion gesteigert, Städte gebaut, Weltreiche gegründet und Handelsnetze ausgebaut.
Aber haben wir das Leid in der Welt gelindert?

Wieder und wieder bedeuteten die Machtzuwächse der Menschheit, keine Verbesserung für die einzelnen Menschen und immenses Leid für andere Lebewesen.

Trotz unserer erstaunlichen Leistungen haben wir nach wie vor keine Ahnung, wohin wir eigentlich wollen und sind so unzufrieden wie eh und je.

Von Kanus sind wir erst auf Galeeren, auf Dampfschiffe und schliesslich auf Raumschiffe umgestiegen.
Doch wir wissen immer noch nicht, wohin die Reise gehen soll.
Wir haben grössere Macht als je zuvor.
Aber wir haben noch immer keine Ahnung, was wir damit anfangen sollen.
Schlimmer noch.
Die Menschheit scheint verantwortungsloser denn je.

Wir sind Selfmade-Götter, die nur noch den Gesetzen der Physik gehorchen und niemandem mehr Rechenschaft schuldig sind.
Und so richten wir unter unseren Mitlebewesen und der Umwelt, Chaos und Vernichtung an, interessieren uns nur für unsere eigenen Annehmlichkeiten und unsere Unterhaltung und finden doch nie Zufriedenheit.

Gibt es etwas gefährlicheres, als unzufriedene und verantwortungslose Götter, die nicht wissen was sie wollen?

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von Apple, Coke, Gesetze … gibts gar nicht

Na, ihr Pimmler..

Die menschliche Welt ist reine Fantasie.
Geschichten und Legenden stützen unser Zusammenleben.
Nicht mehr und nicht weniger.
Nahezu alles, was du um dich herum kennst, gibts eigentlich gar nicht.

Dreiste Behauptung?
Verschwörungstheorie?
Nein, Fakt.
Erklärung gefällig?

Die magische 150

Ein einzelner Mensch bzw. auch eine Menschengruppe, kann sich mit Hilfe von Klatsch und Tratsch, mit 150 Menschen beschäftigen.
Das gilt in der Wirtschaft genauso wie in privaten Gefielden z.B. Bekanntenkreis, Social Media usw.
Dazu braucht der Mensch keinerlei gemeinsame Philosophie, Glauben oder Werte.
In einem Betrieb bis 150 Mitarbeiter, funktioniert der Ablauf nach dem einfachen Schema: Auftrag -> Ausführung.
Mehr braucht es nicht.

Über dieser 150, sind wir nicht mehr in der Lage jeden soweit zu kennen, dass man sich versteht um ohne einen gemeinsamen Nenner zu funktionieren.

Alles nur kollektive Fantasie

Grosskonzerne, Nationen, Geld, Gesetze, Religion, all das gibt es nicht wirklich.
Es sind Produkte unserer gemeinsamen Vorstellung.
Warum haben wir diese Dinge erfunden?
Aus der Not.
Zuviele Menschen müssen, sollen, wollen zusammenleben.

Einfache Beispiele der Funktion:

2 Juden, die sich nie zuvor gesehen haben, treffen sich.
Sie erkennen, dass sie im Glauben eine Gemeinsamkeit haben und somit ist eine Art der Zugehörigkeit und des Vertrauens gegeben als erste Grundlage.

2 Schweden, die sich nie gesehen haben, treffen sich.
Das funktioniert nach dem gleichen Prinzip.
Nur dass hier nicht die Religion sondern die Gemeinsamkeit als Landsmänner der Nenner ist.

Egal ob es nun 2 Juristen, Bänker oder was auch immer sind.
Man kennt sich nicht, doch findet man sich unbeachtet dessen, auf einer bestimmten Ebene.

Alles nur ausgedachte Geschichten und Legenden, um das Zusammenleben zu ermöglichen.

Fast alles was du kennst, existiert nur in deinem Kopf

Im folgenden, kann jeder Grosskonzern eingefügt werden.

