Komplexe generieren – denke selber, sonst tun es andere für dich

10 Dinge die du beim ersten Date nicht tun solltest.
Mein Unterbewusstsein muss mir suggeriert haben, dass mein täglicher Bedarf an Hirnwäsche noch nicht gedeckt ist.
Es gibt keine andere logische Erklärung dafür, warum ich sonst eine Frauenzeitschrift gelesen habe.

Ich weiss jetzt, welcher Bikini-Typ ich bin, welches Wasser die Promis trinken und dass Ethno-Look grad voll im Trend liegt.

Ich könnte schwören, ich hatte gerade einen kurzen Anflug von Unterleibsschmerzen.

Und ich fühle mich fett.
Aber dagegen kann ich was tun.
Ich habe da einige Tipps bekommen.

Auch die Ratschläge, was man beim ersten Date nicht tun soll, wirken irgendwie einleuchtend.

Ich muss pinkeln.

Beim Händewaschen schau ich so in den Spiegel und merke, dass ich mich doch eigentlich ganz ok finde.
Und warum sollte ich einen Bikini tragen?
Auch fällt mir ein, dass ich gar keine Dates habe.

Ich treffe mich schon mit Frauen.
Aber ich date sie nicht.
Zumindest nicht auf diese handelsübliche, verkrampfte Art.
Überhaupt fühle ich mich in meiner Freizeit eigentlich ziemlich frei darin, mich so zu benehmen wie mir gerade der Sinn steht.
Es soll ja Leute geben, die sich gerne ein Korsett anziehen.
Aber die bin ich nicht.
Ich fühle mich dazu geschaffen, mich zu sein.

Vielleicht definiere ich das aber auch nur über Dinge, die mir als Ideale eingepflanzt wurden.
Auch egal.
Ich bin super.

Werbeanzeigen