Tagged News

Privjét, Bljad..#FragdenWotsefak

Na, ihr Pimmler..

Heiligabend.
Happy Birthday Jesus.
Feiern mit den Liebsten oder den Verwandten.
..chch

Priwjét, Bljad!
..hat nicht im Ansatz was mit dem heutigen Artikel was zu tun.
Hab ein paar eurer Fragen zum Beantworten zusammengenommen.
Vielleicht das letzte Frag den Wotsefak für dieses Jahr.
Quasi mein Weihnachtsgeschenk an euch.

Legooo!

„Du bisch doch schwizer? Warum schribsch din blog nöd au uf schwizerdütsch? Wär doch au möglich oder?“

Das Ganze jetzt noch auf Deutsch:
„Du bist doch Schweizer? Warum schreibst du deinen Blog nicht auf Schweizerdeutsch? Wäre doch auch möglich oder?“

Ja ich bin Schweizer.
Möglich wäre es schon. Das ist keine Frage.
Aber es hat mehrere Gründe, weshalb ich nicht Schweizerdeutsch schreibe.
Ich schreibe einfach lieber Deutsch.
Bin ich mir so gewohnt.
Mittlerweile wäre es auch doof, wenn ich umstellen würde.
Denn leider ist die Schweiz nur auf Platz 2 bei meinen Lesern.

image1

„Ich würde auch gerne einen Blog machen.
Muss ich da auf etwas achten?
Hast du mir ein paar Tipps?“

Mein Tipp: mach es einfach und kuck mal was passiert.
Aber mach es in erster Linie nur für dich.
Ansonsten kann es schnell passieren, dass du aufgibst, weil du keine „Erfolge“ verbuchen kannst.
Denn die Konkurrenz ist riesig und vielseitig.
Es wird so ziemlich alles was du tun wirst schon in irgendeiner Form woanders geben.
Erwarte nicht zuviel am Anfang.
Ich mache das hier seit 3 Jahren und es hat lange gedauert, bis ich eine ordentliche Reichweite aufgebaut habe.

Ein Tipp bzgl. der Plattform habe ich dir noch.
Suche dir eine, die einen guten Eindruck auf dich macht.
Achte darauf, dass du Möglichkeiten hast, deinen Blog nach deinem Geschmack zu gestalten.
Wenn du noch keine konkreten Vorstellungen hast, einen der dir viele Beitragsformate anbietet.
Vielleicht solltest du auch darauf achten, welche Tarife sie dir anbieten, wenn du eines Tages entscheiden solltest, eine eigene Domain aufzuschalten.
..ich kann dir WordPress sehr empfehlen.

„Wie verbringst du die Festtage?
Feierst du Weihnachten?“

Tagsüber darf ich arbeiten.
Gefeiert wird nicht übermässig.
Heiligabend verbringe ich mit einer Bekannten, Weihnachten feier ich mit der Familie bei einem Abendessen und in 2, 3 Tagen werde ich noch bei Freunden etwas nachfeiern.
Also kein Spektakel und ziemlich überschaubar die Pläne für die Feiertage.

„Warum nimmst du meine Freundschaftsanfrage nicht an?“

Du redest wohl von meinem privaten Facebookprofil.
Wie gerade gesagt, das ist privat. Und ich möchte gerne, dass das so bleibt.
Ich bekomme ja einige Anfragen von euch.
Das ist nicht schlimm, aber ich werde sie nicht annehmen.
Aber ihr dürft gerne alle ein Like auf der Big Bear Planet Seite lassen und dort weiter mit mir in Kontakt treten.
Diese Seite ist und bleibt weiterhin von mir und Gina alleine unterhalten.

„Hast du Instagram?“

Jau.. hab ich.
Hier

„Hast du ein Postfach oder so? Ich würde dir gerne was schicken.“

Die Fragen nach Postfach häufen sich. Aber aktuell haben wir keines.
Ist vorerst auch nicht in Planung.
Sollte aber mal eins kommen, werden wir euch natürlich informieren.

„Was ist eigentlich euer Ziel mit der Facebookseite?
Die scheint ja nicht sonderlich zu laufen. Like-technisch.“

Das Ziel?
Keine Ahnung.
Habe lange überlegt ob ich überhaupt eine mache.
Ich weiss, dass wir nur wenige Likes darauf verbuchen.
Das ist nicht weiter tragisch.
Wie gesagt, da steckt kein Plan hinter.
Der Blog an sich läuft aus unserer Sicht sehr gut.
Schon bevor ich eine FB-Seite erstellt habe.
Aktuell ist die Seite super um uns Nachrichten zu senden.
Ist ein handliches Kommunikationstool und wir müssen keine Mailadresse öffentlich machen.