Ein angebissener Apfel.
Du liest das oder siehst das Logo und sofort weisst du worum es geht.
Apple.
Jeder kennt Apple.
Jeder weiss was Apple ist.
Sicher?
Apple existiert aber nur in unseren Köpfen.

Für alle, die noch nicht ganz nachvollziehen konnten, was ich mit diesem Beitrag erklären wollte, ich starte nochmal einen Anlauf.

Würde Apple alle Produkte weltweit einstampfen lassen, jeden einzelnen Mitarbeiter ersetzen, vom Praktikant bis zum Firmenoberhaupt, jede Werkstatt, jedes Büro und jeden Arbeitsbereich verlassen und irgendwo anders hinverfrachten, Apple wäre immer noch Apple.

Apple ist keine Person, sondern ein imaginäres Konstrukt unserer Fantasie.
Eine Geschichte die sich jemand ausgedacht hat und an die alle glauben.

Sollte es jemals zu dem Punkt kommen, dass niemand mehr an Apple glaubt, wird Apple verschwinden.

Auch wenn solche Konzerne juristisch als Körperschaft definiert werden, fehlt ihnen ironischerweise eben dieser Körper.
Reine Fantasieprodukte, die genug Gläubige gefunden haben.

In der Geschichte der Menschheit sind viele Dinge verschwunden.
Nicht zwingend, weil sie physisch ausgerottet wurden, sondern weil wir den Glauben daran verloren haben.

Es wäre also eigentlich nicht schwer, die Welt zu verändern.

..denkt mal darüber nach

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von Mensch, ist auch nur ein Mensch. ..und ein Dreieck, ein Dreieck

Na, ihr Pimmler..

Würde man die komplette Geschichte der Erde auf einen einzigen Tag verteilen, wisst ihr um welche Zeit der Mensch die Bühne betreten würde?
Etwas weniger als 1.5 Minuten vor Mitternacht.
Die Menschheit ist also noch sehr, sehr jung.
Vielleicht benehmen wir uns deshalb so dilettantisch und unreif…
Der Mensch.
Also Du, ich, wir, davon gehe ich jetzt einfach mal aus,
sind schon faszinierende Geschöpfe.
Latent bescheuert, aber faszinierend.
Aus der wissenschaftlichen Ecke heraus betrachtet zumindest.

Wir agieren und reagieren andauernd nach irgendeinem Schema das wir uns für entsprechende Gegebenheiten angeeignet haben oder uns anerzogen bzw. eingetrichtert wurde.
Eigentlich ja nix schlimmes.
Das erleichtert uns den normalen Alltag.
Und es hält uns unter anderem davon ab, uns mit komplexen Themen auseinanderzusetzen, die uns nicht interessieren, stark fordern oder gar überfordern würden.
Da wird’s ein bisschen kritischer.
Hier spalten wir das mal in zwei Teile. Denn es gibt unterschiedliche Dinge, die mir gerade durch den Kopf schwirren und ich weiss nicht, wie ich das in einem Fluss mitteilen soll.
Darum gibt’s weiter unten den zweiten Teil.

#1
Es ist ja nicht so, dass Mensch sich einfach aus solchen Themen raushält.
Nääh.. Er palavert immer da am meisten mit, wo er am wenigsten Ahnung hat.
Glaubst du nicht?
Dann lies einmal ein paar Kommentarspalten auf irgendwelchen Online-Portalen.
Scheissegal obs im Wirtschafts- oder im Klatsch und Tratsch-Teil ist.
Da gibt’s immer nur Experten auf ihrem Gebiet.
Eigentlich ja Experten in Allem.
..obwohl ich mich immer Frage, wer stellt denn dann den Sexual- oder Wirtschaftsberatern immer diese überflüssigen Fragen?
..ach egal.
„Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten sind voller Zweifel.“
Das ist von Bertrand Russel.
Glaube ich zumindest.
Und wenns nicht von dem Briten ist, ists halt von irgendwem anders.
..Ja, auch ich werfe mit Halbwissen um mich.
Obwohl, ich bin mir ziemlich sicher, dass es von Russel ist.
..auch egal.
Ich schweife wieder mal ab.

