#10 Ein bisschen Dummheit für den Mahlzeiten dazwischen

Na, ihr Pimmler..

Auf der Welt passieren gerade so viele wichtige Dinge, denen man nun wirklich nicht den Rücken zuwenden sollte.

Hakuna la tatas, Servus, Grüezi und Hallo zu einer neuen Episode der epochal grandiosen, international nicht konkurrenzfähigen

„Wotsefakhatmalwiederscreenshotsbekommenkeinebessereideeundkommentiertvölligzusammenhangsloswildfremdekommentareunddasistmanchmalausversehenaberhaltauchnichtimmersowirklichwitzig“ – Show!

Playmobil!

Finde ich sehr, sehr gut! Ich wünschte meine Quartierbäckerei würde seine Angestellten auch anständig halten. Immer wenn ich komme, sind die hinter dieser Theke eingepfärcht. Hab dann immer ein bisschen ein schlechtes Gewissen. Aber was kann ich alleine denn dagegen tun? Alle anderen sehen darüber hinweg. Mehr fürs Brot bezahlen will man ja dann doch auch nicht..

Eine grausame Welt. Das arme Mädchen!

..wo kann man sich denn so eine Pflegefamilie borgen? Und wie lange darf man die im Schnitt so behalten? Bis man die Volljährigkeit erreicht hat? Was braucht man für Voraussetzungen um sich eine Pflegefamilie auszuleihen?

Ich weiss jetzt nicht wen, aber mir würden da schon ein paar einfallen, die man ruhig von einer Bühne schubsen könnte..

Was mir allerdings mehr Fragen aufwirft: ich dachte ich beherrsche die Englische Sprache einigermassen. Was sie da fabriziert haben, verstehe ich aber nicht so richtig. Bitte um Aufklärung.

Lieber keine Haare mehr, als eine Glatze?

..seit gut 5 Minuten versuche ich irgendwie den Witz zu verstehen. Bin wohl einfach zu dumm.

Huiuiuiui.. das ist gar nicht gut!

Zum Glück benutzen wir sie, solange wir sie noch haben, wenigstens für sinnvolle Dinge.

Nicht?

Sehe ich genauso! Sie sollten lernen, was UNO und bilaterale Verträge für die internationalen Verbindlichkeiten und die nationale Absicherung bedeuten.

..oh, doch nicht derselben Meinung. Tschuldigung.

Hier ein Katzenbaby

Advertisements