Wie ihr alle bemerkt haben müsst, ist es nicht an ein Like der Seite gebunden, dass ihr uns schreiben könnt.
Das lassen wir wohl auch so.
Wären wir übertrieben scharf auf Likes, würden wir euch zwingen die Seite zu liken um uns Nachrichten senden zu können.
Was jetzt auch nicht heisst, dass wir uns nicht über Likes freuen würden.

So..habe fertig.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Geniesst die Festtage!

Werbeanzeigen

News

Na, ihr Pimmler..

Ein Schneemann zum anderen: „Lustig.. ich rieche auch Karotten.“
..was? ich finde den witzig.

Jahresende rückt näher.
Wir hätten ja bis Januar warten können von wegen Neuerungen.
Aber das ist etwas für strukturierte Unternehmungen und nicht für BBP.
Wir sind jetzt ein wir.
..was ich eigentlich schon erwähnt habe.

Neben der neuen Aufmachung wurde die Frauenquote auf 50% erhöht.
..fair oder?
Dem Blog haben einfach ein paar Titten gefehlt.
..Sex sells ndso. Du weeeisst.

Gina ist gut gestartet und scheint bereits erste Sympathiepunkte gesammelt zu haben. .
Bis sie eine gute Idee liefert, wird sie aber vorerst wieder in den Keller gesperrt.
Nein im Ernst, als Duo sind uns viele Türen geöffnet und auch organisatorisch wird einiges vereinfacht.
Weiter haben wir jetzt eine eigene Domain.
Danke an den Anonymen Sponsor!

Unsere Facebookseite wird seit heute ebenfalls von uns beiden unterhalten.
Wenn wir es nicht vergessen, werden wir Einträge versuchen mit unseren Tags zu versehen.
Ginafay (GF)
Wotsefak (WSF)
Falls ihr da noch nicht vorbeigeschaut habt, dürft ihr das gerne jetzt nachholen.
..für die 3, 4 Leute die nach Autogrammkarten von mir gefragt haben – habe da endlich was gebastelt für euch. Auch wenn ich das noch immer nicht verstehen kann. 

Ich glaube, das waren alle für euch mehr oder weniger relevanten News.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Von kein einziges Wort über Helene Fischer. ..schwör!

Na, ihr Pimmler..

Da ich mir nicht die ganze Zeit irgendwelche Pronobildchen auf Tumblr reinziehen will, lese ich manchmal die Schlagzeilen der 20 Minuten Online.
..was ein Spass.

Hallenbad setzt auf Flüchtlingsbademeister

Weil viele Flüchtlinge vor dem Ertrinken gerettet werden mussten, wurde im Hallenbad Altstetten einer von ihnen als eine Art Bademeister ausgebildet – mit Erfolg.

Sie haben das Mittelmeer überlebt, nur um dann hier in einem Hallenbad beinahe zu ertrinken?
Das Schicksal hat schon oft einen ziemlich makaberen Humor.
..wehe es heult hier gleich einer rum, weil man darüber keine Witze machen darf!
Ich lache, also ist es witzig.
..Schnauze!

Amerikaner erschiesst sich beim Fotografieren

Er wollte für ein Selfie mit seiner Waffe posieren – dabei löste sich ein Schuss.

1. Wer macht sowas?
2. Warum macht man sowas?
3. Warum fuchtelt man mit einer geladenen Knarre rum?
..ich hab gefragt ob du behindert bist?

Dumm ist, er kann mir die Fragen nicht mehr beantworten.

Negativ:
Seine Freundin tut mir leid, weil sie sich das ganze mit ansehen musste.
Aber warum lässt man seinen Freund so etwas überhaupt tun?
..ich hab gefragt ob du behindert bist?

Positiv:
Ein Ami weniger, der sich für die Karotte stark machen kann.

Die neuen Youtube-Stars sprechen Mundart

Iris Reeves, AskSwitzerland, Hipster Gnogg, Eileen Fischer.

..wer?