Warum zum Beispiel redet Mensch über den Klimawandel, als hätte er irgendeinen Hintergrund, der ihn dazu qualifiziert, eine evidenzbasierte, fundierte Meinung zu haben, obwohl er nur einen halbseitigen Zeitungsartikel darüber gelesen hat?
Aber das hört ja beim Otto Normalbürger nicht auf. Das zieht sich weiter in die Spitzen unserer Regierungshabenden und anderen Machtanhäufungen.
Da will ein Wirtschaftsanalytiker entscheiden, was die richtigen Schritte sein könnten um dem noch ein wenig entgegenzuwirken.
Rein von der Logik her, fragt man doch auch nicht den Biologen, wie und ob man eine Firma die kurz vor dem Ruin steht, noch aus dem Dreck ziehen kann.
Ich gehe ja auch nicht in die Küche, wenn ich aufs Klo muss.
..bis jetzt zumindest nicht.
Kapiert worauf ich hinaus will?

Logisch liegen auch Experten und Wissenschaftler nicht immer richtig.
..doch noch einen Übergang gefunden. Yay!
Trotzdem mache ich jetzt hier den nächsten Teil daraus.
Weil zu faul um weiter oben den Einschub wieder zu löschen.

#2
Auch wenn vieles bis ins kleinste Detail erklär- und fassbar ist für die Wissenschaft, die Zukunft und auch ein paar andere Dinge können nicht bestimmt werden.
Prognosen, Ja,
Thesen, sowieso.
Aber halt alles ohne Gewähr.
Aussichten beruhen meist nur auf Statistiken und anderen Erfahrungswerten.
Es gibt zu viele Variablen und Zufälle, die unmöglich mit einberechnet werden können.
Ich komme wieder auch die Schemata zurück, nach denen Mensch agiert und reagiert.
Ist da nämlich etwas unklares, definitiv nicht berechenbares, ist unser Gehirn überfordert.
Anstatt, dass es sich einfach zurücklehnt, relaxt und sich darüber freut, dass es mal keine Arbeit hat, beginnt es ganz komische Dinge zu tun.
Unser Gehirn ist quasi ein Rechner, der auf unvorhergesehene Ereignisse, aus Sicht der Logik, völlig dämlich reagiert.
Und wer schon einmal einen Rechner dazu gebracht hat, sich so zu verhalten wie er eigentlich nicht sollte, weiss wie mühsam das dann werden kann.
Manchmal hilft da nur ein Reset.
Oder eine Schrotflinte. Je nachdem welche Art von Rechner betroffen ist.
..war der zu hart?

Was denkt ihr, woher alle diese Verfechter von Verschwörungstheorien herkommen?
Du hast für etwas keine logische Erklärung für deinen Zentralrechner bereit, dann sucht er so lange, bis er auch nur einen klitzekleinen Datenfetzen gefunden hat, der ihn in Betrieb hält.
Ich will hier ja nicht sagen, dass Menschen, welche an Verschwörungstheorien so richtig fest glaube dumm sind.. aber.. die werden das bestimmt nicht so sehen wie die Wissenschaft.
..Wissenschaftler sind ja sowieso alles Illuminati

Fazit:
Wenn schon die Wissenschaft nicht in der Lage ist, auf alles eine Antwort zu haben, könnt ihr mit gefährlichem Halbwissen noch so lange versuchen, euch Dinge zu erklären, die nicht erklärbar sind oder ihr zuckt kurz mit den Schultern und macht einfach weiter.
Euer Gehirn spielt nicht immer auf eurer Seite.
Aber wers weiss, kriegt das schon gehandelt.

Lächeln und Winken meine Freunde.
Lächeln und Winken…

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von unsere eigenen Sklaven

Na, ihr Pimmler..

Wie leben in einer Welt der Luxusfallen und imaginären Konstrukten, die unser Leben was? ..besser machen?
Die Evolution ist fürn Arsch!
..um sie aufzuhalten ist es allerdings zu spät.

Nein, ich hab mir nicht irgendwelche Drogen reingepfiffen und einen Matrix – Marathon gegönnt.
Auch nicht zuviel Arte gesehen oder mich mit wilden Verschwörungstheorien auseinandergesetzt.
Habe nur mal wieder eine zynische Phase und die letzten Tage versucht, die aktuellen Geschehnisse für mich einzuordnen.
Gesellschaftliche, politische und persönliche Ereignisse.
Kann gut sein, dass es Yuval N. Harari’s Buch „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ zu verdanken ist, dass der Zyniker in mir wieder geweckt wurde.

Zwei Dinge haben sich wieder einmal rauskristalisiert, über die man sich gerne ein paar Gedanken machen darf.
Vielleicht realisiert der eine oder andere die Denkanstösse als Anregung seinen Alltag zu entlasten.
..wahrscheinlich aber eher nicht. Trotzdem werde ich darüber schreiben.

Die Luxusfalle

Du, ich, wir, die Menschheit hat den Trieb, sich das Leben optimieren zu wollen.
Von der Grundidee soweit mal alles gut.
Nur bemerken wir nicht, dass wir uns mit jeder Erweiterung bzw. Erneuerung selberdas Leben erschweren.
Wir versklaven uns immer mehr und vergrössern die Hektik, die Schnellebigkeit und somit den Stress, von dem wir uns ja eigentlich entlasten wollten durch die neuen Errungenschaften.
Das liegt nicht an der heutigen Gesellschaft.
Der Mensch entwickelt sich seit jeher fort an weiter.
Nur leider eben ist unser Fortschritt immer auf Kosten der Lebensqualität.
Das hat einst mit dem Ackerbau angefangen und bei Geld, Auto, Flugzeug, Waschmaschine, Mikrowelle, Computer, Fernseher, Telefon, Mobiltelefon etc. nicht gestoppt.

Mit jedem Fortschritt versklaven wir uns selber ein bisschen mehr.

Nimmt man nur die Erfindung des Mobiltelefons, bei dessen Grundgedanke wie bei anderen Neuentdeckungen bestimmt eine Alltagserleichterung das Ziel war, stellt man fest, dass es uns nur noch mehr involviert und uns noch weniger eine Auszeit gönnt um uns zu erholen.
Von den heutigen Smartphones fange ich gar nicht erst an.

Klar haben all diese Dinge ihre positiven Seiten.
Der Preis den wir dafür bezahlen steht aber in keinem Verhältnis dazu.
..meine Meinung.
Aber das alles ist so in unserem Alltag verankert, dass wir gar nicht mehr wirklich ohne auskommen.

Sklaven unseres eigenen Fortschrittes.

Dann habe ich ja noch imaginäre Konstrukte erwähnt.
In einer Zeit, in dere viele Menschen, darunter auch ich, ihr mehr oder weniger Vorhandenes Unverständnis gegenüber Religionen äussern, leben die wenigstem in dem Bewusstsein, dass alles wofür bzw. in dem wir Leben nur erfundene Gegebenheiten sind, die wir uns nach einer selber zusammengebastelten Logik aufgebaut haben.
Keine natürliche Gegebenheit ist das Fundament von gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Strukturen.
Aber wir glauben daran. Und solange eine Mehrheit an etwas glaubt, wird es für wahrhaftig erachtet.
Scheissegal ob es eine Glaubensrichtung, Kapitalismus, Menschenrechte oder was auch immer ist.
Letzteres finde ich besonders heikel und gerade deshalb so spannend.
Wir bestreben Menschenrechte.
Randbemerkung meinerseits; das ist auch gut so, daran sollten wir glauben und dafür einstehen.
..ich bin aber auch der Meinung, dass die Natur ihre Rechte zugesprochen bekommen müsste.

Aber auch die Menschenrechte sind nur eine Fantasie des Menschen.