Ich habe mal kurz auf ihre Kanäle geschielt.
..da sag ich nix zu.
Aber ich finds super, dass ihr in eurer Freizeit was Vernünftigeres macht, als Selfies mit geladenen Wummen.
Im Ernst, viel Erfolg weiterhin.

Aber ich wusste nicht, ab welcher Reichweite man in der Schweiz von Stars spricht. Bis Tillate kam.
Jetzt weiss ichs.
Ab knapp 5000 Followern.
Danke Tillate.

Kim macht Atomwaffen scharf

Ich hatte ja keine Ahnung, dass Atomwaffen auf kleine, mollige, schlecht frisierte Diktatoren abfahren.

Die wundervollen Bilder im Kopf, wie sich Kim Jong-un an Raketen reibt, sind wohl der perfekt Zeitpunkt, diesen Artikel zu beenden.

Habe die Ehre.

Von aber es steht so in der Zeitung – Frag den Wotsefak

Na, ihr Pimmler..

Kommt ein Kamel zum Arzt und sagt: „Guten Morgen. Ich brauche ein Rezept.“

Leider hab ich vergessen wie der Witz weitergeht.
Darum ab zu Frag den Wotsefak!
Heute mit dieser Frage:

Du erwähnst ja ab und zu, dass du gewisse Zeitungen z.B. nicht ernst nehmen kannst.
Was haltest du im Allgemeinen vom Journalismus und Berichterstattung heutzutage?

Journalismus ist die publizistische Arbeit von Journalisten bei der Presse, Rundfunk und/oder Online – Medien. Deren Ziel ist es, Öffentlichkeit herzustellen.
Das machen die Journalisten soweit ich weiss auch ziemlich zuverlässig.
Was die Berichterstattung angeht, da habe ich so meine liebe Mühe.
Die ist mir einfach zu oft, zu wenig wertfrei verfasst.
Berichterstattung sollte keine Meinung suggerieren.
Lässt sich darüber streiten, wo das anfängt und wo das aufhört.

Ich bin der Meinung, dass in einer Zeitung z.B. nicht folgendes stehen soll;
„Zürich – Ein 23 jähriger, Albanischer Autolenker provozierte auf der A1 einen Autounfall. … „
Sondern;
„Ein 23 jähriger Autolenker provozierte … „
Denn Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung etc. sind irrelevant und deshalb im Regelfall nicht zu erwähnen, wenn man Neutralität wahren will.
Was Medien meiner Meinung nach wirklich sollten.
Machen sie aber nicht.

Logisch ist es trockener zu lesen, wenn nur sachlich informiert wird.
Aber es gibt ja auch noch die Klatsch und Tratsch Fraktion.
Wers nötig hat, kann sich da seine Portion unbedeutender Informationen abholen.

Ich habe mich selber schon dabei ertappt, dass ich etwas gelesen habe und mich kurz aufregte.
Bis ich mir dann sagen musste; Moment. So schlimm ist das doch gar nicht.
Einfach weil es mit einer so provokativen Attitüde geschrieben wurde, die mich kurzfristig auch erfasst hat.

Neben dem allem, weiss man auch nie so genau, wie fundiert gewisse Behauptungen sind.
Die sagen zwar oft, was die Expertenmeinung sein soll.
Aber was sind das für Experten und wer qualifiziert die?
Und in was sind die Experten?
..wir werden es nie erfahren.

Man weiss heute nicht mehr, was man glauben soll oder kann.
Zum einen, weil eben die Artikel schon eine Haltung mitschwingen lassen.
Zum anderen, weil zu viele, aus verschiedensten Lagern, um Aufmerksamkeit buhlen und ihren Senf auch noch abgeben wollen.
Neben den unzähligen News Portalen kommt auch noch das Übermass an Blogs und die Flut von weiteren privaten Meinungsäusserungen auf Facebook, Twitter & Co.

Aber wie weiss man in diesem Sumpf wem man Aufmerksamkeit schenken soll?
Wo informiere ich mich?
Woher weiss ich, ob das stimmt was ich lese?
..wir werden es nie erfahren.

Ja, ich blogge auch.
Und Nein, das im Regelfall auch nicht wertfrei.
Im Gegensatz zu einigen anderen und im deutlichen Abseits von öffentlichen Medien, deklariere ich aber alleine schon durch die Art meiner Beiträge, dass es sich hier um meine Meinung handelt und ich nicht die Absicht habe sachlich zu informieren.

Fazit
Jeder liest Medien, die seiner Fasson entsprechen.
Die einen halt eher, konstruktive, andere eher destruktivere, eher Links, eher Rechts, es gibt ja für jeden etwas.
Leider bildet sich jeder aus seinem Segment an Inputquellen seine Meinung. Oder adaptiert das dort suggerierte.
Das ist dann allerdings in vielen Fällen keine fundierte, freie Meinung die man da hat.
Wenn es darum geht, ob in Kartoffelsalat nur Essiggurken reingeschnetzelt werden sollen oder nicht, ist das ja alles auch halb so wild.
Wenn es aber z.B. wie aktuell um die Durchsetzungsinitiative geht, dann kann das doch eher verheerend werden.

Sich zu informieren ist nicht einfach. Es bedeutet zu graben.
Offizielle Quellen zu finden.
Die Informationen für sich selber zu reflektieren und daraus Schlüsse zu ziehen.

Wer informiert sein will, kann nicht einfach eine Pendlerzeitung auf dem Weg zur Arbeit lesen, Facebook und Twitter öffnen und glauben, er wisse Bescheid.
Wir sind gezwungen aus so vielen Einflüssen zu filtern, dass auf dem aktuellen Stand zu sein bzgl. Weltgeschehen, oft zu anstrengend ist.
Daher belassen es viele wirklich einzig und allein den Mitteilungen, welche direkt an sie herangetragen werden.

Solltest du auch der Meinung sein, dass du gerne konstruktivere Berichte lesen würdest und nicht dieses Gedöns, welches zu kostenlos am Stammtisch in der Beiz oder auf nem Sitzplatz im Zug findest, dann empfehle ich einmal bei perspective-daily.de vorbeizuschauen.
Ist nicht gratis wie vieles andere, hat dafür aber auch mehr Substanz.
..und ist nicht ganz so behindert.

Habe fertig.

Von kurz mal die vielleicht wichtigsten News

Na, ihr Pimmler..

Kurzer Einschub, so für zwischendurch aufm Klo.
Da es in der Zeitu ..tschuldigung. Muss mich mal kurz auf dem Boden werfen.


..so. Bin wieder da.

Da es in der Zeit ..tschuldigung. Ich kriegs nicht hin, 20 Minuten als vollwertige Zei ..tut mir leid.
Stand halt da drin und ich dachte, dann könnte es wichtig sein, dass ihr das alles auch wisst.

Wegen den Ereignissen in Hamburg und Köln über Silvester, hat die Öffentlichkeit wieder mal nichts Besseres zu tun, als über die Flüchtlinge herzuziehen. Anstatt, dass man sich mal fragen würde, warum es überhaupt zu so vielen Übergriffen kommen kann?

– Obama will den Waffenver-, bzw. –kauf erschweren. Das gefällt der NRA so überhaupt mal rein gar nicht.
– Irakische Schiiten haben ein Problem mit den Saudis, weil die ihren Herrn Nimr entsorgt haben.
– Die Amis sind der Meinung, sie haben schon einen mächtigen Teil des IS weggebombt.
– Die Oculus Rift kommt im Frühling auf den Markt. Zumindest mal ein Teil von dem ganzen Gedöns.
– Ist Roger krank? Muss unser Nationalheld sterben?
– Eine Taube fährt 1. Klasse ohne zu bezahlen und das hat keinerlei Konsequenzen.

Das alles, liebe Freunde und alle die es vielleicht noch werden könnten, ist es, was die Medien denken, was die Welt so bewegt.
Nachdem ich mir seit längerem mal wieder einen Ausflug in die unsagbaren Tiefen von 20 Minuten Online angetan habe, fehlen mir die Worte um genauer zu beschreiben, was das meinem Weltbild angetan hat.
Aber ich denke dennoch, ich könnte es mit einem Zitat aus einem meiner Lieblingssongs von Limp Bizkit, ziemlich auf den Punkt bringen.

Its all about the he says she says bullshit

Von Deutschen Flügeln bis was „macht“ die denn eigentlich? #Wochenrückblick

sgeht ihr Kackbratzen?

Hat eigentlich irgendwer noch nicht mitgekriegt, dass eine Maschine der Germanwings abgestürzt ist?
Glaube ich kaum.
Denn sogar Menschen wie ich, die sich dafür nicht interessieren und absichtlich keine Berichte darüber lesen, haben ungefragt genügen Informationen durch die Schlagzeilen erhalten.
..Pech.