Der Mensch ist ein Säugetier und somit den Naturgesetzen untergeordnet.
In der Natur gibt es keine Rechte.
Nur Veranlagungen.
„Ein Vogel fliegt nicht, weil er das Recht dazu, sondern weil er Flügel hat.“
Der Mensch ist nicht das dominanteste Lebewesen weil er ein Recht dazu hat, sondern weil er ein Arsc.. die Veranlagung dazu hat.

Luxusgüter, Gesetze, soziales Gefüge, unsere Wirtschaft usw. also alles nur der Vorstellungskraft des Menschen zu verdanken und nicht wirklich existent, wenn wir nicht daran glauben würden.

Denkt mal ein bisschen nach, wovon wir uns einschränken und das Leben erschweren lassen.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von ich hab mal wieder aus dem Fenster geschaut

Es ist warm doch irgendwie ist die Sonne verschleiert.
Aber die Sonnenbrille trage ich onehin nicht hauptsächlich wegen ihr.
Die ist montiert, weil die Stadt mich blendet.
Plus sie filtert das gräuliche Blau am Himmel.
Mit ihr sehe ich ein satteres Hellblau.
..das ist besser.
Die Menschen denen ich begegne wirken als würden die irgendwo gezüchtet.
Wie der Vater so der Sohn?
Alles sieht gleich aus.
Das Duplikat des Duplikats jagt Duplikaten nach.
Mich stört das soweit nicht wirklich.
Habe mich längst damit abgefunden, dass das nun mal so ist.
Und jeder zelebriert das Ganze und sich selbst. Auch wenn man dabei oft gar nicht sich selbst ist.
Was mich eher stört, dass die Kopie bei jedem neuen Exemplar an der Essenz des Originals verliert.
Der Kern, der Antrieb, die Legitimation des Seins bleibt auf der Strecke.
..Original wär eben doch besser.
Eine kalte Welt.
Die Masse versucht zu scheinen.
Die einen heller, die anderen schwächer.
Diese Erhellung bündelt sich in dem Menschenauflauf.
Leider aber wärmt dieses Licht nicht.
..es blendet nur.
Mit dem gegenseitigen bestrahlen mit diesem künstlichen, kalten Licht geht der Fokus auf die wichtigen Dinge in der Lichtflut verloren.
Während es die meisten wie Mücken zum Licht zieht, verpasst man, dass auf dem Weg zur Lichtquelle die Menschlichkeit und Wärme hinter sich gelassen wird.
In dieser surrenden Masse geht zuviel existenzielles unter.
..nur weil etwas leiser ist und weniger der Selbstglorifizierung dienlich ist, bedeutet das nicht, dass es weniger wichtig ist.

Montiert eure Sonnenbrillen, geht raus und seid lieb!

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von warum ihr von Masturbation, Aids kriegt

Ich werde an Aids sterben!
..weil ich masturbiere.

Ich komme in die Hölle!
..weil ich kein Problem mit Juden und Schwulen habe

Und da gibt es noch tausende weitere Gründe, weshalb wir alle am Arsch sind!

Woher ich das weiss?
Von der Westboro Baptist Church.
Der Verein mit der wohlklingenden Homepage www.godhatesfags.com

Kleiner Kontext; Die Westboro Baptist Church ist der Verein, von der sich Scientology distanziert hat, weil die sogar denen zu krank in der Birne sind.
..das ist nicht wörtlich das Statement von Scientology. Die Wortwahl habe ich mir selber zurechtgelegt.

Ich habe mich mit denen ein bisschen auseinandergesetzt. Genauer gesagt, ich habe mir jede dreckige Ecke dieser Homepage durchgelesen!
Und ich weiss nicht ob ich lachen oder weinen soll.

„GOD HATES FAGS“ — though elliptical — is a profound theological statement, which the world needs to hear more than it needs oxygen, water and bread.

„God hates Fags“ – muss ich wohl nicht übersetzten.
„though elliptical“ – obwohl elliptisch – und da sie das kaum auf die Geometrische Form bezogen äussern, geben sie gleich schon mal zu, dass die Aussage unvollständig, ungenau ist.
..wer mir nicht glaubt, kann ja gerne mal die Bedeutung von elliptisch googlen.