Das sollte jetzt nicht pietätlos sein.
Mich interessiert der scheiss Flugzeugabsturz einfach nicht.
Bin weder direkt noch indirekt davon betroffen, auch habe ich bei weitem nicht genügend Schaulust oder bin einer dieser Elendstouristen die sich da jetzt in die Massen schmeissen, mitheulen aber genau so wenig wie ich mit dem ganzen Ereignis zu tun haben.
..aber macht doch was ihr wollt.

Überhaupt gab es die letzten Tage nur bescheuerte Themen und Schlagzeilen.
..eigentlich wie immer.
Zumindest was mir so im Kopf hängen blieb.

Forscher in Schottland haben herausgefunden, wenn man Frauen die Schwanger werden wollen finanziell Belohnt während der Entzugsphase und nochmals bei gelungener Absolvierung, diese dann eher aufhören zu Rauchen als andere die dafür keine Kohle kriegen.
..der Menschenwille ist also käuflich? Mal was ganz neues.

Was blieb sonst noch so hängen?

Noch so ein Schweizer der in den Dschihad gezogen ist und die Quittung dafür bekam.
Wenn einer scharf drauf ist, sein Leben für etwas völlig wertloses zu verschwenden soll er doch.
Was regt ihr euch auf?
Es wird doch so oft gefordert, dass Dummheit bestraft werden soll.
..tut jetzt nicht so scheinheilig.
Nicht dass diese ganze islamistische Bewegung zu belächeln wäre. Darum geht es nicht.
Mich nerven die Medien, die sich die kleinen Eiterpickel rauspicken um Betroffenheit anzuregen anstatt sich dem ganzen Geschwür zu widmen.
Und kommt mir jetzt nicht mit dem Gegenargument, dass sie im Vorfeld über den IS etc. berichtet hätten.
Haben sie.
Aber haben sie aufgeklärt? Hat man anhand der Medienberichterstattung das Konstrukt und die möglichen Entstehungsgrundlagen verstanden?
..ich bin so frei und behaupte einfach mal Nein, nichts habt ihr dank diesen Artikeln verstehen gelernt.

Dann war da noch dieser eine Dude, der seinen Rücktritt aus der Boygroup, deren Name mir grad nicht einfällt, bekannt gab.
Mein Beileid an die Fans.
Das sind im Vorfeld schon einberechnete Kollateralschäden in der Popkultur.
Nützt euch nicht viel, aber vielleicht denkt ihr Mädchen mal daran wenn die nächste auftaucht und einen Hype generiert.

Und noch was für die Jungs.
Wenn ihr auf infantil und eher dümmlich wirkende Frauen Mitte Dreissig steht:
Sara Bachmann ist zu haben.
Die Moderatorin, angeblich bekannt aus dem Quotenhit „Sara macht’s“, ist seit Jahren Single.
Könnte was damit zu tun haben, dass ihr Ex noch eine Rolle in ihrem Leben spielt und/oder sie einfach nur doof rüberkommt.
..aber lasst uns jetzt nicht über Geschmack und äussere Wahrnehmung streiten.
Holt sie euch, wenn ihr den Schweizer Newsportalen eine Freude machen wollt!
Dann können wir uns alle gemeinsam für sie freuen, dass sie unter die Haube kommt, Babys kriegt, fremdgeht mit ihrem Ex, sich scheiden lässt, wieder Jahre lang Single ist, es noch immer „macht“, sich einen Toy Boy angelt und zusammen mit Vujo Gavric ein neues Fernsehformat namens „Alt verknallt“ auf Regionalsendern über den Äther jagt..

Ach und da war auch noch irgendein USB Stick DJ, der einem anderen USB Stick DJ seine Anlegestelle demoliert hat.
So ein Schiff ist halt doch etwas komplizierter anzulegen als einen Stick in den USB Port zu stecken.
..zuviel USB Stick Witze?

Und gegen was haben die eigentlich bei der Mediamarkteröffnung in Bern randaliert ..uhm demonstriert?

Aber es gab auch gute Neuigkeiten.
Bzw. Neuigkeiten die mich interessierten.
Z.B. ist „The Day Is My Enemy“, das neue Album von The Prodigy heute erschienen.

Das war`s.
Danke für die Aufmerksamkeit.