Der Rest der Aussage heisst soviel wie „Das ist eine tiefgründige, theologische Aussage die wichtiger ist, dass die Welt sie hört, als Sauerstoff, Wasser und Brot.

Man fühlt sich doch nur schon in seiner Intelligenz beleidigt, wenn man ein solches Statement hört.
Wir dumm müssen Menschen also sein, so eine dumme, unlogische Scheisse zu glauben?

Und hey, das ist nur ein klitzekleiner Bruchteil der Kacke den die Dudes auf ihrer Homepage propagandieren.
Die werfen mit Bibel-Zitaten um sich, die entweder ihre Auffassung nicht einmal ansatzweise untermalen würden oder sie haben sie so umformuliert, dass sie passen.
..ich hab nachgeschlagen! ich lass mir nicht jede Scheisse andrehen!

Ich weiss, ich bin grundsätzlich kein grosser Fan von Religion und Glaubensgemeinschaften.
Aber muss sowas sein?
Freie Meinungsäusserung.
..Ja Ja ve ve

Es gibt ja Leute die behaupten, sie machen sich Sorgen um unsere Kinder wegen Videospielen, Filme, Musik und noch viel absurderem Kram.
Aber diese grenzdebilen Psychopathen, dieses Inzestvereins dürfen frei rumlaufen?

Danke für sie Aufmerksamkeit.
Ich habe fertig.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Von mehr zuckersüssen Grenzdebilität, Coca Cola und schwulen „Nationalhymnen“

Superbowl?
Coke Ad?
Coke Commercial
..klingelts?

Für die, die nicht wissen wovon ich spreche;
Super Bowl 2014 – Coke Commercial
Super Bowl 2014 – Coke Ad

Ich habe den Shitstorm der diese Werbung bzw. die Ad ausgelöst hat, auf Twitter mitbekommen.
Nach dem ersten Facepalm, wollte ich das Thema eigentlich unter „Diese Amis wieder..“ ad acta legen.
Aber die hören ja nicht mehr auf sich darüber zu echauffieren.

Stimmen wurden laut (ich müsste eigentlich nicht erwähnen, dass es mir egal wäre, wenn diese Menschen keine Stimme hätten!).
Aussagen wie: „Coca Cola betreibe puren Kapitalismus und versuche nur, noch mehr Coke zu verkaufen.“
na, na …böses, böses Unternehmen! Geld verdienen wollen, pfui! aus! Werbespots sind ausschliesslich dafür gemacht, dem Fernseher eine Beschäftigung zu geben während wir auf dem Klo sind. Das sollte so ein Konzern doch wissen!

Auch amüsant finde ich Äusserungen wie: „Coke macht Werbung mit und für Terroristen. Ich werde nie wieder eine Coke trinken!“

„Diese Leute haben kein Recht, dieses Lied zu singen. Juden, Mexikaner und Terroristen sind keine Amerikaner! Ich bin kein Rassist, aber Amerikaner sind Weisse und Schwarze.“
türlich bist du kein Rassist. …du bist nur latent bescheuert!

„Das ist kein Werbespot. Das ist Politik! Coca Cola will, dass Amerika von Einwanderern überflutet wird.“

Ich frage mich wirklich, ob diese Menschen die gleichen Spots wie ich gesehen haben?

Warum ich mich aber wirklich fast gekugelt habe vor Lachen, ist „Da ist ein Schwules paar mit Kindern drin. Das geht gar nicht!“
Weshalb ich das so witzig finde?
Dieser Song, „America the Beautiful“, die inoffizielle Hymne der Staaten, stammt aus der Feder von Katharine Lee Bates, Englischprofessorin, 1859 – 1929. Soweit unspektakulär.
Wenn man allerdings weiss, dass die massgebliche Autorin dieses Liedes, 25 Jahre mit ihrer Freundin Katherine Coma zusammen lebte, bringt mich diese homophobe Aussage wirklich zum Lachen.

Davon abgesehen, dieses Lied, das nebenbei erwähnt wirklich gut ist für so eine patriotische Ode an ein Land, sollten die Amis nicht nur mit geschwollener Brust mitsingen, sondern vielleicht auch mal ein wenig verinnerlichen.
1, 2 Aussagen daraus zu verkörpern, würde ihnen nicht schaden.

Hier die wörtliche Übersetzung:

O wunderschön, wegen des weiten Himmels,
Wegen der bernsteinfarbenen Getreidefelder,
Wegen der Majestät pupurner Berge
Über der fruchtbaren Ebene!
Amerika! Amerika! Gott schenke dir seine Gnade,
Und kröne deine Güte mit Brüderlichkeit, vom Meer zum strahlenden Meer.

O wunderschön, wegen der Pilgerfüße
Deren ernste, leidenschaftliche Anstrengung
Eine Schneise der Freiheit schlug
Quer durch die Wildnis!
Amerika! Amerika! Gott heile all deine Makel;
Bestärke deine Seele in Selbstbeherrschung, deine Freiheit durch Gesetz!

O wunderschön, wegen Helden, bewährt
in Freiheitskämpfen,
Die mehr als sich selbst ihr Land liebten
Und Barmherzigkeit mehr als das Leben!
Amerika! Amerika! Möge Gott dein Gold veredeln,
Bis sämtlicher Erfolg Edelmut, und jeder Ertrag göttlich sei!

O wunderschön, wegen des patriotischen Traumes
Der über die Jahre hinaus sieht,
Wie deine alabasternen Städte glänzen
Ungetrübt von menschlichen Tränen!
Amerika! Amerika! Gott schenke dir seine Gnade
Und kröne deine Güte mit Brüderlichkeit, vom Meer zum strahlenden Meer.

Mein Fazit:
Ich finde den Spot inklusive Ad, sehr gut. Klar ist es von Coca Cola. Klar steckt da eine Vermarktungsstrategie dahinter. Aber hey, Werbung wird es immer geben. Warum nicht also mal mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen und noch eine allgemeine, positive Nachricht mit auf den Weg geben?
Ich will auch nicht auf allen Amerikanern rumreiten. Es gibt zum Glück doch einige, die nicht ganz so grenzdebil auftreten. Ausserdem sind dumme Menschen ja ziemlich gut verteilt, auch auf dem restlichen Planeten.

Kategorien
Gott, Welt, diesdas..

Der Brief

Hallo Menschheit,
wie gehts?
Wollte dich fragen, was du so treibst?
Hab gehört, wurde letztes Jahr wohl wieder nichts mit dem „Sozialkompetenz“ – Seminar.
Mama hat gesagt, du solltest dich wirklich mal langsam weiterbilden.
Sonst wird das nie was mit Aufstiegsmöglichkeiten.
Mama sagt auch es wäre schön, wenn du dir endlich mal eingestehen würdest, dass du ganz schön tief gesunken bist in der letzten Zeit.
Sie sagt, Einsicht würde den Weg zur Besserung ebnen.
Ansonsten wirst du die Konsequenzen tragen müssen.
Hör auf Mama!

Mir ist es aber eigentlich egal was du so treibst.
Wir haben uns schon zu weit auseinandergelebt.
Zuviel ist zwischen uns vorgefallen. Das lässt sich kaum so einfach wieder kitten.
Ich wäre schon zufrieden, wenn wir uns nicht mehr hassen würden.
Gerne würde ich Frieden mit dir schliessen.

Du weisst, was du zu tun hast, wenn das auch dir ein Anliegen sein sollte.

Und liebe Grüsse von Mama

20140102-155648.jpg

Und wenn ich nur einen weiteren Menschen zum Nachdenken angeregt habe, hat sich das schon gelohnt.
Ich für meinen Teil, bin seit längerem der Meinung, dass das so nicht weitergeht.
Was denkt ihr?